Clementi, Muzio

Clementi, Muzio

Clementi, Muzio, Pianofortecomponist und vortrefflicher Lehrer, geboren zu Rom 1750, im Sterbejahr J. S. Bach's, auf dessen Grundlage er seine Lehre fortbaute, die wiederum J. B. Cramer erweiterte. Ein reicher Engländer, den Clementi's Talent interessirte, nahm den fleißigen Künstlerjüngling mit nach England. In seinem 2. Werke, was dort entstand, brachte er zuerst die noch jetzt gebräuchliche, als künstlerisch schön erkannte Form der Sonate auf. Nach verschiedenen Anstellungen und Reisen in Frankreich und England besuchte er 1781 Wien, wo Mozart und Haydn seine Freunde wurden, und späterhin zu verschiedenen Malen Paris, Wien und Petersburg. Im Jahre 1820–1821 hielt er sich in Leipzig auf, und starb 1832, als im 82. Jahre, auf seinem Landgute Evesham in der Grafschaft Wortchester. – Seine berühmtesten Schüler sind Field, Ludewig, Berg, Klängel, Zeuner. – Außer seinen viel bekannten Sonaten, von denen die späteren, die bei weitem mehr phantastischer sind, schrieb er auch das große Etudemark Gradus ad Parnassum, das sich durch Vielseitigkeit der mechanischen Uebungen, durch Solidität im Stil, der gewisser Eigenheiten halber sich leicht erkennen läßt, und auch in einzelne Werke seiner Schüler übergegangen ist, wie durch charakteristische Haltung jeder besondern Studien auszeichnet.

R. S.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Clementi, Muzio — born Jan. 24, 1752, Rome, Papal States died March 10, 1832, Evesham, Worcestershire, Eng. Italian born English pianist, composer, publisher, and manufacturer. Taken to England at age 13 by a wealthy English traveler who had heard his organ… …   Universalium

  • Clementi, Muzio — ► (1752 1832) Pianista y maestro de música italiano. Es uno de los creadores del estilo pianístico moderno. * * * (24 ene. 1752, Roma, Estados Pontificios–10 mar. 1832, Evesham, Worcestershire, Inglaterra). Pianista, compositor, editor y… …   Enciclopedia Universal

  • CLEMENTI, MUZIO —    a musical composer, especially of pieces for the pianoforte, born in Rome; was the father of pianoforte music; one of the foremost pianists of his day; was buried in Westminster (1752 1832) …   The Nuttall Encyclopaedia

  • Clementi — Clementi, Muzio …   Enciclopedia Universal

  • Muzio Clementi — (* 23. Januar 1752 in Rom; † 10. März 1832 in Evesham) war ein italienischer Komponist, Pianist und Musikpädagoge, ferner auch Dirigent, Klavierbauer und Musikverleger. Inhaltsverzeichni …   Deutsch Wikipedia

  • Muzio Clementi — (24 janvier 1752 10 mars 1832) est un compositeur italien, principalement connu de son temps comme pianiste, mais qui était également organiste et claveciniste. Il est considéré comme le premier à avoir composé spécifiquement… …   Wikipédia en Français

  • Muzio Clementi — Muzio Clementi. Muzio Clementi (24 de enero de 1752 – 10 de marzo de 1832) fue un compositor clásico, y reconocido como el primero que escribió específicamente para piano. Es más conocido por su colección de estudios para piano Gradus ad… …   Wikipedia Español

  • Clémenti — Clementi ist der Familienname folgender Personen: Aldo Clementi (* 1925), italienischer Komponist, Vater von Anna Anna Clementi (* 20. Jahrhundert), italienische Sängerin (Sopran), Tochter von Aldo Giuseppe C. Clementi (1812–1873), italienischer… …   Deutsch Wikipedia

  • CLEMENTI (M.) — CLEMENTI MUZIO (1752 1832) Pianiste, compositeur et éditeur de musique italien né à Rome, Muzio Clementi fut sans doute le premier à avoir, dès les années 1780, non seulement écrit mais aussi et surtout adapté sa musique au piano «moderne», et à… …   Encyclopédie Universelle

  • Clementi — Clementi, Muzio, Komponist, geb. 1752 in Rom, gest. 10. März 1832 zu Evesham in Warwickshire (England), war schon als Knabe von 14 Jahren durch tüchtige Lehrer (Buroni, Carpini, Santarelli) so weit vorgebildet, daß er die Bewunderung eines… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”