Asım Bezirci

Asım Bezirci (* 1927 in Erzincan; † 2. Juli 1993 in Sivas) war ein alevitischer Dichter und Schriftsteller.

Leben

Bezirci wurde 1927 in Erzincan geboren, wo er auch die Grundschule besuchte. Als Sohn einer völlig mittellosen Familie hatte er das Glück unter 126 Bewerbern einen der beiden Stipendiatenplätze für das Internat in Erzurum zu gewinnen, das er bis zum Abschluss der Oberschule besuchte. Anschließend studierte er in Istanbul türkische Sprache und Literatur. Nach Abschluss des Studiums begann er 1950 zunächst für die Zeitschrift Gerwek zu schreiben. Aufgrund seiner Artikel wurden unter der Repressionspolitik der damaligen DP-Regierung allein acht Strafverfahren gegen ihn eingeleitet und er musste Monate in Haft verbringen, bis er in allen Verfahren freigesprochen wurde. Seit 1955 widmete er sich gänzlich der Literatur und Literaturkritik. Er bearbeitete und brachte die Werke zahlreicher türkischer Schriftsteller heraus, übersetzte mehrere europäische Dichter und Schriftsteller ins Türkische, ebenso übertrug er Literatur aus der osmanischen Zeit ins Neutürkische. Asim Bezirci war im Vorstand der Schriftstellergewerkschaft TYS sowie Mitglied im Friedenskomitee. Er hinterlässt ein Werk von 68 Büchern und ungezählten Zeitschriftenaufsätzen.

Asim Bersici kam am 2. Juli 1993 bei dem Brandanschlag auf das Madımak-Hotel in Sivas um.

Werke

  • 1950 Sonrasında Hikâyecilerimiz
  • Abdülhak Hamit
  • Bilimden Yana
  • Edebiyat Bahçesinde
  • Güle Dil Verenler
  • Halk Ve Sosyalizm İçin Kültür Ve Edebiyat
  • Halkımızın Diliyle Barış Şiirleri
  • İkinci Yeni Olayı
  • Nazım Hikmet
  • Nezihe Meriç
  • Nurullah Ataç
  • Orhan Kemal Yaşamı, Sanatı, Eserleri
  • Orhan Veli Yaşamı, Kişiliği, Sanatı, Eserleri
  • Pir Sultan Yaşamı, Kişiliği, Sanatı, Şiirleri
  • Rıfat Ilgaz
  • Sabahattin Ali
  • Seçme Hikâyeler
  • Seçme Romanlar
  • Sosyalizme Doğru
  • Temele Gül Dikenler
  • Türk Yunan Dostluk Şiirleri
  • Şairlerimizin Diliyle Barış

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Asim Bezirci — Asım Bezirci (* 1927 in Erzincan; † 2. Juli 1993 in Sivas) war ein alevitischer Dichter und Schriftsteller. Leben Bezirci wurde 1927 in Erzincan geboren, wo er auch die Grundschule besuchte. Als Sohn einer völlig mittellosen Familie hatte er das… …   Deutsch Wikipedia

  • Bezirci — Asım Bezirci (* 1927 in Erzincan; † 2. Juli 1993 in Sivas) war ein alevitischer Dichter und Schriftsteller. Leben Bezirci wurde 1927 in Erzincan geboren, wo er auch die Grundschule besuchte. Als Sohn einer völlig mittellosen Familie hatte er das… …   Deutsch Wikipedia

  • Asim — ist ein männlicher Vorname. Herkunft und Bedeutung des Namens Der Vorname stammt aus dem Arabischen und bedeutet übersetzt so viel wie Beschützer oder Wächter. Bekannte Namensträger Asim Issabekow, kirgisischer Politiker Asim Ferhatovic Hase… …   Deutsch Wikipedia

  • Meriçboyu — İbrahim Abdülkadir Meriçboyu (oder A. Kadir) (* 1917 in Istanbul; † 1. März 1985 ebenda) war ein türkischer Poet und Übersetzer. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Liste seiner Bücher 2.1 Gedichte 2.2 Memoiren …   Deutsch Wikipedia

  • İbrahim Abdülkadir Meriçboyu — (oder A. Kadir) (* 1917 in Istanbul; † 1. März 1985 ebenda) war ein türkischer Poet und Übersetzer. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Liste seiner Bücher 2.1 Gedichte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bes–Bez — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Sivas-Massaker — Der Brandanschlag von Sivas bezeichnet Vorfälle, bei denen 37 liberale Schriftsteller, Dichter und Musiker zumeist alevitischen Glaubens durch den Angriff einer aufgepeitschten Menge und einem anschließenden Hotelbrand ums Leben kamen. Im… …   Deutsch Wikipedia

  • Brandanschlag von Sivas — Der Brandanschlag von Sivas bezeichnet den pogromartigen Angriff einer religiös motivierten und aufgepeitschten Menge auf Teilnehmer eines alevitischen Festivals und den anschließenden Brand des Madımak Hotels am 2. Juli 1993. Dabei kamen 37… …   Deutsch Wikipedia

  • Zweite Neue — Die Zweite Neue (türkisch İkinci Yeni) war eine der wichtigsten literarischen Strömungen in der modernen türkischen Dichtung. Diese Strömung begann 1956 als eine Gegenbewegung zur Garip, die als „Erste Neue“ bezeichnet wurde, und zum… …   Deutsch Wikipedia

  • Massacre de Sivas — L hôtel Madimak en 2007 Le massacre de Sivas (en turc Madimak Olaylari ou Sivas Katliami) a eu lieu de 2 juillet 1993 à Sivas, une ville du centre de la Turquie. Il a entraîné la mort de 37 personnes, dont 33 intellectuels alévis.… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”