Auerbacher Landsmannschafts-Senioren-Convent

Die Auerbacher Landsmannschaften-Senioren-Convent (Auerbacher LSC) war ein Korporationsverband von pflichtschlagenden und farbentragenden Studentenverbindungen an Technischen Hochschulen in der Zeit von 1895 bis 1899 und wird als ein Vorgängerverband des Coburger Convents der Landsmannschaften und Turnerschaften angesehen.

Der auch als Auerbacher LSC[1] bezeichnete Verband war eine Gründung von Saxonia Stuttgart, Ghibellinia Stuttgart und Rhenania Karlsruhe am 3. März 1895. Ausdrücklich sollte dieser die Fortsetzung des Wetzlarer Allgemeinen Landsmannschafts-Senioren-Convent sein.

Erste Präsidierende war die Ghibellinia und die Stuttgarter Landsmannschaften legten unter Zugrundelegung der alten Wetzlarer ALSC Statuten eine Satzung der neuen Verband auf, die am 11. Juli 1895 durchgesprochen und genehmigt wurde. Der Verband sollte regulär jährlich zu Pfingsten in Auerbach tagen.

Aber auch diesem Verband war ein kurzes Leben beschieden. Nachdem im Wintersemester 1897/98 Obotritia unter Übersiedlung nach Darmstadt dem WSC übergetreten war und im Jahre 1898 Ghibellinia eine Burschenschaft geworden war, zog Hasso-Borussia 1899 ihr Aufnahmegesuch zurück. Rhenania und Starkenburgia mussten sich wegen innerer Schwierigkeiten kurz darauf vertagen.

Die Landsmannschaften litten von seit Beginn des Verbandes an einer schwachen Aktivitas. Von den sechs Landsmannschaften, die dem Verband angehört hatten, sind Hasso-Borussia und Saxonia mit Aktivitas noch heute im Coburger Convent vertreten, Ghibellinia besteht als Burschenschaft seit 1900, Obotritia besteht als Corps in Darmstadt, Rhenania ging 1908 im WSC-Corps Chattia auf, Starkenburgia ist erloschen.

Mitglieder Eintritt Austritt
Saxonia Stuttgart 3. März 1895
Ghibellinia Stuttgart 3. März 1895 1898 Austritt
Rhenania Karlsruhe 3. März 1895 1899 Suspension
Obotritia Karlsruhe 7. Juni 1897 WS1897/98 Auflösung
Starkenburgia Darmstadt SS 1899 1899 Auflösung
Hasso-Borussia zu Darmstadt SS 1899 3./4. Juni 1899 Austritt

Einzelnachweise

  1. Dietrich Weber: Landsmannschaften an Technischen Hochschulen und ihre Verbände, S.86ff

Siehe auch

Literatur

  • Dietrich Weber: Landsmannschaften an Technischen Hochschulen und ihre Verbände aus Historia Academica, Band 10, Stuttgart
  • Die deutschen Hochschulen und ihre akademischen Bürger. aus: Das akademische Deutschland Band II, Berlin 1930/1

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wetzlarer Allgemeiner Landsmannschaften-Senioren-Convent — Der Wetzlarer Allgemeine Landsmannschaften Senioren Convent (Wetzlarer ALSC) war der älteste Korporationsverband von pflichtschlagenden und farbentragenden Landsmannschaften. Sein Wirken bezieht sich auf die Technischen Hochschulen in der Zeit… …   Deutsch Wikipedia

  • Coburger Convent der akademischen Landsmannschaften und Turnerschaften — Wappen des Coburger Convents Der Coburger Convent der Landsmannschaften und Turnerschaften an deutschen Hochschulen, kurz CC, ist ein Korporationsverband von einhundert Studentenverbindungen an 45 Hochschulorten in Deutschland und Österreich mit… …   Deutsch Wikipedia

  • Coburger Convent — Wappenschild des Coburger Convents Der Coburger Convent der Landsmannschaften und Turnerschaften an deutschen Hochschulen, kurz CC, ist ein Korporationsverband von einhundert Studentenverbindungen an 45 Hochschulorten in Deutschland und… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Dachverbände von Studentenverbindungen — Die Liste der Dachverbände von Studentenverbindungen ist eine Gesamtaufstellung aller noch existierenden und erloschenen Dachverbände von Studentenverbindungen und gliedert sich darüber hinaus nach Ländern. (mit Abkürzung, gegebenenfalls mit… …   Deutsch Wikipedia

  • Landsmannschaft Saxonia Stuttgart — Wappen der Landsmannschaft Saxonia Stuttgart …   Deutsch Wikipedia

  • Landsmannschaft (Studentenverbindung) — Landsmannschaft (lat. natio, Plural nationes) war an deutschen Universitäten ein Ausdruck für einen nach Regionen ausgerichteten Zusammenschluss von Universitätsangehörigen, später nur von Studenten und ist noch heute eine gängige Form der… …   Deutsch Wikipedia

  • Auerbach — steht für: Auerbach (Familienname), der Familienname Auerbach Auerbach ist ein Ortsname in Deutschland: Auerbach in der Oberpfalz, Stadt im Landkreis Amberg Sulzbach, Bayern Auerbach/Vogtl., Stadt im Vogtlandkreis, Sachsen Auerbach (Erzgebirge),… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”