Arthur Hughes
Arthur Hughes, Selbstbildnis (1851)

Arthur Hughes (* 27. Januar 1832 in London; † 23. Dezember 1915 ebenda) war ein britischer Illustrator und Maler aus der Gruppe der Präraffaeliten.

Leben

Arthur Hughes war der Sohn von Edward und Amy Hughes. Um 1838 trat er in die Grammar School des Erzbischofs Tenison ein, wo er schon früh durch seine Zeichnungen auffiel. Ab 1846 studierte er unter Alfred Stevens an der School of Design, Somerset House. Ein Jahr später schrieb er sich in die “Antique Schools” der Royal Academy ein. 1849 gewann er für eine seiner Zeichnungen eine Silbermedaille. Im selben Jahr wurde sein erstes Bild, Musidora, in der Royal Academy ausgestellt.

1850 entdeckte Hughes nach der Lektüre der Zeitschrift The Germ die Präraffaeliten und kam mit Künstlern wie Alexander Munro, Dante Gabriel Rossetti und Ford Madox Brown in Kontakt. Zur gleichen Zeit traf er Tryphena Foord, die er 1855 heiratete und mit der er sechs Kinder hatte. 1856 stellte Hughes zwei seiner besten Bilder, The Eve of St. Agnes und April Love, in der Royal Academy aus.

Hughes’ Hauptschaffensphase dauerte bis 1870.

Werke

Von Hughes sind ungefähr 700 Bilder und Zeichnungen sowie 750 Buchillustrationen bekannt. Seine Bilder zeichnen sich durch fantasievolle Farbwahl und feinfühlige Zeichnung aus.

Hughes illustrierte zahlreiche Kinder- und Jugendbücher, unter anderem von Christina Rossetti und George MacDonald.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arthur Hughes — may refer to:*Arthur Hughes (artist) (1831 ndash;1915) *Arthur Hughes (actor) (b.1894) *Arthur Hughes (footballer) (1883 1962), Bolton Wanderers, Southampton and Manchester City footballer …   Wikipedia

  • Arthur Hughes — Pour les articles homonymes, voir Arthur Hughes (homonymie) et Hughes. Ophelia Arthur Hughes (Londres …   Wikipédia en Français

  • Arthur Hughes (artist) — Arthur Hughes (27 January 1831 ndash; 23 December 1915), was an English painter and illustrator associated with the Pre Raphaelite Brotherhood.BiographyHughes was born in London. His best known paintings are April Love and The Long Engagement ,… …   Wikipedia

  • Arthur Hughes (actor) — Infobox actor name = Arthur Hughes caption = birthdate = June 24 1894 birthplace = Bloomington, Illinois deathdate = December 28 1982 deathplace = New York City, New YorkArthur Hughes (June 24 1894 December 28 1982) was an American actor on the… …   Wikipedia

  • Arthur Hughes (footballer) — Infobox Football biography playername = Arthur Hughes fullname = Arthur Hughes height = height|ft=5|in=9 weight = dateofbirth = 1883 cityofbirth = Birkenhead countryofbirth = England dateofdeath = 18 December 1962 cityofdeath = Birkenhead… …   Wikipedia

  • Arthur Hughes (homonymie) — Pour les articles homonymes, voir Hughes.  Cette page d’homonymie répertorie différentes personnes partageant un même nom. Deux personnes portent le nom de Arthur Hughes : Arthur Hughes (1830 1915), peintre britannique ; Arthur… …   Wikipédia en Français

  • Hughes (Familienname) — Hughes [hjuːz] ist ein in Großbritannien und Irland häufig anzutreffender Familienname. Herkunft und Bedeutung Es ist ein patronymischer Name mit der Bedeutung „Sohn (oder Angehöriger) des Hugh“ Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E …   Deutsch Wikipedia

  • Hughes — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Sommaire 1 Patronyme 2 Noms composés 3 …   Wikipédia en Français

  • Hughes (surname) — Family name name = Hughes imagesize= caption= pronunciation = meaning = son of Hugh region = Wales origin = Wales related names =Hews, Hughs, Hues, Huse footnotes =Hughes is a Welsh patronymic surname, from the Germanic given name Hugh. The… …   Wikipedia

  • Arthur Wellesley Hughes — was born in Kingston, Ontario, Canada about 1870. He separated from his family at a young age, spending many years in the United States as an itinerant circus musician. He was a performer on piano, calliope, and alto horn. His circus associations …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”