Petar II. Petrović-Njegoš

Petar II. Petrović-Njegoš (Peter II.; * 1. Novemberjul./ 13. November 1813greg. in Njeguši, Montenegro; † 19. Oktoberjul./ 31. Oktober 1851greg. in Cetinje, Montenegro) ist der bedeutendste Dichter Montenegros und mit der bedeutendste Dichter des serbischen Sprachraums. Er schrieb u.a. den Bergkranz, Der falsche Zar, Šćepan der Kleine, Die Fackel des Mikrokosmos, etc. Njegos legte administrativ die Grundlagen für einen modernen Staat in Montenegro.

Leben und Wirken

Petar II. Petrović Njegoš

Geboren unter dem Namen Radivoje "Rade" Tomov Petrović, verbrachte Petar II. seine Jugend im Kerngebiet der montenegrinischen Patriarchalität. Seit 1827 wurde er vom serbischen Dichter Sima Milutinović Sarajlija erzogen, später entwickelte sich Njegoš als Autodidakt.

Als er 1830 als Nachfolger seines Onkels Vladik Petar I. die geistliche und weltliche Macht erlangte und Fürstbischof von Montenegro in Cetinje wurde, übernahm er den Vornamen seines Vorgängers. Bemüht um die Festigung der Staatsautorität brach Petar II. in rücksichtsloser Vorgehensweise die Macht der Clanhäuptlinge.

Unter seiner Herrschaft entstehen in Montenegro die staatlichen Institutionen, der Senat, die Verwaltungsbehörden, Vollzugsbehörden. Er führte Steuern ein und gründete 1843 die erste Schule in Montenegro.

Er verfestigte und erneuerte die Zugehörigkeit Montenegros zur serbischen Nation nach langer Trennung durch osmanische Herrschaft. Mit Hilfe Russlands versuchte Peter II. sein Land gegen die Türken zu sichern.

Von einer seiner Reisen nach Russland (1833) brachte der Fürstbischof von Montenegro eine Druckerei-Einrichtung mit und gründete damit in Cetinje eine Druckerei, in der seine ersten Werke, daneben auch ein literarischer Almanach und die ersten montenegrinischen Schulbücher gedruckt wurden.

1851 fand Peter II. einen plötzlichen, durch ein Lungenleiden bedingten Tod. Sein Nachfolger als Fürstbischof wurde sein Neffe Danilo II. Petrović Njegoš (1851–1860). Dieser gab bereits 1852 das Bischofsamt auf und proklamierte sich zum weltlichen Fürsten von Montenegro.

Werk

Seine Epik und Dichtung bewegte sich an der Grenze zwischen heroischem und bürgerlichem Zeitalter unter wechselndem Einfluss von Volksdichtung und slawischen Klassizismus. Der Bergkranz (»Gorski vijenac«), ein Epos mit starker poetischer Ausdruckskraft in lyrischen Partien, das den Befreiungskampf der Serben gegen die Türken schildert, gilt als ein Hauptwerk der südslawischen Literatur.

Weblinks

 Commons: Petar II. Petrović-Njegoš – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Das Gewaltproblem im 'Bergkranz' P. P. Njegos'


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Petar II Petrović-Njegoš — Петар II Петровић Његош Born 13 November (November 1 Old Style), 1813 Njeguši, present day Montenegro Died 31 October (October 19 Old Style), 1851 Cetinje, Montenegro, Ottoman Empire …   Wikipedia

  • Petar II Petrović-Njegoš — Петар II Петровић Његош Prince évêque Règne 1830 1851 Dynastie Petrović Njegoš Titre complet Prince évêque du Monténégro Prédécesseur Petar I Petrović Njegoš …   Wikipédia en Français

  • Petar II Petrovic Njegos — Petar II Petrović Njegoš Petar II Petrović Njegoš Petar II Petrović Njegoš, ou en serbe cyrillique Петар II Петровић Његош, né à Njeguši au Monténégro en 1813 et mort à Cetinje en 1851 , est un poète, philosophe, souverain et prince évêque du… …   Wikipédia en Français

  • Petar II Petrović Njegoš — Petar II Petrović Njegoš, ou en serbe cyrillique Петар II Петровић Његош, né à Njeguši au Monténégro en 1813 et mort à Cetinje en 1851 , est un poète, philosophe, souverain et prince évêque du Monténégro de 1830 à 1851. Son œuvre est lyrique,… …   Wikipédia en Français

  • Petar I Petrović-Njegoš — (1747 1830), (en serbe cyrillique: Петар je Петровић Његош, Свети Петар Цетињски) fut prince évêque du Monténégro de 1781 à 1830. Biographie Né dans le village de Njeguši le 1er avril 1749, il devient moine à l âge de douze ans. Lorsqu… …   Wikipédia en Français

  • Petar I Petrović-Njegoš — (St. Peter of Cetinje) (1747 1830) (Serbian Cyrillic: Петар I Петровић Његош, Свети Петар Цетињски) was the ruler of Montenegro, the Cetinje Episcop of the Eastern Orthodox Church (Serbian: Владика or Vladika ) and Exarch (claimholder) of the… …   Wikipedia

  • Petar I. Petrović-Njegoš — (kyrillisch: Петар I. Петровић Његош; † 31. Oktober 1830), auch Petar Cetinjski, war serbisch orthodoxer Metropo …   Deutsch Wikipedia

  • Petar Petrović Njegoš — Petar II Petrović Njegoš Petar II Petrović Njegoš Petar II Petrović Njegoš, ou en serbe cyrillique Петар II Петровић Његош, né à Njeguši au Monténégro en 1813 et mort à Cetinje en 1851 , est un poète, philosophe, souverain et prince évêque du… …   Wikipédia en Français

  • Petrović-Njegoš — ist der Name folgender Personen: Nikola II. Petrović Njegoš (* 1944), montenegrinischer Thronanwärter, Oberhaupt des Hauses Petrović Njegoš Petar I. Petrović Njegoš montenegrinischer Fürstbischof und serbisch orthodoxer Metropolit Petar II.… …   Deutsch Wikipedia

  • NJEGOŠ (PETAR II PETROVIC) — Njegoš est un des plus célèbres poètes et philosophes slaves du Sud. Malgré une mort prématurée, en 1851 à Cetinje, il marqua, comme homme politique, l’histoire de son pays. Comme écrivain et penseur, il était presque seul dans son Monténégro à… …   Encyclopédie Universelle

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”