Lutz Feldt

Lutz Feldt
Von links nach rechts: Generalinspekteur Schneiderhan, Bundespräsident Köhler, Vizeadmiral Feldt, deutscher Militärattaché an Bord einer Fregatte

Lutz Feldt (* 25. April 1945 in Greifswald) ist ein Vizeadmiral a.D. der Deutschen Marine. Er war von 2003 bis 2006 Inspekteur der Marine.

Inhaltsverzeichnis

Militärische Laufbahn

Lutz Feldt trat 1965 in die Bundesmarine ein und schlug die Offizierslaufbahn ein. Nach deren Abschluss wurde er 1968 zum Leutnant zur See befördert. Von 1969 bis 1976 war Feldt Wachoffizier und Kommandant auf verschiedenen Minensuchbooten. 1977 wechselte er in die Zerstörerflottille, wo er als Schiffsoperationsoffizier auf der Fregatte Braunschweig und im Stab des 2. Geleitgeschwaders eingesetzt war. Von 1981 bis 1983 nahm Feldt an der Admiralstabsausbildung an der Führungsakademie der Bundeswehr in Hamburg teil und kehrte anschließend als Erster Offizier auf die Fregatte Braunschweig zurück. 1984 folgte eine dreijährige Tätigkeit als Referent und Personalführer im Bundesministerium der Verteidigung im Dienstgrad eines Fregattenkapitäns. 1987 bis 1989 war Feldt Kommandant des Zerstörers Hessen. Anschließend war er bis 1990 Kommandeur des 2. Fregattengeschwaders in Wilhelmshaven und wurde zum Kapitän zur See befördert.

Nach der deutschen Wiedervereinigung ging Feldt 1990 als Referatsleiter in die Außenstelle des Bundesministeriums der Verteidigung nach Strausberg, wo er für Personalangelegenheiten von aus der Nationalen Volksarmee übernommenen Soldaten zuständig war. 1991 wurde er Referatsleiter für personelle Grundsatzangelegenheiten der Marine im Führungsstab der Marine. 1993 wechselte er als Referatsleiter in die Personalabteilung des Ministeriums.

1995 wurde Feldt unter Beförderung zum Flottillenadmiral Kommandeur der Zerstörerflottille in Wilhelmshaven. 1996 wurde er als Konteradmiral Assistant Chief of Staff Operations and Logistics im Hauptquartier Allied Forces Northwestern Europe. 2000 wurde Lutz Feldt zum Befehlshaber der Flotte ernannt und zum Vizeadmiral befördert. Von 2003 bis zum 25. April 2006 war er Inspekteur der Marine. Sein Nachfolger ist Vizeadmiral Wolfgang E. Nolting.

Seit 2007 ist Feldt Präsident des Deutschen Maritimen Instituts (DMI).

Beförderungen

Auszeichnungen

Verweise

Weblinks

Einzelnachweise

  1. M.P. 2006 nr 37 poz. 416

Wikimedia Foundation.


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»