Leidenschaft


Leidenschaft

Leidenschaft (gesteigert, aber als Begriff abkommend: Inbrunst) ist eine das Gemüt völlig ergreifende Emotion. Sie umfasst Formen der Liebe und des Hasses, wird aber auch für religiösen, moralischen oder politischen Enthusiasmus benutzt und beschreibt die intensive Verfolgung von Zielen von beispielsweise Kunstliebhabern, Sammlern oder von Tierfreunden. Im ursprünglichen Sinn schwingt immer der Beilaut von etwas Zerstörerischem mit. Im heutigen Alltagssprachgebrauch wird das Leiden Schaffende jedoch oft verdrängt. Mittlerweile hat Leidenschaft eher eine positive Konnotation.

Die antike Philosophie der Stoa sah in der Beherrschung der Leidenschaften ein wichtiges Lebensziel. Der Ausdruck wurde in die deutsche Sprache von Philipp von Zesen für das lateinische Wort passio eingeführt. In der Belletristik und auf der Bühne ist die Leidenschaft ein bevorzugter Gegenstand.

Inhaltsverzeichnis

Filme

„Leidenschaft“ wird in vielen Filmen thematisiert und vielfach auch im Titel genannt, z. B.:

Siehe auch

Literatur

  • Gertraude Krell, Richard Weiskopf: Die Anordnung der Leidenschaften. Passagen-Verlag, Wien 2006, ISBN 3-85165-586-9.
  • David Schnarch: Die Psychologie sexueller Leidenschaft. Piper, München 2009, ISBN 978-3-492-25137-2 (mit einem Vorwort von Jürg Willi ).

Weblinks

Wiktionary Wiktionary: Leidenschaft – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Wikimedia Foundation.