4-Bit-Architektur

Unter 4-Bit-Architektur versteht man in der elektronischen Datenverarbeitung eine der folgenden Prozessor-Architekturen:

4-Bit-Prozessor D4004

sowie diverse weitere Designs.

Vereinfacht dargestellt bedeutet 4 Bit, dass die Prozessoren durch ihr Design so ausgelegt sind, dass 4 Bit (also 1/2 Byte oder 1 Nibble) gleichzeitig bzw. während eines Taktes verarbeitet werden können. Das schließt die externe und interne Gestaltung von Daten- und Adressbussen, die Ausführung des Registersatzes sowie der Recheneinheiten mit ein.

Prozessoren mit 4-Bit-Architektur wurden in den 1970er Jahren unter anderem für Taschenrechner verwendet, da mit dieser Datengröße die Zahlen 0 bis 15 in binärer Codierung, aber auch die Zahlen 0 bis 9 in der für Anzeige-Module günstigen sogenannten BCD-Codierung realisierbar waren.

Ebenso wurden und werden sie in vielen Geräten der Haushaltstechnik (z. B. Waschmaschinen) und Unterhaltungselektronik (Fernseher, Videorekorder) für einfache Steuer- und Kontrollaufgaben verwendet. Während ‚klassische‘ 4-Bit Prozessoren wie der Intel 4004 heute kaum noch in Verwendung sind, finden sich Prozessoren wie die 4-bittige Prozessorfamilie uPD75X von NEC auch heute noch in einer Vielzahl von neuen Haushaltsgeräten. Meist sind diese Mikroprozessoren mit einer Vielzahl von digitalen Ein- und Ausgängen, diversen Timern und einer Echtzeituhr samt Schnittstellen für die direkte Ansteuerung von LC-Displays ausgestattet.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • 4-Bit — Unter 4 Bit Architektur versteht man in der EDV eine der folgenden Prozessor Architekturen: von Intel das Modell 4004 von NEC die Prozessorfamilie uPD75X sowie diverse weitere Designs. Vereinfacht dargestellt bedeutet 4 bit, dass die Prozessoren… …   Deutsch Wikipedia

  • 64 Bit-Architektur — Unter 64 Bit Architektur versteht man in der EDV eine Prozessorarchitektur, deren Wortbreite 64 Bit beträgt. Inhaltsverzeichnis 1 Architekturen 2 Design 3 Vorteile 4 Probleme …   Deutsch Wikipedia

  • 64-Bit-Architektur — Unter 64 Bit Architektur versteht man in der EDV eine Prozessorarchitektur, deren Wortbreite 64 Bit beträgt. Inhaltsverzeichnis 1 Architekturen 2 Design 3 Vorteile 4 …   Deutsch Wikipedia

  • 32-Bit-Architektur — Unter 32 Bit Architektur versteht man in der EDV eine Prozessorarchitektur, deren Wortbreite 32 Bit beträgt. Inhaltsverzeichnis 1 Architekturen 2 Design 3 Vorteile 4 …   Deutsch Wikipedia

  • 1-Bit-Architektur — Unter 1 Bit Architektur versteht man in der EDV Systeme, die in einem Arbeitstakt nur 1 Bit verarbeiten. Ein Beispiel einer echten 1 Bit Architektur, die tatsächlich als CPU produziert und vermarktet wurde, ist die MC14500 Industrial Control Unit …   Deutsch Wikipedia

  • 16-Bit-Architektur — Unter 16 Bit Architektur versteht man in der EDV eine Prozessorarchitektur, deren wesentliche Wortbreite 16 Bit beträgt. Architekturen 16 Bit Prozessor Die PDP 11 war der erste 16 Bit Prozessor der Digital Equipment Corporation Die …   Deutsch Wikipedia

  • 8-Bit-Architektur — Unter 8 Bit Architektur versteht man in der EDV eine der folgenden Prozessor oder Mikrocontroller Architekturen: 8 Bit Mikrocontroller von Intel die 8008 und 8080 Modelle von MOS die 6502 Serie von …   Deutsch Wikipedia

  • 4-GB-Grenze — Die 4 GB Grenze (auch 4 GiB Grenze) bezeichnet die maximale Größe des Arbeitsspeichers, den ein Prozess unter einem 32 Bit Betriebssystem direkt benutzen kann, ohne auf Segmentierungstechniken zurückzugreifen. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • 32Bit-Architektur — Unter 32 Bit Architektur versteht man in der EDV eine Prozessorarchitektur, deren Wortbreite 32 Bit beträgt. Inhaltsverzeichnis 1 Architekturen 2 Design 3 Vorteile 4 Probleme …   Deutsch Wikipedia

  • 64Bit-Architektur — Unter 64 Bit Architektur versteht man in der EDV eine Prozessorarchitektur, deren Wortbreite 64 Bit beträgt. Inhaltsverzeichnis 1 Architekturen 2 Design 3 Vorteile 4 Probleme …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”