Teheran

Teheran. In einer Ebene am Fuße des Elbursgebirges, über dem sich, wenn man von Süden kommt, der 12,000 F. hohe Demawend majestätisch emporhebt, liegt diese Hauptstadt der persischen Provinz Irak und die jetzige des ganzen Reichs. Im Frühlinge, wo die Bäche anschwellen, ergrünt und leuchtet die Umgegend wie ein Kranz von Smaragden, im Sommer verdorrt sie dagegen zur Mumie, und die Hitze wird so unerträglich, daß die wohlhabenderen Einwohner dann im nahen Gebirge unter Zelten wohnen, und der Hof sich nach den Ebenen von Sultania oder Audschan begibt, oder in die benachbarten Luftschlösser zu Taktikadschar und Negauristan, welche von herrlichen Gärten umgeben sind. In der Nähe erscheint die Stadt selbst sehr uninteressant; nur der Residenzpalast zieht die Blicke des Ankommenden auf sich, durch seine pracht- und geschmackvolle Bauart und seine gigantische Größe. Alle Straßen sind eng und unreinlich. Im Winter und Frühling soll sich die Einwohnerzahl auf 60 bis 70,000 belaufen; im Sommer findet man kaum 10,000 Seelen in der Stadt. – Etwa eine deutsche Meile südlich von T. liegen die Ruinen der alten Stadt Rhages, jetzt Rey, die schon in der Bibel als einer der Orte erwähnt wird, wohin gefangene Juden geführt wurden, und welche auch Alexander erreichte, als er den Darius verfolgte. Früher die Residenz der pers. Schahs, ist sie zugleich der Geburtsort des berühmten Harun al Raschid. Aus ihren Ruinen soll das heutige T. erbaut worden sein.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Teheran — Téhéran Téhéran (fa) تهران Monument Āzādi (« Liberté …   Wikipédia en Français

  • Teheran — Teheran …   Deutsch Wikipedia

  • TEHERAN — TEHERAN, capital of iran . Situated near the ancient biblical site of Rages (mentioned in the Book of Tobit), Teheran did not rise to prominence until the Kajar dynasty established its capital there about 1788. It soon attracted Jews from many… …   Encyclopedia of Judaism

  • TÉHÉRAN — Capitale de l’Iran, Téhéran bénéficie d’une situation privilégiée au carrefour de la route est ouest qui longe le piémont de l’Elbourz et des voies menant aux oasis de l’Iran central et aux bassins du F rs. Vers le nord, grâce à sa position… …   Encyclopédie Universelle

  • Teheran — Teheran, Hauptstadt Persiens (mit dem heiligen Namen Dar el Khelafeh), ist in einer Salzwüste auf der Hochebene von Rai, 2 Meilen südlich des Elburs erbaut, u. liegt 1500 Metres über dem Meere. Die Stadt hat einen Umfang von 3/4 Meilen, ist… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Tehĕran — Tehĕran, Hauptstadt des pers. Reiches und der kleinen gleichnamigen Provinz, unter 35°40 nördl. Br., 51°28 östl. L., auf einer baumlosen Hochebene, 1132 m ü. M., südlich vom Elburz, hat außer den engen, unregelmäßigen Straßen neuerdings… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Teheran — Teheran, Haupt und Residenzstadt von Persien, an den südl. Ausläufern des Elburs [Karte: Asien I, 1], 30 km Umfang, 170 230.000 E., von Erdwällen umgeben, Residenzschloß, Gelehrtenschule; Karawanenverkehr …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Teheran — Teheran, Hauptstadt der pers. Provinz Irak Adschemi, seit 1796 Residenz des Schah, südlich am Elbrus, ist im Sommer wegen der Hitze ungesund, hat 80000 E., große Bazars, Karawanenhandel …   Herders Conversations-Lexikon

  • Teheran — Tȅherān m DEFINICIJA glavni grad Irana, 6.042.000 stan …   Hrvatski jezični portal

  • Téhéran — Pour les articles homonymes, voir Téhéran (homonymie). 35° 40′ 51″ N 51° 24′ 50″ E …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”