406-mm-Kaliber M1919
Küstengeschütz M1919 im U.S. Army Ordnance Museum

Das Geschütz M1919 im Kaliber 16 inch (406 mm) war eine amerikanische Langkanone.

Ursprünglich wurden die schweren M1919-Geschütze nach dem Ende des Ersten Weltkrieges als Geschütze für neue Schlachtschiffe entwickelt. Der Washingtoner Flottenvertrag von 1922 verhinderte indes ihren Einsatz. Die fertigen Geschützrohre wurden lafettiert. Nach einem Beschluss des Kongress sollten sie als Küstenbatterien zum Einsatz kommen. Aufgrund der Weltwirtschaftskrise konnten nur die Häfen von Pearl Harbor, San Diego und New York entsprechend gesichert werden.

Technische Daten

  • Kaliber: 16 inch (406 mm)
  • Rohrlänge: 20,3 m (L/50)
  • Höhenrichtbereich -7° bis +35°
  • Mündungsgeschwindigeit 822 m/s
  • Effektive Reichweite: ca. 41 km

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • M1919 — steht für: 406 mm Kaliber M1919, eine amerikanische Langkanone Browning M1919, ein US amerikanisches Maschinengewehr Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe …   Deutsch Wikipedia

  • Küstenbatterie — Küstengeschütz M1919 im U.S. Army Ordnance Museum Als Küstengeschütze (oder batterien) wird die in Küstenbefestigungen zur Bekämpfung feindlicher Schiffe aufgestellte Artillerie bezeichnet. Diese Geschütze sind für Schiffe wegen ihrer Kenntnisse… …   Deutsch Wikipedia

  • Hispano-Suiza HS-404 — Aus dem Mittelmeer geborgene und restaurierte Hispano Mk.II einer Supermarine Spitfire (Malta Aviation Museum) Hispano Suiza HS.404 in einem Hispano Suiza HS.12Ydrs …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Küstengeschütze — Inhaltsverzeichnis 1 Vorderlader 2 Hinterlader bis ca. 1945 3 Geschütze ab ca. 1945 4 Seezielraketen, landbasiert …   Deutsch Wikipedia

  • Hawker Sea Hurricane — Hawker Hurricane …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”