Australian Air Express
Australian Air Express
Australian Air Express Boeing 737-300F Nazarinia.jpg
IATA-Code: QF/XM
ICAO-Code: QFA/XME
Rufzeichen: QANTAS/JETEX
Gründung: 1992
Sitz: Melbourne, Australien
Drehkreuz:

Melbourne Airport

Heimatflughafen: Melbourne Airport
Unternehmensform: Tochtergesellschaft von Qantas / Australia Post
Flottenstärke: 6
Ziele: 18

Australian air Express (AaE) ist eine australische Luftfrachtgesellschaft mit Sitz in Melbourne. Sie betreibt ein Luftfrachtnetz innerhalb Australiens u. a. mit geleasten Flugzeugen von Qantas, NationalJet und Pel-Air. Die Hauptbasis befindet sich am Melbourne Airport.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Australian air Express wurde Anfang 1992 als Joint Venture von Qantas (50%) und der staatlichen Postgesellschaft Australia Post (50%) gegründet. Der Betriebsbeginn war am 1. August 1992. Anfangs nutzte AaE Frachtkapazitäten auf Inlandslinienflügen der Qantas und bot auch anderen Gesellschaften Frachtraum in ihren Boeing 727 an. Ab September 2006 wurden die B727 ausgeflottet und durch zu Luftfrachtern umgebaute B737 der Qantas Tochter Express Freighters Australia ersetzt. Der Einsatz der ersten Boeing B737 begann am 24. Oktober 2006.

Der Flugbetrieb von AaE ist sehr umfangreich und variabel. "Next Flight" nutzt freie Frachtkapazitäten auf Qantas Passagierlinienflüge. Fracht, die über Nacht oder später das Ziel erreichen kann, wird mit Maschinen von Express Freighters Australia, National Jet Systems und Pel-Air befördert. Auf Grund der Beförderung von Frachtgut durch drei Anbieter fliegt AaE unter verschiedenen Flugnummern, Codes und Rufzeichen. Die B737 von Express Freighters Australia nutzt Flugnummern, Codes und Rufzeichen von Qantas, da die Bodenabfertigung in der Hand von Qantas/Express Freighters liegt. National Jet Express nutzt die IATA- und ICAO- Codes XM und XME und das Rufzeichen "Jetex". Pel-Air nutzt ebenfalls den IATA-Code XM, hat aber kein gesondertes Rufzeichen.

Flugziele

Flotte

Mit Stand März 2011 besteht die Flotte der Australian Air Express aus sechs Flugzeugen:[1]

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. ch-aviation.ch: Flotte der Australian Air Express 3. November 2009

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Australian air Express — …   Википедия

  • Australian air Express — Infobox Airline airline=Australian air Express logo size= IATA=QF/XM ICAO=QFA/XME callsign=Qantas/JetEx founded=1992 hubs=Melbourne Airport headquarters=Melbourne, Victoria, Australia key people= parent= Qantas, Australia Post fleet size= 8 (+1… …   Wikipedia

  • Pacific Air Express — is an airline based in Brisbane, Queensland, Australia. It operates cargo services to Honiara and Nauru, and charter flights in the South Pacific area. Its main bases are Brisbane Airport and Honiara International Airport.cite news | title=… …   Wikipedia

  • Royal Australian Air Force — Infobox Military Unit unit name=Royal Australian Air Force caption=The RAAF Ensign start date= 31 March 1921 country=Australia allegiance= branch= Air Force type= role= fleet size= 538 size=15,430 personnel (2006) command structure=Australian… …   Wikipedia

  • Current Royal Australian Air Force Aircraft — This is a list of the Current RAAF (Royal Australian Air Force) Aircraft in operation as of 2008:Current AircraftTransport aircraft*DHC 4 Caribou light transport **The Caribou is operated by No. 38 Squadron from RAAF Base Townsville. **There are… …   Wikipedia

  • Australian National Airways (1930) — Australian National Airways ИАТА ИКАО Позывной Дата основания 1930 …   Википедия

  • Australian Airlines — Australian Airlines …   Википедия

  • Express Freighters Australia — Infobox Airline airline= Express Freighters Australia logo= logo size= IATA= ICAO= callsign= founded= 2006 parent= Qantas Airways Limited headquarters= Sydney, New South Wales, Australia fleet size= 4 (2007) destinations= key people= website=… …   Wikipedia

  • Australian Federation of Air Pilots — (AFAP) Zweck: Gewerkschaft Vorsitz: Bryan Murray Gründungsdatum: 1938 Mitgliederzahl: 2.700 (2011) Sitz: Melbourne Website …   Deutsch Wikipedia

  • Air New Zealand — IATA NZ ICAO ANZ Callsign NEW ZEALAND …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”