Arteria hepatica propria
Anatomische Zeichnung: die Leber wurde angehoben und das Omentum minus und das vordere Blatt des Omentum majus entfernt. Die A. hepatica communis ist das zum linken Bildrand ziehende und sich dort aufteilende Gefäß, nach dem Abgang der A. gastroduodenalis (nach unten) heißt sie A. hepatica propria. Hier ist insofern eine Normvariante abgebildet, als die A. gastrica dextra von der A. hepatica communis ausgeht.

Die Arteria hepatica propria (Leberarterie) ist die Arterie, die die Leber mit Blut versorgt. Sie ist die Fortsetzung der Arteria hepatica communis nach dem Abgang der Arteria gastroduodenalis und verläuft im Ligamentum hepatoduodenale. Sie entsendet die Arteria gastrica dextra zur kleinen Kurvatur des Magens und teilt sich innerhalb der Leber oder kurz vor ihr in zwei Hauptäste auf: den Ramus dexter (rechten Ast) und Ramus sinister (linken Ast). Manchmal gibt es einen separaten Ramus intermedius zum Lobus quadratus der Leber. Die Gallenblasenarterie (Arteria cystica) geht im Regelfall aus dem Ramus dexter ab.

Die Arteria hepatica communis wiederum entspringt aus dem Truncus coeliacus und somit aus der Bauchaorta.

Quelle

  • Schiebler, Schmidt, Zilles: Anatomie: Zytologie, Histologie, Entwicklungsgeschichte, makroskopische und mikroskopische Anatomie des Menschen. (7. Aufl.) Springer, Berlin 1997. ISBN 3-540-61856-2.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • arteria hepatica propria — [TA] hepatic artery proper: origin, common hepatic artery; branches, right and left branches; distribution, liver, gallbladder …   Medical dictionary

  • Arteria hepatica — Aufzweigung des Truncus coeliacus Die Arteria hepatica communis („gemeinsame Leberarterie“) ist eine Schlagader der Bauchhöhle im Bereich des Oberbauchs. Sie ist einer der drei Hauptäste des Truncus coeliacus. Die Arteria hepatica communis teilt… …   Deutsch Wikipedia

  • Arteria hepatica communis — Aufzweigung des Truncus coeliacus Die Arteria hepatica communis („gemeinsame Leberarterie“) ist eine Schlagader der Bauchhöhle im Bereich des Oberbauchs. Sie ist einer der drei Hauptäste des Truncus coeliacus. Die Arteria hepatica communis teilt… …   Deutsch Wikipedia

  • Propria — (von lateinisch proprius „eigen“, „zugehörig“) ist: ein qualifizierender Zusatz bei anderen (insbesondere medizinischen und juristischen) Begriffen: Manu propria (lat. Phrase: heißt „Mit eigener Hand“) Lamina propria (lat. „Eigenschicht“), eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Arteria celiaca — Der Truncus coeliacus und seine Äste. Die Leber wurde angehoben und das Omentum minus und das vordere Blatt des Omentum majus entfernt. Der Truncus c(o)eliacus („Bauchhöhlenstamm“, von koila, griech., „Bauchhöhle“), auch als Arteria celiaca… …   Deutsch Wikipedia

  • Arteria coeliaca — Der Truncus coeliacus und seine Äste. Die Leber wurde angehoben und das Omentum minus und das vordere Blatt des Omentum majus entfernt. Der Truncus c(o)eliacus („Bauchhöhlenstamm“, von koila, griech., „Bauchhöhle“), auch als Arteria celiaca… …   Deutsch Wikipedia

  • Arteria gastrica dextra — Aufzweigung des Truncus coeliacus Die Arteria gastrica dextra („rechte Magenarterie“) ist eine Schlagader der Bauchhöhle im Bereich des Oberbauchs. Sie entspringt aus der Arteria hepatica propria, in etwa einem Drittel der Fälle beim Menschen aus …   Deutsch Wikipedia

  • Arteria cystica — Verzweigung des Truncus coeliacus Die Arteria cystica („Gallenblasenarterie“) ist eine Schlagader der Bauchhöhle im Bereich des Oberbauchs, die die Gallenblase und den ableitenden Gallengang mit Blut versorgt. Die Arteria cystica entspringt beim… …   Deutsch Wikipedia

  • arteria — SYN: artery. SEE ALSO: branch. [L. from G. a., the windpipe, later an artery as distinct from a vein] a. acetabuli SYN: acetabular branch. arteriae alveolares superiores anteriores [TA] SYN: anterior superior alveolar arteries, under artery. a.… …   Medical dictionary

  • hepatic artery proper — arteria hepatica propria …   Medical dictionary

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”