Aultmore
Aultmore
Land Schottland
Region Speyside
Geographische Lage 57° 34′ 5,3″ N, 3° 0′ 4,1″ W57.5681333-3.0011353Koordinaten: 57° 34′ 5,3″ N, 3° 0′ 4,1″ W
Typ Malt
Status aktiv
Eigentümer Bacardi
Gegründet 1896
Gründer Alexander Edwards
Wasserquelle Auchinderran Burn
Washstill(s) 2 × 15.500 l
Spiritstill(s) 2 × 14.859 l
Produktionsvolumen 2.900.000 l

Aultmore ist eine Whiskybrennerei bei Keith, Banffshire, Schottland, Großbritannien.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Brennerei wurde 1896 von Alexander Edwards erbaut. 1898 wurde sie Teil seiner Oban & Aultmore-Glenlivet Distilleries. 1913 ging sie in den Besitz von John Dewar & Sons über und 1925 wurde sie von Distillers Company Limited (DCL) übernommen.

1970/1971 wurde Aultmore renoviert und dabei von zwei auf vier Stills erweitert. 1987 übernahm United Distillers (UD) die Brennerei. 1998 verkaufte Diageo / UD die Brennerei als Teil von Dewar's zusammen mit Bombay Sapphire Gin für 1.150 Millionen Pfund an Bacardi. [1].

Produktion

Das Wasser der zur Region Highlands/Speyside gehörenden Brennerei stammt vom Auchinderran Burn. Das Malz kommt von den United Distillers-Maltings in Burghead, Roseisle und Glenesk. Die Brennerei verfügt über einen Maischbottich (mash tun) (9,2 Tonnen) aus Edelstahl und sechs Gärbottiche (wash backs) (je 46.500 l) aus Lärchenholz. Destilliert wird in zwei wash stills (je 15.500 l) und zwei spirit stills (je 14.859 l) die durch Dampf erhitzt werden.

Abfüllungen

Seit 2004 gibt es einen 12-jährige Single Malt als Original-Abfüllung. Aus der Rare Malts Serie von United Distillers gibt es einen 21-jährigen.

Adresse

Keith, Banffshire AB55 6QY

Quellen

  1. http://www.ftc.gov/opa/1998/06/diageo.shtm

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aultmore — Distillerie Pays Écosse Ville Keith (Speyside) Coordonnées …   Wikipédia en Français

  • Aultmore — infobox UK place country = Scotland static static image caption= latitude= 57.56 longitude= 03.00 official name =Aultmore population = shire district= shire county= Moray region= constituency westminster= post town= postcode district = postcode… …   Wikipedia

  • Dewar's — Infobox Beverage name = Dewar s type = Scotch Whisky proof = 80 manufacturer = Bacardi origin = Scotland introduced = 1846 variants = White Label, Dewar s 12, Dewar s 18 Founder s Reserve, Dewar s Signature related = Aberfeldy, Aultmore,… …   Wikipedia

  • Oban (distillerie) — Oban Distillerie Pays Royaume Uni Ville Oban (Highlands) Coordonnées …   Wikipédia en Français

  • Oban (whisky) — Oban (distillerie) Oban Distillerie …   Wikipédia en Français

  • John Dewar & Sons — Dewar s Dewar s Logo Type Scotch Whisky Manufacture …   Wikipedia

  • List of distilleries in Scotland — is an incomplete list of distilleries in Scotland. =Currently operating Scottish whisky distilleries= * Aberfeldy , Aberfeldy, Perth and Kinross/Highlands (Midlands) * Aberlour , in Charlestown of Aberlour, Speyside * Allt á Bhainne ,… …   Wikipedia

  • Oban Distillery — Oban Oban distillery, with McCaig s Tower in the background Region: Highland Location Oban Owner Diageo …   Wikipedia

  • Craigellachie (Whisky) — Koordinaten fehlen! Hilf mit. Craigellachie Land Schottland Region Speyside Typ Malt Status aktiv Eigentümer Bacardi Gegründet 1891 Gründer Alexander Edward, Peter Mackie und andere Architekt …   Deutsch Wikipedia

  • Keith (Schottland) — Keith Koordinaten 57° 33′ N, 2° 57 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”