Axotomie

Axotomie bezeichnet den Prozess der (künstlichen) Nervendurchtrennung z. B. durch Schneiden. Die Tatsache, dass die Durchtrennung hierbei absichtlich herbeigeführt wird, unterscheidet die Axotomie von der Axonotmesis.

Axotomie wird häufig in der neurobiologischen Forschung verwendet, um zum Beispiel die Regenerationsfähigkeit im Nervensystem zu untersuchen und Möglichkeiten zur Bekämpfung neurodegenerativer Krankheiten zu finden.

Durch Axotomie kann es in distaler Richtung zur Wallerschen Degeneration kommen.

Quellen

Dunlop et al., 2007. Regenerating Optic Axons Restore Topography after Incomplete Optic Nerve Injury. The Journal of Comparative Neurology 505:46-57


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Waller-Degeneration — Als Wallersche Degeneration oder Waller Degeneration werden die komplexen molekularen Vorgänge bezeichnet, die nach einer Schädigung eines Nervs im peripheren Nervensystem (PNS) oder von Faserbahnen des Zentralnervensystems (ZNS) auftreten und… …   Deutsch Wikipedia

  • Georg Kreutzberg — Georg W. Kreutzberg (* 2. September 1932 in Ahrweiler) ist ein deutscher Neuropathologe und Neurowissenschaftler. Kreutzberg war langjähriger Direktor am Max Planck Institut für Psychiatrie und Max Planck Institut für Neurobiologie.… …   Deutsch Wikipedia

  • Wallersche Degeneration — Als Wallersche Degeneration oder Waller Degeneration werden die komplexen molekularen Vorgänge bezeichnet, die nach einer Schädigung eines Nervs im peripheren Nervensystem (PNS) oder von Faserbahnen des Zentralnervensystems (ZNS) auftreten und… …   Deutsch Wikipedia

  • Facteur neurotrophe dérivé de la glie — Le facteur neurotrophe dérivé de la glie, GDNF Le facteur neurotrophe dérivé de la glie, aussi connu comme le GDNF, est une petite protéine qui, chez l homme, est codée par le gène GDNF[1] et favorise fortement la survie de nombreux types de… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”