Atsuo Nakamura

Atsuo Nakamura (jap. 中村 敦夫, Nakamura Atsuo; * 18. Februar 1940 in Tokio, Präfektur Tokio, Japan) ist ein japanischer Schauspieler und Politiker.

Schauspieler

Bekannt wurde er durch seine Hauptrolle in der in den 70er Jahren produzierten chinesisch-japanischen Fernsehserie Die Rebellen vom Liang Shan Po, die 1980 erstmals im deutschen Fernsehen ausgestrahlt wurde. Unter John Frankenheimer drehte er 1982 mit Scott Glenn und Toshirō Mifune den amerikanisch-japanischen Actionfilm The Challange, der unter dem Titel Wenn er in die Hölle will, laß ihn gehen 1983 in Deutschland erschien.

Politiker

Nakamura gehörte als Vorsitzender des Sakigake-Nachfolgers Midori no Kaigi („Grüne Konferenz“) von 1998 bis 2004 für Tokio dem Oberhaus an.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nouveau parti pionnier — 新党さきがけ Shintō Sakigake Présentation Fondation 21 juin 1993 Disparition 16 janvier 2002 (devient le Midori no Kaigi) Anciens présidents Masayoshi Takemura (1re fois) S …   Wikipédia en Français

  • Liste der Biografien/Na — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Japanische Filme — Dieser Artikel wurde aufgrund von inhaltlichen Mängeln auf der Qualitätssicherungsseite der Redaktion:Film und Fernsehen eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Artikel aus dem Themengebiet Film und Fernsehen auf ein akzeptables Niveau… …   Deutsch Wikipedia

  • Japanische Filmgeschichte — Dieser Artikel wurde aufgrund von inhaltlichen Mängeln auf der Qualitätssicherungsseite der Redaktion:Film und Fernsehen eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Artikel aus dem Themengebiet Film und Fernsehen auf ein akzeptables Niveau… …   Deutsch Wikipedia

  • New Party Harbinger — Die Neue Partei Sakigake (jap. 新党さきがけ, Shintō Sakigake; etwa Neue Partei Vorbote; engl. New Party Harbinger, NPH) war eine im Juni 1993 entstandene kleine Abspaltung von Abgeordneten der Liberaldemokratischen Partei (LDP) unter Führung von… …   Deutsch Wikipedia

  • Shinto Sakigake — Die Neue Partei Sakigake (jap. 新党さきがけ, Shintō Sakigake; etwa Neue Partei Vorbote; engl. New Party Harbinger, NPH) war eine im Juni 1993 entstandene kleine Abspaltung von Abgeordneten der Liberaldemokratischen Partei (LDP) unter Führung von… …   Deutsch Wikipedia

  • Shintō Sakigake — Die Neue Partei Sakigake (jap. 新党さきがけ, Shintō Sakigake; etwa Neue Partei Vorbote; engl. New Party Harbinger, NPH) war eine im Juni 1993 entstandene kleine Abspaltung von Abgeordneten der Liberaldemokratischen Partei (LDP) unter Führung von… …   Deutsch Wikipedia

  • Wenn er in die Hölle will, laß ihn gehen — Filmdaten Deutscher Titel Wenn er in die Hölle will, laß ihn gehen Originaltitel The Challenge …   Deutsch Wikipedia

  • Water Margin — Shui Hu Zhuan redirects here. For other uses, see Shui Hu Zhuan (disambiguation). Water Margin   An illustration of the novel …   Wikipedia

  • Toshio Ogawa — (小川 敏夫, Ogawa Toshio?, born March 18, 1948) is a Japanese politician of the Democratic Party of Japan, a member of the House of Councillors in the Diet (national legislature). A native of Nerima, Tokyo and graduate of Rikkyo University, he was… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”