Kumulus (Rakete)


Kumulus (Rakete)
Kumulus-Rakete im Hermann-Oberth-Museum Feucht

Kumulus ist der Name einer Rakete der "Hermann-Oberth-Gesellschaft e.V.". Der Erststart erfolgte am 20. Dezember 1960 im Wattengebiet von Cuxhaven. Eine "Kumulus"-Rakete ist im Hermann-Oberth-Raumfahrt-Museum in Feucht ausgestellt.

Technische Daten

  • Durchmesser: 15 cm
  • Länge: 3 m
  • Startschub: 5 kN
  • Gipfelhöhe: 20 km
  • Nutzlast: 5 kg (für 20 km Gipfelhöhe)
  • Startmasse: 28 kg

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Raketenstarts in Cuxhaven — Zwischen 1933 und 1964 wurden im Großraum Cuxhaven zahlreiche Raketenstarts im Rahmen von verschiedenen Forschungsreihen durchgeführt. Das Startareal in Cuxhaven ist heute Teil des Nationalparks Niedersächsisches Wattenmeer. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Hermann-Oberth-Museum — Das Hermann Oberth Raumfahrt Museum ist ein Museum für Raumfahrttechnik in dem fränkischen Markt Feucht. Es erinnert an das Lebenswerk des berühmten Raketenpioniers Hermann Oberth. Als besondere Ausstellungsstücke verfügt es über eine Rakete des… …   Deutsch Wikipedia

  • Herrmann-Oberth-Museum — Das Hermann Oberth Raumfahrt Museum ist ein Museum für Raumfahrttechnik in dem fränkischen Markt Feucht. Es erinnert an das Lebenswerk des berühmten Raketenpioniers Hermann Oberth. Als besondere Ausstellungsstücke verfügt es über eine Rakete des… …   Deutsch Wikipedia

  • Berthold-Seliger-Forschungs- und Entwicklungsgesellschaft — Die Berthold Seliger Forschungs und Entwicklungsgesellschaft mbH war eine von Berthold Seliger 1961 gegründete Firma, die sich mit der Entwicklung und dem Bau von Prototypen von Höhenforschungsraketen beschäftigte und diese im Wattengebiet von… …   Deutsch Wikipedia

  • Berthold Seliger Forschungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH — Die Berthold Seliger Forschungs und Entwicklungsgesellschaft mbH war eine von Berthold Seliger 1961 gegründete Firma, die sich mit der Entwicklung und dem Bau von Prototypen von Höhenforschungsraketen beschäftigte und diese im Wattengebiet von… …   Deutsch Wikipedia

  • Seliger-Forschungs- und Entwicklungsgesellschaft — Die Berthold Seliger Forschungs und Entwicklungsgesellschaft mbH war eine von Berthold Seliger 1961 gegründete Firma, die sich mit der Entwicklung und dem Bau von Prototypen von Höhenforschungsraketen beschäftigte und diese im Wattengebiet von… …   Deutsch Wikipedia

  • Hermann-Oberth-Raumfahrt-Museum — Das Hermann Oberth Raumfahrt Museum ist ein Museum für Raumfahrttechnik in der fränkischen Marktgemeinde Feucht. Es erinnert an das Lebenswerk des berühmten Raketenpioniers Hermann Oberth. Als besondere Ausstellungsstücke verfügt es über eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Raketenstartplätze — Ein Raketenstartplatz, eine Einrichtung zum Start von Raketen stellt eine oder mehrere Abschussrampen und Startleitstände zur Kontrolle der Startprozedur zur Verfügung. Für Flüssigkeitsraketen sind auch Anlagen zur Lagerung und gegebenenfalls… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Raumfahrt — ist der Überbegriff über die Aktivitäten des Staates Deutschland oder einzelner Personen auf dem Gebiet der Weltraumfahrt. Das können die Erarbeitung theoretischer Grundlagen, aber auch die Konstruktion und Bau von Raketen oder Raumschiffe sein.… …   Deutsch Wikipedia

  • DAFRA — Die Hermann Oberth Gesellschaft ist ein Verein, der sich für die Förderung des raumfahrttechnischen Nachwuchses einsetzt und in der Vergangenheit auch eigene Raketen entwickelt und gebaut hat. Sie wurde 1952 von Karl Poggensee in Bremen als… …   Deutsch Wikipedia