Axel Freimuth
Axel Freimuth 2007

Axel Freimuth (* 1957 in Duisburg) ist ein deutscher Physiker und seit 1. April 2005 Rektor der Universität zu Köln.

Freimuth studierte, promovierte (1989) und habilitierte (1994) in Köln (Habilitationsschrift „Transporteigenschaften im gemischten Zustand der Hochtemperatur-Supraleiter“). Nach einer Berufung nach Karlsruhe 1996 kehrte er 1998 auf eine Professur für Experimentelle Festkörperphysik nach Köln zurück. Zu seinen Hauptforschungsgebieten gehören innerhalb der Festkörperphysik die Supraleitung, der Magnetismus und die elektronisch hochkorrelierten Materialien.[1] Axel Freimuth war von April 2000 bis 2003 Sprecher der Fachgruppe Physik. Nach einem Forschungsaufenthalt an der University of British Columbia 2002 war er seit 2003 Dekan der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät und seit April 2005 Rektor. Damit löste er als 49. Rektor seit 1919 seinen Vorgänger Tassilo Küpper ab. Den Ende 2005 ergangenen Ruf, den Vorstandsvorsitz des Forschungszentrum Jülich zu übernehmen, lehnte er ab, um weiterhin als Rektor an der Universität zu Köln tätig zu sein. Von 2008 bis 2010 war er Vorsitzender der Landesrektorenkonferenz und der Kölner Wissenschaftsrunde. Zudem engagiert er sich weiter in der Deutschen Physikalischen Gesellschaft und in den Gremien der Kölner Max-Planck-Institute. Er wurde Ende 2008 vom Kölner Hochschulrat wiedergewählt und im Januar 2009 vom Senat bestätigt und ist damit für weitere sechs Jahre zum Rektor wiedergewählt.[2]

Einzelnachweise

  1. Pressemitteilung U-Köln (Zugriff Jan. 2011)
  2. Pressemeldung zur Wiederwahl (Zugriff Jan. 2011)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Freimuth — ist der Name von Angela Freimuth (* 1966), deutsche Politikerin Axel Freimuth (* 1957), Rektor der Universität zu Köln Heinz Gert Freimuth (1939 2009), deutscher Chorleiter Jörg Freimuth (* 1961), deutscher Leichtathlet Thomas Freimuth (* 1980),… …   Deutsch Wikipedia

  • Angela Freimuth — Freimuth bei einer Veranstaltung der Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit, August 2009. Angela Freimuth (* 12. Juli 1966 in Lüdenscheid) ist eine deutsche Politikerin (FDP) …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Fre–Frh — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Albertus-Magnus-Universität — Vorlage:Infobox Hochschule/Träger fehlt Universität zu Köln Gründung 1919 (1388–1798, alte Universität) Ort …   Deutsch Wikipedia

  • Uni Köln — Vorlage:Infobox Hochschule/Träger fehlt Universität zu Köln Gründung 1919 (1388–1798, alte Universität) Ort …   Deutsch Wikipedia

  • Uni zu Köln — Vorlage:Infobox Hochschule/Träger fehlt Universität zu Köln Gründung 1919 (1388–1798, alte Universität) Ort …   Deutsch Wikipedia

  • Universität Köln — Vorlage:Infobox Hochschule/Träger fehlt Universität zu Köln Gründung 1919 (1388–1798, alte Universität) Ort …   Deutsch Wikipedia

  • Universität zu Köln — Gründung 1919 (alte Universität: 1388) Trägerschaft …   Deutsch Wikipedia

  • Universidad de Colonia — Universität zu Köln Fundación 1388/1919 Cerrado 1798 1919 …   Wikipedia Español

  • University of Cologne — Universität zu Köln university seal of 1392 Latin: Universitatis Coloniensis Established …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”