Funk, Friederike

Funk, Friederike, königl. sächs. Kammersängerin, geb. in Meißen am 14. November 1796, begann, nachdem sie in ihrem Geburtsorte den ersten Unterricht genossen hatte, ihre musikalischen Studien im Jahre 1813 unter Anleitung des königl. sächs. Kammersängers Mieksch in Dresden, durch den sie auch höchsten Orts empfohlen ward. Im Jahre 1816 ging sie auf königliche Kosten nach Italien, nahm in Rom bei Mosca und in Neapel bei Zingarelli Unterricht, trat in Neapel auf St. Carlo in einigen Rollen auf, kehrte im Jahre 1818 nach Dresden zurück und erhielt sogleich Engagement bei'm deutschen und italienischen Hoftheater, wo sie in Elisabetta debütirte. Späterhin waren ihre Hauptrollen: Eglandine, Agathe, Oberpriesterin in Vestale, Tebaldo, Almaviva, Semiramide, Desdemona etc. Im Herbst 1827 schied sie wieder von ihrem Vaterlande, ging nach Italien, erhielt ein Engagement in Palermo, zog sich aber bald nach ihrer ehelichen Verbindung mit Signor Lagrua für immer vom Theater zurück.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Peter Roos — (* 30. Juni 1950 in Ludwigshafen am Rhein) ist ein deutscher Schriftsteller. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Wettbewerbe und Stipendien 3 Werke 4 …   Deutsch Wikipedia

  • 23. Feber — Der 23. Februar ist der 54. Tag des Gregorianischen Kalenders, somit bleiben 311 Tage (in Schaltjahren 312 Tage) bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Januar · Februar · März 1 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Mua–Mum — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Zwigge — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart — Gründung 1761 Trägerschaft staatlich Ort St …   Deutsch Wikipedia

  • Duke Alexander Petrovich of Oldenburg — Duke Alexander Petrovich Duke Alexander Petrovich of Oldenburg Spouse Princess Eugenia Maximilianovna of Leuchtenberg Issue Duke Peter Alexandrovich of Oldenburg …   Wikipedia

  • Börrat — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Laubach (Abtsgmünd) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Neubronn (Abtsgmünd) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Pommertsweiler — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”