Reiner Maria Gohlke

Reiner Maria Gohlke (* 29. Juli 1934 in Beuthen (Oberschlesien)) ist ein deutscher Manager.

Berufsleben

Gohlke war ab 1978 Geschäftsführer und Vorstandsmitglied der IBM Deutschland.

1981 wurde er zum Ersten Präsidenten der Deutschen Bundesbahn berufen. Er hatte vom Bundesverkehrsminister Werner Dollinger die Aufgabe gestellt bekommen, ein Sanierungskonzept für die defizitäre Staatsbahn zu formulieren. Letztlich kam Gohlke jedoch angesichts der mangelnden Bereitschaft der Öffentlichen Hand, in den Ausbau der Bahn ähnlich wie in den Straßen- und Autobahnbau zu investieren, bei der Bahnsanierung kaum über Streckenstillegungen hinaus. In seine Amtszeit fiel die Vorbereitung des Beginns des ICE-Netzes. Ebenso fielen die Einführung des Interregio-Konzeptes und die Bahncard in seine Amtszeit. Am 1. Januar 1991 wurde er durch Heinz Dürr als Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bundesbahn abgelöst.

Er war vom 16. Juli 1990 bis 20. August 1990 kurzzeitig Präsident der Treuhandanstalt.

Ab 1991 war er Sprecher und ab 1993 Vorsitzender der Geschäftsführung des Süddeutschen Verlags. Aus dieser Funktion schied er 2000 aus Altersgründen aus.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rainer Maria Gohlke — Reiner Maria Gohlke (* 29. Juli 1934 in Beuthen (Oberschlesien)) ist ein deutscher Manager. Berufsleben Gohlke war ab 1978 Geschäftsführer und Vorstandsmitglied der IBM Deutschland. 1981 wurde er zum Ersten Präsidenten der Deutschen Bundesbahn… …   Deutsch Wikipedia

  • Reiner Gohlke — Reiner Maria Gohlke (* 29. Juli 1934 in Beuthen (Oberschlesien)) ist ein deutscher Manager. Berufsleben Gohlke war ab 1978 Geschäftsführer und Vorstandsmitglied der IBM Deutschland. 1981 wurde er zum Ersten Präsidenten der Deutschen Bundesbahn… …   Deutsch Wikipedia

  • Gohlke — ist der Familienname folgender Personen: Mascha Gohlke (* 1976), deutsche Schauspielerin Nicole Gohlke (* 1975), deutsche Politikerin (Die Linke), MdB Rajko Gohlke (* 1969), deutscher Bassist und Gitarrist Reiner Maria Gohlke (* 1934), deutscher… …   Deutsch Wikipedia

  • Rainer Gohlke — Reiner Maria Gohlke (* 29. Juli 1934 in Beuthen (Oberschlesien)) ist ein deutscher Manager. Berufsleben Gohlke war ab 1978 Geschäftsführer und Vorstandsmitglied der IBM Deutschland. 1981 wurde er zum Ersten Präsidenten der Deutschen Bundesbahn… …   Deutsch Wikipedia

  • Heinz Maria Oeftering — (* 31. August 1903 in München; † 18. Mai 2004 in Frankfurt am Main[1]) war Erster Präsident (Vorsitzender des Vorstandes) der Deutschen Bundesbahn und vom 21. Februar bis zum 12. Mai 1957 Präsident des Bundesrechnungshofs. Leben Oeftering, der… …   Deutsch Wikipedia

  • Moreth — Peter Moreth (* 28. Juli 1941 in Mittweida) war Bezirksvorsitzender der LDPD Cottbus und später Magdeburg. Er war Mitglied des Staatsrates der DDR, zusammen mit dem Vorsitzenden der LDPD Manfred Gerlach waren diese die einzigen LDPD Mitglieder im …   Deutsch Wikipedia

  • Treuhandanstalt — Haus der Elektroindustrie, der Hauptsitz der Treuhandanstalt am Berliner Alexanderplatz Die Treuhandanstalt (THA, auch kurz „Treuhand“) war eine in der Spätphase der DDR gegründete bundesunmittelbare Anstalt des öffentlichen Rechts in Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Goh — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Beuthen O.S. — Dieser Artikel beschreibt die Großstadt Bytom; für die gleichnamige Stadt an der Oder siehe Bytom Odrzański Bytom …   Deutsch Wikipedia

  • Heinz Oeftering — Heinz Maria Oeftering (* 31. August 1903 in München; † 18. Mai 2004) war Erster Präsident (Vorsitzender des Vorstandes) der Deutschen Bundesbahn und vom 21. Februar bis zum 12. Mai 1957 Präsident des Bundesrechnungshofs. Leben Oeftering, der Sohn …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”