Arteria gastrica posterior

Die Arteria gastrica posterior (v. lat. gasterMagen“; „hintere Magenarterie“) ist eine Schlagader der Bauchhöhle beim Menschen. Sie entspringt aus dem mittleren Abschnitt der Milzarterie und steigt im Zwerchfell-Milz-Band (Ligamentum phrenicosplenicum) steil zum Fundus des Magens auf und verzweigt sich in dessen Hinterwand. Die Arteria gastrica posterior ist inkonstant und kommt nur bei etwa 30 % der Individuen vor.[1]

Literatur

Einzelnachweise

  1. Alfred Benninghoff, Detlev Drenckhahn: Benninghoff Taschenbuch Anatomie. Elsevier, Urban&Fischer Verlag, 2007, S. 262. ISBN 9783437411946

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arteria gástrica posterior — Saltar a navegación, búsqueda La arteria gástrica posterior (o esofagocardiotuberositaria posterior[1] ) es una arteria que se origina en la arteria esplénica. No presenta ramas importantes.[2] Junto con las arterias gastroepiploica izquierda y… …   Wikipedia Español

  • arteria gastrica posterior — [TA] posterior gastric artery: origin, splenic artery; branches, none; distribution, posterior gastric wall …   Medical dictionary

  • Arteria gástrica izquierda — Saltar a navegación, búsqueda Arteria gástrica izquierda Arteria gástrica izquierda y otras ramas de la arteria celíaca (estómago in situ. La arteria gástrica izquierda puede identificarse cerca de la curvatur …   Wikipedia Español

  • Arteria celíaca — con sus ramas. La arteria celíaca es visible en el centro. Arteria celíaca con su …   Wikipedia Español

  • Arteria celiaca — Der Truncus coeliacus und seine Äste. Die Leber wurde angehoben und das Omentum minus und das vordere Blatt des Omentum majus entfernt. Der Truncus c(o)eliacus („Bauchhöhlenstamm“, von koila, griech., „Bauchhöhle“), auch als Arteria celiaca… …   Deutsch Wikipedia

  • Arteria coeliaca — Der Truncus coeliacus und seine Äste. Die Leber wurde angehoben und das Omentum minus und das vordere Blatt des Omentum majus entfernt. Der Truncus c(o)eliacus („Bauchhöhlenstamm“, von koila, griech., „Bauchhöhle“), auch als Arteria celiaca… …   Deutsch Wikipedia

  • Arteria splenica — Truncus coeliacus Die Arteria lienalis oder Arteria splenica (v. lat. lien bzw. griech. splen „Milz“; „Milzarterie“) ist eine Schlagader der Bauchhöhle und einer der drei Hauptäste des Truncus coeliacus. Die Arteria lienalis teilt sich in mehrere …   Deutsch Wikipedia

  • Arteria lienalis — Truncus coeliacus Die Arteria lienalis oder Arteria splenica (v. lat. lien bzw. griech. splen „Milz“; „Milzarterie“) ist eine Schlagader der Bauchhöhle und einer der drei Hauptäste des Truncus coeliacus. Die Arteria lienalis teilt sich in mehrere …   Deutsch Wikipedia

  • Arteria esplénica — Saltar a navegación, búsqueda La arteria esplénica (NA: arteria lienalis; arteria splenica) es una arteria que se origina en el tronco celíaco. Esta arteria se encarga de abastecer al bazo y parte del estómago de sangre oxigenada.[1] Contenido 1 …   Wikipedia Español

  • arteria — SYN: artery. SEE ALSO: branch. [L. from G. a., the windpipe, later an artery as distinct from a vein] a. acetabuli SYN: acetabular branch. arteriae alveolares superiores anteriores [TA] SYN: anterior superior alveolar arteries, under artery. a.… …   Medical dictionary

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”