Gladiatoren

Gladiatoren hießen bei den Römern die Fechter in öffentlichen Kampfspielen. Sie fochten Mann gegen Mann oder wider Löwen, Tiger, Panther, Leoparden, Hyänen und andere reißende Thiere. Anfangs nahm man nur Verbrecher, Gefangene und Sclaven zu Gladiatoren, die um Leben, Freiheit und Geld kämpften, später bildeten sie aber eine besondere Fechterschule. Als aber die eben so rohen als grausamen Lieblingsvergnügungen der Römer von christlichen Kaisern abgeschafft wurden, ging auch die kampflustige Schule der Gladiatoren zu Ende, und nur in den Matadoren der spanischen Stiergefechte haben sie Nachahmung gefunden.

*


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gladiatoren — Gladiatoren, Fersenläufer Mantophasma zephyrum Systematik Stamm: Gliederfüßer (Arthropoda) Überklasse …   Deutsch Wikipedia

  • Gladĭatoren — (v. lat. gladius, »Schwert«), bei den Römern Bezeichnung der Fechter, die in den Kampfspielen miteinander kämpften. Unter den Spielen zur Befriedigung der Schaulust des Volkes stand in der Gunst aller Klassen der Kampf von G. (munus gladiatorium) …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Gladiatoren —   [lateinisch, zu gladius »Schwert«], Singular Gladiator der, s, im antiken Rom berufsmäßige Fechter, die in öffentlichen Schaustellungen auf Leben und Tod miteinander oder gegen wilde Tiere kämpften.   Diese Kämpfe, wohl etruskischen Ursprungs,… …   Universal-Lexikon

  • Gladiatōren — (röm. Ant.), Männer, welche in den Gladiatorenspielen (Munera gladiatoria), Anfangs blos bei Leichenbegängnissen, dann zur Volksbelustigung, bei verschiedenen Religionsfeierlichkeiten, bes. an den Saturnalien u. den Minervenfesten, später selbst… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Gladiatoren — Gladiatōren (lat.), bei den Römern Fechter, meist Sklaven (Kriegsgefangene), die bei den Kampfspielen zur Unterhaltung des Volks gegeneinander kämpften …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Gladiatoren — Gladiatoren, s. Fechter; sie gehörten gewöhnl. einem Unternehmer (Lanista), der sie verkaufte oder vermiethete. Die Kampfart war verschieden: mit Schild, Panzer und Schwert, oder mit einem Dreizack u. Netz, um damit den Gegner zu umschlingen, zu… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Einzug der Gladiatoren — (oder tschechisch Vjezd gladiátorů) ist ein Triumphmarsch des Komponisten Julius Fučík (op. 68) aus dem Jahr 1899. Über den Umweg über die Vereinigten Staaten, wo es üblicherweise schneller gespielt wird, ist er vor allem als Zirkusmarsch bekannt …   Deutsch Wikipedia

  • Die Gladiatoren — Filmdaten Deutscher Titel Die Gladiatoren Originaltitel Demetrius and the Gladiators …   Deutsch Wikipedia

  • Haus der Gladiatoren — Das Haus der Gladiatoren (auch Gladiatorenkaserne, italienisch Casa dei Gladiatori oder Caserma dei Gladiatori[1]) (V 5, 3) befindet sich in Pompeji. Das Haus wurde im ersten Jahrhundert v. Chr. als Privathaus errichtet. Es besteht aus einem… …   Deutsch Wikipedia

  • Gladiator — Gladiatoren (vom lateinischen gladius, einem Kurzschwert) waren im antiken Rom Berufskämpfer, die in öffentlichen Schaustellungen gegeneinander kämpften. Der Kampf der Gladiatoren gegeneinander wird als Gladiatur bezeichnet. Gladiatorenkämpfe… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”