Auerswald

Auerswald, ostpreuß. Familie, von denen mehrere in unseren Tagen einen Namen haben. A., Hans Jakob, war 1813 Landhofmeister des Königreichs Preußen und nahm mit Schön, York u.a. bedeutenden Antheil an der Erhebung gegen die Franzosen; st. 1833. A., Hans Adolf Erdmann, geb. 1792, focht im Befreiungskriege, wurde 1841 Oberst, 1846 Brigadegeneral. Als Abgeordneter in der Nationalversammlung zu Frankfurt stimmte er mit der Rechten und wurde 18. Sept. 1848 mit dem Fürsten Felix Lichnowsky schmählich ermordet. Sein Bruder Rudolf, geb. 1795, Soldat von 1812–1820, war 1848 im Ministerium Hansemann Minister der auswärtigen Angelegenheiten, 1849 und 1850 Präsident der 1. Kammer, darauf Präsident bei der Erfurter Versammlung; sein Bruder Alfred, geb. 1797, Freiwilliger im Befreiungskriege, später als Beamter im Staatsdienste, trat 1840 in die Vorderreihe der Konstitutionellen, wurde 1848 Minister des Innern unter Camphausen; er gehört in der preuß. Kammer zu der konstitutionellen Linken.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Auerswald — ist der Name eines alten Meißner Adelsgeschlechts; siehe Auerswald (Adelsgeschlecht): Achatius von Auerswald (1818–1883), deutscher Kommunaljurist Alfred von Auerswald (1797−1870), preußischer Generallandschaftsdirektor und Politiker Annemarie… …   Deutsch Wikipedia

  • Auerswald — Auerswald, 1) Hans Jacob von, geb. 1757 in Ostpreußen, widmete sich sehr jung dem Militärdienst; einen längeren Urlaub seit 1773 benutzte er, um zu Königsberg die Universität zu besuchen. Nachdem er nach seinem Wiedereintritt in die Armee als… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Auerswald — Auerswald, 1) Hans Jakob von, Landhofmeister von Preußen, geb. 25. Juli 1757, gest. 3. April 1833, trat 1770 ins Heer, besuchte 1774 die Universität Königsberg und verließ 1783 den Militärdienst. 1787 wurde er Mitglied der westpreußischen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Auerswald — Auerswald, Hans Jak. von, geb. 25. Juli 1757 in Ostpreußen, gest. 3. April 1833, 1808 10 Oberpräsident von Preußen und Litauen, bis 1824 Regierungspräsident von Ostpreußen und Landhofmeister des Königr. Preußen, nahm als einer der… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Auerswald — Auerswald,   preußisches Adelsgeschlecht, entstammte meißnischem Uradel (gleichnamiger Stammsitz bei Chemnitz), erstmals 1263 urkundlich erwähnt. Es kam um 1500 nach Preußen, wo es auf Faulen (Kreis Rosenberg in Westpreußen) ansässig wurde.… …   Universal-Lexikon

  • Auerswald — Herkunftsname zu dem Ortsnamen Auerswalde (Sachsen, Ostpreußen) …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • Auerswald GmbH & Co. KG — Auerswald Unternehmensform GmbH Co. KG Gründung 1960 Unternehmenssitz Cremlingen Unternehmensleitung Gerhard Auerswald Mitarbeiter …   Deutsch Wikipedia

  • Auerswald GmbH & Co. KG — Auerswald Rechtsform GmbH Co. KG Gründung 1960 Sitz Cremlingen Leitung Gerhard Auerswald Mitarbeiter 132 [1] …   Deutsch Wikipedia

  • Auerswald (Adelsgeschlecht) — Wappen derer von Auerswald Siebmachers Wappenbuch v. 1605 Auerswald ist der Name eines alten meißnischen Adelsgeschlechts mit gleichnamigem Stammhaus Auerswalde bei Chemnitz (heute Ortsteil von Lichtenau, Landkreis Mittelsachsen) …   Deutsch Wikipedia

  • Rudolf von Auerswald — Rudolf Ludwig Cäsar von Auerswald (1 September 1795 ndash; 15 January 1866) was a German official who served as Prime Minister of Prussia during the Revolution of 1848.Auerswald was born in Marienwerder (Kwidzyn), West Prussia. He was a member of …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”