Bedürfniss

Bedürfniss heißt im gewöhnlichen Leben der Zustand, worin man einer nützlichen Sache ermangelt, oder sie zu haben wünscht. Bedürfnisse des menschlichen und thierischen Körpers sind innere Empfindungen, die denselben zu Handlungen drängen, welche seine Erhaltung bedingen, wie z. B. Hunger, Durst, Bewegung, geistige und körperliche Thätigkeit. Nach der verschiedenen Beschaffenheit des Körpers und Geistes werden auch die Bedürfnisse verschieden und heißen demnach physische, moralische und natürliche oder erworbene. Nach einzelnen Fähigkeiten oder Eigenthümlichkeiten des Geistes, nach den Gefühlen werden sehr mannichfaltige Bedürfnisse erzeugt. Der Drang nach Freundschaft, einem liebenden Herzen, Familienglück, Ruhm, Mittheilung und andere entstehen aus denselben. – Der Mensch hat im Naturzustande wenig Bedürfnisse, aber die Civilisation lehrt ihn viele Gewohnheiten, die alle Bedürfnisse werden. Schnee und Eis ist dem Neapolitaner ein größeres Bedürfniß als Brot, und selbst unnatürliche Schädlichkeiten werden aus Gewohnheit wichtige Bedürfnisse. So erhob sich z. B. der Schnürleib zu einem Bedürfnisse für das weibliche Geschlecht, obgleich die schädlichen Einwirkungen desselben deutlich hervorleuchten, und der Genuß von Wein, Leckereien, Opium und andern mehr oder weniger schädlichen Dingen können Bedürfnisse werden. – Der Mensch muß sich vor zu vielen Bedürfnissen hüten, weil es Schmerz bereitet, sie nicht stillen zu können. Kinder besonders müssen vor unnöthigen Bedürfnissen bewahrt werden, und Erwachsene müssen an sich arbeiten, um unnöthige Angewohnheiten und Genüsse zu vermindern oder die Neigung dazu zu bezähmen. Viel Bedürfnisse vermindern den Anspruch auf irdisches Glück und legen den Grund zur Unzufriedenheit mit dem Leben. (s. Entbehrungen).

D.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Narr — (s. ⇨ Geck). 1. A Narr hot a schöne Welt. (Jüd. deutsch. Warschau.) Dem Dummen erscheint die Welt um so schöner, als er von manchen ihrer Uebel und Leiden nicht berührt wird. 2. A Narr hot lieb Süss. (Jüd. deutsch. Warschau.) Diese auch in… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Гиппиус, Густав (Густав Адольф) Фомич — художник портретист, литограф и педагог, сын бедного деревенского пастора, родился 1 марта 1792 г. в пасторате Нисси в Эстляндии, умер 24 сентября 1856 г. в Ревеле, погребен в пасторате Гаггерс. Потеряв очень рано мать, он был отдан в пансион в… …   Большая биографическая энциклопедия

  • Parochial mission (Catholicism) — A parish mission or parochial mission is, in the terminology of the Roman Catholic Church, a term applied to certain special pastoral efforts among Catholics. These are home missions , distinguished from the apostolic missions sent to make… …   Wikipedia

  • Варнбюлер — (Фридрих Готлиб Карл Varnbüler, v. und zu Hemmingen) вюртембергский государственный деятель, сын быв. вюртембергского министра финансов Карла Эбергарда В. (1776 1832), род. в 1809 г.; образование получил в Тюбингене и Берлине; занимался сельским… …   Энциклопедический словарь Ф.А. Брокгауза и И.А. Ефрона

  • Варнбюлер, Фридрих Готлиб Карл — (Varnbüler, v. und zu Hemmingen) вюртембергский государственный деятель, сын быв. вюртембергского министра финансов Карла Эбергарда В. (1776 1832), род. в 1809 г.; образование получил в Тюбингене и Берлине; занимался сельским хозяйством и… …   Энциклопедический словарь Ф.А. Брокгауза и И.А. Ефрона

  • Эйнерт Карл — (Einert) немецкий юрист (1777 1855). Был президентом коммерческого суда, потом вице президентом высшего апелляционного суда в Дрездене и представителем Саксонии на лейпцигской конференции по вексельному праву. Создал особую теорию векселя,… …   Энциклопедический словарь Ф.А. Брокгауза и И.А. Ефрона

  • Arbeit (Philosophie) — Die Arbeit als philosophische Kategorie erfasst alle Prozesse der bewussten schöpferischen Auseinandersetzung des Menschen mit der Natur und der Gesellschaft. Sinngeber dieser Prozesse sind die selbstbestimmt und eigenverantwortlich handelnden… …   Deutsch Wikipedia

  • Blonde Bestie — Geflügelte Worte   A B C D E F G H I J K L M N O …   Deutsch Wikipedia

  • Blut-Gehirn-Schranke — Die Blut Hirn Schranke, auch Blut Gehirn Schranke genannt, ist eine bei allen Landwirbeltieren (Tetrapoda) im Gehirn vorhandene physiologische Barriere zwischen dem Blutkreislauf und dem Zentralnervensystem. Sie dient dazu, die Milieubedingungen… …   Deutsch Wikipedia

  • Blut-Hirn-Schranke — Die Blut Hirn Schranke, auch Blut Gehirn Schranke genannt, ist eine bei allen Landwirbeltieren (Tetrapoda) im Gehirn vorhandene physiologische Barriere zwischen dem Blutkreislauf und dem Zentralnervensystem (ZNS). Sie dient dazu, die… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”