Heuschrecken

Heuschrecken

Heuschrecken. Von diesem Insekt, welches unserm Heupferde ähnelt, eine Plage des Orients ist, nach Deutschland nur selten kommt, gibt es eine Menge Arten, unter denen die sogenannte Wanderheuschrecke die gefürchtetste ist. Sie sieht grün aus mit dunkeln Flecken, hat hellbraune Flügeldecken mit schwarzen Punkten, einen erhabenen Kamm auf der Brust und einen Körper von der Dicke einer Haselnuß. Diese Gattung ist eigentlich in Arabien zu Hause und findet sich in Zügen von vielen Millionen. Ein solches Heuschreckenheer fällt oft wie ein Platzregen nieder, frißt Alles, was grün ist, bis auf die Wurzel weg, bedeckt das Land eine halbe Elle hoch, die Baumzweige brechen von ihrer Last, das Feld wird eine Wüste. Rußland, Polen und Ungarn werden von diesem Ungeziefer noch zuweilen heimgesucht, allein in Deutschland haben sich seit 1748 keine Heuschreckenzüge von Bedeutung sehen lassen. In Arabien gibt es auch eine Art eßbare Heuschrecken; doch genießt man sie nur in der äußersten Noth.

V.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Heuschrecken — (Grashüpfer, Graspferdchen, Heupferde, Grillen, Sprengsel, Orthoptera saltatoria Latr.), Insektengruppe aus der Ordnung der Geradflügler, umfassend die Familien der Grabheuschrecken, Laubheuschrecken und Feldheuschrecken. Die Feldheuschrecken… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Heuschrecken — Heuschrecken, 1) (Acridicidea), Familie aus der Insectenordnung Geradflügler, Flügeldecken steif, lederartig, aderig, dachförmig liegend; Flügel der Länge nach gefaltet, Fühler kurz, nicht über halbe Körperlänge, walzenrund od. scharfkantig u.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Heuschrecken — Heuschrecken, Geradflügler, deren Hinterbeine zum Springen geeignet sind: Feld H. (s.d.), Laub H. (s.d.) und Grab H. (s. Grillen). H. mit Schreitbeinen sind die Fang und Gespenst H. (s.d.) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Heuschrecken — Heuschrecken, Insektenfamilie aus d. Ordnung der Gradflügler, mit lederartigen Flügeldecken, langen Fühlhörnern und langen, zum Springen geschickten Hinterfüßen. Die grüne H. (Locusta viridissima), bis 2 lang, einfarbig grün. – Die braune H. (L.… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Heuschrecken — Heuschrecken,   die Springschrecken.   …   Universal-Lexikon

  • Heuschrecken — Nymphe der Feldgrille (Gryllus campestris) Kurzfühlerschrecken …   Deutsch Wikipedia

  • Der Tanz der Heuschrecken — Cover der ersten Auflage Der Tanz der Heuschrecken ist ein Roman über die Finanzkrise von Ulrich Fritsch, in dem er exemplarisch an einem Unternehmen das Vorgehen der sogenannten Heuschrecken und die Folgen deutlich macht. Er erschien erstmals… …   Deutsch Wikipedia

  • Heupferdchen — Nymphe der Feldgrille (Gryllus campestris) Kurzfühlerschrecken …   Deutsch Wikipedia

  • Heuschreck — Nymphe der Feldgrille (Gryllus campestris) Kurzfühlerschrecken …   Deutsch Wikipedia

  • Heuschrecke — Kurzfühlerschrecken bei der Paarung Kurzfühlerschrecke …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”