Geld

Geld, der Nerv aller Dinge, der Inhalt des Füllhorns alles Wünschenswerthen, wie der Pandorenbüchse so vielen Uebels, die vermittelnde Macht zwischen Willen und Besitz, der versöhnende Gott zwischen Bedürfniß und Ueberfluß, ewig im höchsten Recht, weil es in der höchsten Gewalt ist, Geld, ist das allgemeine Tauschmittel für alle Güter, der Träger ihres Werths, den es bestimmt. Nicht allein Metallstücke, wie sie in der ganzen civilisirten Welt als das Element der Werthbestimmung aller Dinge gelten, nicht ihre Bedürfnisse eintauschen, sind Geld, obwohl das Alterthum durch Jahrtausende kein anderes kannte. Das Papiergeld, ein Resultat des Mangels an gemünztem Metall, die Garantie für die Gesetzlichkeit der bestehenden Staaten, für den Kredit der Regierenden und das Vertrauen der Regierten, ist eine Erfindung der neuern Zeit. Die Phönizier prägten zuerst Metallstücke, Sparta kannte nur eiserne Münzen; bis in die Zeiten des Mittelalters herab war der Werth alles Geldes ein unendlich höherer und erst die Entdeckung von Amerika führte für die gesammte Thätigkeit der Welt eine neue Aera heraus. Seitdem fließen alljährlich aus den Minen Süd- und Nordamerika's unerschöpfliche Reichthümer, die der Handel mit dem Orient und die wachsende Bevölkerung früher unbewohnter Gegenden eben so schnell verschlingt. Wie nun der Werth des Geldes immer mehr gesunken ist, je mehr und unglaublicher Handel und Industrie sich gesteigert haben und je weniger in den letzten Jahrzehnden des allgemeinen Friedens eine Verwendung des Geldes für eingebildete Interessen der Staaten nothwendig war, so hat sich auch der Reichthum derselben mit der Beförderung des Geldumlaufs durch Gestattung freier und ungehinderter Erwerbsthätigkeit und durch den Wegfall der Schranken, die die Verbreitung der allgemeinsten Handels- und Industriebeziehungen über die ganze Welt zum Theil noch verhinderten, zur erfreulichsten Höhe erstreckt.

X.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Geld- — Geld …   Deutsch Wörterbuch

  • Geld — nennt man 1) im Güterleben alles dasjenige Gut, welches eine allgemeine Tauschkraft besitzt, d.h. nicht, wie Waaren od. Dienste, unmittelbar menschlichen Bedürfnissen dient, sondern das Mittel darstellt, um Waaren od. Dienste gegen beliebige… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Geld — ist das für Zwecke des Umlaufs bestimmte Gut, das im Verkehr als Ausgleichungsmittel von Leistung und Gegenleistung dient und zur üblichen oder gesetzlichen Tilgung der Verbindlichkeiten allgemeine Geltung hat. Die deutsche Benennung wird auf das …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Geld — Sn std. (8. Jh.), mhd. gelt m./n., ahd. gelt Entgelt, Belohnung , as. geld Vergeltung, Lohn Stammwort. Aus g. * geld a n. Vergeltung, Entgelt , auch in gt. gild Steuer , anord. gjald Bezahlung, Gabe, Tribut , ae. gild, gyld Gabe, Bußgeld , afr.… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Geld — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Bsp.: • Willst du viel Geld verdienen? • Ich brauche ein bisschen Geld. • Er ist reich, er hat viel Geld …   Deutsch Wörterbuch

  • geld — geld1 [geld] vt. gelded or gelt, gelding [ME gelden < ON gelda, to castrate < geldr, barren < IE base * ĝhel , to cut > OWelsh gylym, knife, ON gylta, sow, Goth giltha, scythe] 1. to castrate (esp. a horse) 2. to deprive of anything… …   English World dictionary

  • Geld — Geld, n. [AS. gild, gield, geld, tribute, payment, fr. gieldan to pay, render. See {Yield}.] Money; tribute; compensation; ransom.[Obs.] [1913 Webster] Note: This word occurs in old law books in composition, as in danegeld, or danegelt, a tax… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Geld — Geld, v. t. [imp. & p. p. {Gelded} or Gelt (?); p. pr. & vb. n. {Gelding}.] [Icel. gelda to castrate; akin to Dan. gilde, Sw. g[ a]lla, and cf. AS. gilte a young sow, OHG. galt dry, not giving milk, G. gelt, Goth. gilpa siclke.] 1. To castrate;… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • geld — vt CASTRATE (1) also SPAY * * * (geld) to castrate a male animal, especially a horse …   Medical dictionary

  • Geld — Geld: Mhd. gelt »Bezahlung, Ersatz, Vergütung, Einkommen, Rente; Zahlung; Schuldforderung; Wert, Preis; Zahlungsmittel«, ahd. gelt »Zahlung; Lohn; Vergeltung«, asächs. geld »Opfer; Vergeltung; Zahlung«, got. gild »Steuer, Zins«, aengl. gield… …   Das Herkunftswörterbuch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”