Bessarion

Bessarion, Johann oder Basilius, geb. 1395 zu Trapezunt in Kleinasien, studierte in Constantinopel, wurde 1423 Basilianermönch mit dem Klosternamen B., 1437 Erzbischof von Nicäa, wirkte auf dem Concil von Ferrara u. Florenz 1438 u. 39 für die Union der Lateiner und Griechen und bekannte sich selbst zur römischkatholischen Kirche. Er weilte nun für immer in Italien, wurde Cardinal, Bischof von Sabina, von Frascati, Legat von Bologna, war in Venedig, Neapel, Deutschland und Frankreich für einen Kreuzzug gegen die Türken thätig und entledigte sich der ihm von dem Papste aufgetragenen Missionen mit dem besten Erfolge. Besonderes Verdienst hat er sich um das Wiederaufleben der altgriechischen Philologie u. Philosophie erworben, indem er griech. Schriften in das Latein übersetzte, einen reichen Bücherschatz anlegte und gelehrte Schulen gründete. Er st. 1471 den 19. Nov. zu Ravenna, auf seiner Rückkehr von einer Gesandtschaft nach Frankreich; seine Schriften erwarten noch immer eine Gesammtausgabe.


http://www.zeno.org/Herder-1854.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bessarion — ist der Name folgender Personen: Basilius Bessarion (1403–1472), byzantinischer Humanist und Kardinal Bessarion der Große (4./5. Jahrhundert), ägyptischer Anachoret und Heiliger Bessarion Lominadse (1897–1935), russischer Politiker Siehe auch:… …   Deutsch Wikipedia

  • Bessarion — Bessarion,   Taufname unbekannt, byzantinischer Theologe und Humanist, * Trapezunt (heute Trabzon) 2. 1. 1403 (?), ✝ Ravenna 18. 11. 1472; Kardinal (seit 1439) und lateinischer Patriarch von Konstantinopel (seit 1463). Bessarion förderte die… …   Universal-Lexikon

  • Bessarĭon — (Basilius od. Johannes), geb. 1395 in Trapezunt; ging um 1410 nach Constantinopel, trat 1423 in den Orden des St. Basilius u. nahm hier den Namen B. an. Er setzte seine Studien in Morea bei Gemistos Pletho fort u. ward bald als Homilet berühmt.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bessarĭon — Bessarĭon, Basilius (oder Johannes), Humanist, geb. 1403 in Trapezunt, gest. 19. Nov. 1472 in Ravenna, wurde in Konstantinopel gebildet, trat 1423 in den Orden des Basilius, war nun Schüler des Gemistos Pletho, wurde 1437 Erzbischof von Nikäa,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bessarion — Bessarĭon, Johannes oder Basilius, Humanist, geb. 1395 oder 1403 zu Trapezunt, 1437 Erzbischof zu Nicäa, wirkte auf dem Konzil zu Florenz (1439) für eine Union der griech. Kirche mit der römischen, trat dann zu dieser über, 1440 röm. Kardinal,… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Bessarion — Bessarion, Juan …   Enciclopedia Universal

  • Bessarion — (Jean) (v. 1400 1472) théologien et humaniste byzantin. Il tenta de réconcilier les églises grecque et romaine aux deux conciles de 1439 …   Encyclopédie Universelle

  • BESSARION — Trapezuntius, Georgii Themistii Plethonis discipulus, Cardinalis doctissimus, quod oratio eius in Concilio Ferrariensi postea Florentiam transsato, de Graecae Ecclesiae cum Romana unione, et scripta, de quibus post, satis superque testantur, sub… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Bessarion — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Bessarion est un nom propre qui peut désigner : Sommaire 1 Variante 2 Saint catholique et orthodoxe …   Wikipédia en Français

  • Bessarion — ▪ Byzantine theologian also called  John Bessarion,   baptismal name  John,  or  Basil,  Latin  Johannes,  or  Basilius  born Jan. 2, 1403, Trebizond, Trebizond empire [now Trabzon, Turkey] died Nov. 18, 1472, Ravenna [Italy]       Byzantine… …   Universalium

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”