Axmacher

Axmacher ist ein deutscher Familienname.

Etymologie

Axmacher ist eine hochdeutsche Namensform, mit hochdeutschen Varianten Achsmacher, Achsenmacher, Axenmacher, gemischt hoch- und niederdeutsch Assenmacher, Assenmecher, niederdeutsch Assemaker, Assemeker. Es handelt sich um einen Berufsnamen, der zurückgeht auf die Berufsbezeichnung für den Achsenmacher[1] (mhd. ahsenmacher, mnd. assemeker)[2], also die Bezeichnung eines Handwerkers aus dem Bereich der Stellmacherei, der Wagenachsen herstellt. In anderen Gegenden Deutschlands ist als Name für die Berufsbezeichnung des Stellmachers auch Wagner oder Esser verbreitet, wobei die weltweit verbreitete Familie Axmacher ihren alleinigen Ursprung in Hellenthal in der Eifel hat.

Bekannte Träger des Namens Axmacher

  • Carl M. Axmacher (1874-1952), Bildnismaler
  • Elke Axmacher (* 1942), Professorin für Evangelische Theologie an der Universität Bielefeld
  • Dirk H. Axmacher (1944-1992), Professor für Soziologie und Ökonomie der Ausbildung an der Universität Osnabrück
  • Johann Peter Axmacher († 1848), Eisenhüttenbesitzer

Einzelnachweise

  1. Albert Heintze: Die deutschen Familiennamen, 6. verb. Aufl., bearbeitet von Paul Cascorbi, Halle 1914, S. 266
  2. Rudolf Zoder: Familiennamen in Ostfalen, Band I, Olms, Hildesheim 1968, S. 180

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Karl Axmacher — (* 2. Juni 1874 in Düsseldorf; † 1952) war ein deutscher Maler. Axmacher wurde geboren als zweitältestes Kind von Hugo Axmacher (1843–1934) und dessen Frau Wilhelmine Caroline (1842–1909). Nach dem Besuch des Realgymnasiums (1880–1889) studierte… …   Deutsch Wikipedia

  • Matthäus-Passion (J. S. Bach) — Christus als Schmerzensmann von Lucas Cranach d. Ä. (1515) Die Matthäus Passion, BWV 244, ist eine oratorische Passion von Johann Sebastian Bach für Solisten, Doppel Chor und Orchester. Der Bericht vom Leiden und Sterben Jesu Christi nach dem… …   Deutsch Wikipedia

  • Poensgen — Wappen der Familie Poensgen Poensgen ist der Name einer bedeutenden Unternehmerfamilie aus der Eifel, die seit Mitte des 15. Jahrhunderts im Raum Schleiden als Reidemeister Eisenhütten betrieben. Einige Linien sind um 1860 nach Düsseldorf gezogen …   Deutsch Wikipedia

  • Tiefe Hirnstimulation — Stereotaxiegerät zur Platzierung einer Stimulationselektrode …   Deutsch Wikipedia

  • Reinhard Poensgen — (* 4. September 1792 in Solingen; † 10. Dezember 1848 in Schleiden) war ein deutscher Reidemeister und Fabrikant, der einen maßgeblichen Verdienst am Ausbau der Gemünder und Schlei …   Deutsch Wikipedia

  • Bildungsferne — Die Bildungsferne beziehungsweise Bildungsnähe taucht in der heutigen Diskussion zum Beispiel im Zusammenhang mit den Detailauswertungen der PISA Studien auf, in denen deutlich wird, dass Kinder bildungsferner Eltern deutlich schlechter… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ax — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Martin Moller — (10 November 1547 – 2 March 1606) was a German poet and mystic. Life Moller was born in Ließnitz (now Kropstädt bei Wittenberg, Saxony Anhalt) in 1547 and became cantor in Löwenberg in Lower Silesia in 1568. He was ordained in 1572, despite never …   Wikipedia

  • Arbeiterbildung — Unter Arbeiterbildung wird die Bildung verstanden, die spezifisch auf die Situation und die Bedürfnisse von Arbeitern und Arbeiterinnen eingeht. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 1.1 Arbeiterbildung in Deutschland bis 1945 2 Gewerkschaftliche… …   Deutsch Wikipedia

  • Arbeiterbildungsverein — Dieser Artikel oder Absatz stellt die Situation in Deutschland dar. Hilf mit, die Situation in anderen Ländern zu schildern. Unter Arbeiterbildungsverein ist ein Zusammenschluss von Arbeitern und Handwerkern zu verstehen, der deren Bildung dient… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”