August Weber (Zentrum)
August Weber

August Weber (* 29. September 1875 in Bochum; † 9. Dezember 1963 in Dorsten) war ein deutscher Politiker (Zentrum).

Leben und Wirken

August Weber wurde als Sohn eines Bergmanns geboren. Nach dem Besuch der Volksschule und der Präparandenanstalt in Bochum wurde er von 1894 bis 1897 am Lehrerseminar in Odenkirchen ausgebildet. Von 1897 bis zu seiner Versetzung nach Bochum im Oktober 1901 unterrichtete er als Volksschullehrer in Odenkirchen. Dort unterrichtete er bis 1923, bevor er am 1. April 1923 zum Rektor befördert wurde.

Als Katholik stand Weber dem katholischen Lehrerverband des Deutschen Reiches als Vorsitzender vor. Außerdem betätigte er sich politisch in der katholischen Zentrumspartei, für die er vom März bis zum November 1933 dem Reichstag als Abgeordneter für den Wahlkreis 18 (Westfalen Süd) angehörte. Im Reichstag stimmte Weber unter anderem für die Annahme des von der Regierung Hitler eingebrachten Ermächtigungsgesetzes vom März 1933, das die juristische Grundlage für die Errichtung der NS-Diktatur bildete.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • August Weber — ist der Name folgender Personen: August Weber (Maler) (1817–1873), deutscher Maler August Weber (Architekt) (1836–1903), österreichischer Architekt August Weber (DDP/DStP) (1871–1957), deutscher Politiker August Weber (Zentrum) (1875–1963),… …   Deutsch Wikipedia

  • August Weber (Architekt) — August Weber (auch: Август Егорович Вебер; * 29. Dezember 1836 in Prag; † 16. August 1903 in Moskau) war ein österreichischer Architekt, der überwiegend in Russland tätig war. Er hat das Moskauer Stadtbild entscheidend geprägt. In Österreich… …   Deutsch Wikipedia

  • Weber (Familienname) — Weber ist ein Familienname. Herkunft und Bedeutung Der Familienname Weber ist abgeleitet von dem Beruf des Webers. In Deutschland belegt der Name Weber Platz 5 der häufigsten Familiennamen. Varianten Textor (latinisiert) von Waeber Weeber Wefer… …   Deutsch Wikipedia

  • August Bebel — (1898) Ferdinand August Bebel (* 22. Februar 1840 in Deutz bei Köln; †  13. August 1913 in Passugg, Schweiz) war einer der Begründer der organisierten sozialdemokratischen Arbeiterbewegung in Deut …   Deutsch Wikipedia

  • August Heeke — (* 29. April 1881 in Emsdetten; † 13. Mai 1964 in Niedermarsberg) war ein deutscher, christlicher Gewerkschafter und Politiker (Zentrum, CDU). Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wirken 2 Ehrungen 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Georg-August-Universität — Vorlage:Infobox Hochschule/Träger fehlt Georg August Universität Göttingen Motto In publica commoda (Zum Wohle aller) …   Deutsch Wikipedia

  • Georg-August-Universität Göttingen — Motto In publica commoda (Zum Wohle aller)[1] …   Deutsch Wikipedia

  • Hermann Weber (Historiker) — Hermann Weber (* 23. August 1928 in Mannheim) ist ein deutscher Historiker und Politikwissenschaftler. Leben Weber trat 1945 der KPD bei und studierte danach unter dem Decknamen „Hermann Wunderlich“ von 1947 bis 1949 an der Parteihochschule Karl… …   Deutsch Wikipedia

  • Josef Weber (Nordrhein-Westfalen) — Josef Weber (* 25. November 1886 in Riemsloh im Landkreis Melle; † 18. Juni 1972 in Hiltrup) war ein deutscher Pädagoge und Politiker (Zentrum, CDU). Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Beruf 2 Partei 3 …   Deutsch Wikipedia

  • 2. August — Der 2. August ist der 214. Tag des Gregorianischen Kalenders (der 215. in Schaltjahren), somit bleiben noch 151 Tage bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Juli · August · September 1 2 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”