Martina Eickhoff


Martina Eickhoff

Martina Eickhoff (* 2. Juni 1966 in Dortmund) ist eine Diplom-Ingenieurin und Politikerin (SPD).

Bei der Bundestagswahl 2002 kandidierte die im Bergbau beschäftigte Bergkamenerin, verfehlte den Einzug jedoch knapp. Da der Abgeordnete Ernst Küchler im Oktober 2004 zum Oberbürgermeister in Leverkusen gewählt wurde, rückte sie für diesen am 18. Oktober 2004 nach.

Als Mitglied der SPD-Bundestagsfraktion hat Martina Eickhoff mit ihrem Einzug in den Deutschen Bundestag die Betreuung der Städte Recklinghausen, Castrop-Rauxel und Waltrop übernommen. Durch die Wahl des früheren Direktkandidaten Jochen Welt zum Landrat, galt dieser Wahlkreis seit den Kommunalwahlen im Herbst 2004 offiziell als „verwaist“.

Bei der vorgezogenen Wahl zum 16. Deutschen Bundestag reichte der Listenplatz von Martina Eickhoff nicht für einen erneuten Einzug in Parlament.

Martina Eickhoff ist weiterhin seit der Kommunalwahl in Nordrhein-Westfalen im September 2004 als in der Stadt Bergkamen direkt gewählte Kandidatin Mitglied im Kreistag des Kreises Unna.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Eickhoff — bezeichnet einen Stadtteil von Büren in Nordrhein Westfalen, siehe Eickhoff (Büren) den Familiennamen folgender Personen: Albert Eickhoff (* 1935), deutscher Modehändler Anthony Eickhoff (1827–1901), deutsch US amerikanischer Journalist, Anwalt… …   Deutsch Wikipedia

  • Martina (Vorname) — Martina ist ein weiblicher Vorname. Es handelt sich um die weibliche Form des männlichen Vornamens Martin. Der Name war vor allem in den 60ern, 70 ern und frühen 80ern sehr beliebt. Er stammt aus dem Lateinischen und bedeutet Kriegerin.… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ei — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Bergkamen-Weddinghofen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Deutschen Bundestages (15. Wahlperiode) — Diese Liste gibt einen Überblick über alle Mitglieder des Deutschen Bundestages der 15. Wahlperiode (2002–2005). Zusammensetzung Nach der Bundestagswahl 2002 setzte sich der Deutsche Bundestag wie folgt zusammen: Fraktion Beginn der… …   Deutsch Wikipedia

  • Rünthe — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Weddinghofen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • 1966 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert   ◄ | 1930er | 1940er | 1950er | 1960er | 1970er | 1980er | 1990er | ► ◄◄ | ◄ | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 |… …   Deutsch Wikipedia

  • Bergkamen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Ernst Küchler — (* 7. April 1944 in Freiburg im Breisgau) ist ein Politiker der SPD, der er 1969 beitrat. Zuvor war er Mitglied der CDU, was der Öffentlichkeit und seinen Mitarbeitern kaum bekannt war. Von 1998 bis 2004 war er Mitglied im Deutschen Bundestag. Er …   Deutsch Wikipedia