Armenische Sprache und Literatur

Armenische Sprache und Literatur. Die altarmenische Sprache ist eine Ursprache, zu dem indogermanischen Sprachstamme gehörig, jetzt aber nur mehr Sprache der Kirche und Literatur; das Neuarmenische ist durch die Vermischung mit andern orientalischen Sprachen von der Ursprache bedeutend verschieden, namentlich hat das Türkische stark eingewirkt. Die Literatur der Armenier beginnt mit ihrer Bekehrung zum Christenthume und ist meistens theologischer und chronologischer Natur; viele der bedeutendsten Werke sind Uebersetzungen; so übersetzte Mesrop die Bibel, Sahag, Joseph, Eznich, Johann, Arzan, Leontes und Gorium übersetzten griechische und syrische Kirchenväter und Schriften des klassischen Alterthums, so daß uns einzelne Schriften des Basilius und Chrysostomus, das Chronicon des Eusebius u.a. nur in armenischer Uebersetzung erhalten sind. Unter den Geschichtschreibern und Geographen der Armenier ragt Moses von Chorene hervor, starb 487; ferner ist zu nennen Agathangelos, Zenob der Assyrer, Faustus Byzantinus, Elisäus, Lazarus aus Barb, alle aus dem 4. u. 5. Jahrh.; in neuester Zeit hat Tschamtschenanz die Geschicke seines Volkes beschrieben. Die poetische Literatur ist noch beschränkter; außer den Kirchenhymnen kennt man nur die Gedichte des Nerses Klajensis, die Fabeln des Mechitar Kosch und Vartan. Das Studium der armenischen Sprache und Literatur ist erst in neuester Zeit in Europa einheimisch geworden, besonders durch die Bemühungen der armenischen Mönche auf St. Lazzaro bei Venedig, wo seit 1826 armen. Schriftsteller herausgegeben werden. Vergl. Mechitaristen.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • armenische Sprache — armenische Sprache,   eigenständiger Zweig der indogermanischen Sprachfamilie. Während sich die armenische Sprache im Lautsystem (durch Lautverschiebung) stark vom Indogermanischen entfernt hat, blieb das Kasussystem weitgehend erhalten, ebenso… …   Universal-Lexikon

  • Armenische Sprache — Armenisch Hajeren lesu Gesprochen in Armenien, Russland, Frankreich, Vereinigte Staaten und 27 weiteren Ländern Sprecher 6,7 Millionen Linguistische Klassifikation Indogermanische Sprachen …   Deutsch Wikipedia

  • Armenische Literatur — Armenische Bibel Armenische Literatur ist christlich orientalische Literatur, die – wie ihre Sprache – nie ausstarb, und somit ein nationales wie historisches Bindeglied von hoher Identifikationskraft bildete. Sie ist die geistliche wie weltliche …   Deutsch Wikipedia

  • Armenische Sozialistische Sowjetrepublik — Հայկական Սովետական Սոցիալիստական Հանրապետություն …   Deutsch Wikipedia

  • armenische Literatur. — armenische Literatur.   Aus vorchristlicher Zeit finden sich Bruchstücke und Hinweise auf epische und mythische Gesänge bei späteren Historikern (Mowses Chorenatzi, ✝ 487). Das goldene Zeitalter begann mit der Bibelübersetzung des… …   Universal-Lexikon

  • Armenische Revolutionsföderation — Die Armenische Revolutionäre Föderation (armenisch Հայ Հեղապոխական Դաշնակծություն, in traditioneller Orthografie Հայ Յեղապոխական Դաշնակծութիւն, in deutscher Transkription Haj Heghapochakan Dashnakzuzjun) ist eine 1890 in Georgien gegründete… …   Deutsch Wikipedia

  • Armenische Revolutionsvereinigung — Die Armenische Revolutionäre Föderation (armenisch Հայ Հեղապոխական Դաշնակծություն, in traditioneller Orthografie Հայ Յեղապոխական Դաշնակծութիւն, in deutscher Transkription Haj Heghapochakan Dashnakzuzjun) ist eine 1890 in Georgien gegründete… …   Deutsch Wikipedia

  • Armenische Kirche — Armenische Kirche. Nach der Legende hat schon der Apostel Thaddäus das Evangelium in Armenien verkündigt; der wahre Apostel Armeniens ist der 302 in Cäsarea in Kappadokien zum Bischof geweihte Gregor der Erleuchter (s. Gregor), der in Verbindung… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Armenische SSR — Հայկական Սովետական Սոցիալիստական Հանրապետություն Hajkakan Sowetakan Sozialistakan Hanrapetutjun (Flagge von 1952) …   Deutsch Wikipedia

  • Armenische Sowjetrepublik — Հայկական Սովետական Սոցիալիստական Հանրապետություն Hajkakan Sowetakan Sozialistakan Hanrapetutjun (Flagge von 1952) …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”