August Beyer

August Beyer (* 30. April 1834 in Künzelsau; † 18. April 1899 in Ulm) war ein neogotischer Baumeister.

Beyer leitete von 1864 an die Restaurierungsarbeiten am Kloster Bebenhausen. In den Jahren 1874 bis 1875 war er maßgeblich am Bau einer Arbeitersiedlung in Spandau beteiligt. In der Folge war er als Baumeister für die Vollendung des Ulmer Münsters verantwortlich, die 1890 mit der Aufsetzung der Kreuzblume auf dem höchsten Kirchturm der Welt erfolgte. In den Jahren 1886 bis 1894 wurde durch ihn eine umfassende Renovierung der Kilianskirche in Heilbronn durchgeführt, die er neogotisch umgestaltete. Er sorgte auch für die Fertigstellung des 100 Meter hohen Turms des Berner Münsters im Jahre 1893.

Beyer, der Professor war und für seine Leistungen in den Adelsstand erhoben wurde, war mit einer Tochter des Bebenhäuser Forstmeisters Tscherning verheiratet.

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Beyer — [ˈbai̯ɐ] ist ein deutscher Familienname. Herkunft und Bedeutung Die einfachste Erklärung für den Namen Beyer in allen Varianten (auch Bayer, Beier, Bojer) ist der Bezug des Namens auf den Volksstamm der Bayern oder der Bajuwaren. Bezeichnet also… …   Deutsch Wikipedia

  • Beyer-Bau — der TU Dresden. Der Beyer Bau auf einer v …   Deutsch Wikipedia

  • August Friedrich Oelenhainz — August Friedrich Oelenhainz, Porträt Maria Josepha Hermengilde von Liechtenstein August Friedrich Oelenhainz (* 28. Juni 1745 in Endingen (Balingen); † 5. November 1804 in Pfalzburg) war ein deutscher Maler …   Deutsch Wikipedia

  • Beyer — Beyer,   1) August von, Baumeister, * Künzelsau 30. 4. 1834, ✝ Ulm 18. 4. 1899; war in Ulm (1880 90) und anschließend in Bern Baumeister und leitete am Münster beider Städte den Ausbau des Hauptturms (1890 beziehungsweise 1893 vollendet).    2)… …   Universal-Lexikon

  • August Wilhelm Leberecht Wilke — (auch: Wilcken, Wilcke; * 17. Mai 1737 in Wurzen; † 4. Oktober 1781 in Zeitz) war ein deutscher Philologe und evangelischer Theologe. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Familie 3 Werkauswahl 4 …   Deutsch Wikipedia

  • August von Goethe — in einer Zeichnung von Julie Gräfin Egloffstein. Goethe Nationalmuseum, Weimar …   Deutsch Wikipedia

  • August Leberecht Wilke — (auch: Wilcken, Wilcke; * 17. Mai 1737 in Wurzen; † 4. Oktober 1781 in Zeitz) war ein deutscher Philologe und evangelischer Theologe. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Familie 3 Werkauswahl …   Deutsch Wikipedia

  • August Noack — um 1848 Christian Carl August Noack (* 27. September 1822 in Bessungen; † 12. November 1905 in Darmstadt) war ein deutscher Kunstmaler (Porträtist, Historienmaler). Noack schuf über 1000 Porträts zei …   Deutsch Wikipedia

  • Beyer [2] — Beyer, 1) Gustav Friedrich von, preuß. General, geb. 26. Febr. 1812 in Berlin, gest. 7. De;. 1889 in Leipzig, trat 1829 in das preußische Heer und erhielt beim Ausbruch des Krieges von 1866 als Generalmajor das Kommando einer aus den Garnisonen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Beyer [2] — Beyer, August, Architekt, geb. 30. April 1834 zu Künzelsau, gest. 18. April 1899 in Ulm, seit 1880 Baumeister am Ulmer Münster; Ausbau des dortigen Hauptturms (1890) und des Berner Münsters (1893) …   Kleines Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”