Azetabulumfraktur
Klassifikation nach ICD-10
S32.- Fraktur der Lendenwirbelsäule und des Beckens
S32.4 Fraktur des Acetabulums
ICD-10 online (WHO-Version 2011)

Eine Azetabulumfraktur ist ein Bruch der Hüftpfanne. Sie entsteht durch direkte Gewalteinwirkung (meist auf den Trochanter major) oder indirekte Gewalteinwirkung (meist Aufprall des Knies auf das Armaturenbrett) und ist meist mit einer Hüftgelenksluxation in Richtung des Bruchs verbunden. Dabei ist hinten der Nervus ischiadicus, vorne der Nervus femoralis gefährdet.

Inhaltsverzeichnis

Symptomatik

Neben lokalen Verletzungszeichen und gestörter Funktion fällt eine Fehlstellung oder Verkürzung des Beines auf. Auszuschließen sind reine Luxationen sowie eine begleitende Femurkopffraktur, Schenkelhalsfraktur, Beckenfraktur oder Gefäß- und Nervenschäden. Es erfolgt eine Röntgen-Beckenübersichtsaufnahme, oft ergänzt durch Ala-Aufnahme und Obturatoraufnahme (Strahlengang 45° bei angehobener gesunder bzw. kranker Hüfte) oder CT.

AO-Klassifikation

Die AO-Klassifikation unterscheidet folgende Frakturtypen:

Typ A Senkrechte Bruchlinie lässt einen vorderen oder hinteren statischen Pfeiler intakt:

  • Typ A 1: Fraktur des hinteren Pfannenrandes
  • Typ A 2: Fraktur des hinteren Pfeilers
  • Typ A 3: Fraktur des vorderen Pfannenrandes und Pfeilers

Typ B Waagrechte Bruchlinie zerstört die Statik, aber wenigstens ein Teil des oberen Pfannenrandes (am Darmbein) intakt:

  • Typ B 1: Waagrechte Bruchlinie
  • Typ B 2: T-förmige Bruchlinie
  • Typ B 3: vorne waagrechte, hinten senkrechte Bruchlinie

Typ C Waagrechte Frakturlinie mit langem Verlauf trennt Pfannenbruchstücke vollständig vom Darmbein:

Therapie

Nicht verschobene Azetabulumfrakturen (< 2 mm) können konservativ behandelt, alle anderen müssen präzise reponiert und verplattet werden.

Heilungsaussichten

Schäden von Gelenkknorpel oder Hüftkopf können langfristig zu Hüftgelenksarthrose oder Hüftkopfnekrose führen.

Literatur

  • Hirner, Andreas und Weise, Kuno: Chirurgie Schnitt für Schnitt. Stuttgart 2004. S. 306-307.
Gesundheitshinweis Bitte den Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Beckenbruch — Klassifikation nach ICD 10 S32. Fraktur der Lendenwirbelsäule und des Beckens S32.1 Fraktur des Os sacrum S32.2 …   Deutsch Wikipedia

  • Beckenringbruch — Klassifikation nach ICD 10 S32. Fraktur der Lendenwirbelsäule und des Beckens S32.1 Fraktur des Os sacrum S32.2 …   Deutsch Wikipedia

  • Beckenringfraktur — Klassifikation nach ICD 10 S32. Fraktur der Lendenwirbelsäule und des Beckens S32.1 Fraktur des Os sacrum S32.2 …   Deutsch Wikipedia

  • Acetabulumfraktur — Klassifikation nach ICD 10 S32. Fraktur der Lendenwirbelsäule und des Beckens S32.4 Fraktur des Acetabulums …   Deutsch Wikipedia

  • Beckenfraktur — Klassifikation nach ICD 10 S32. Fraktur der Lendenwirbelsäule und des Beckens S32.1 Fraktur des Os sacrum S32.2 …   Deutsch Wikipedia

  • Hüftgelenksarthrose — Klassifikation nach ICD 10 M16 Koxarthrose (Arthrose des Hüftgelenkes) M16.1 primäre Koxarthrose M16.3 …   Deutsch Wikipedia

  • Acetabulum (Anatomie) — Darstellung des Acetabulum im Beckenknochen Als Acetabulum, Hüftgelenk oder Beckenpfanne wird in der Anatomie der vom Becken gebildete knöcherne Anteil des Hüftgelenks bezeichnet. Der medizinische Fachbegriff leitet sich von seiner Ähnlichkeit… …   Deutsch Wikipedia

  • Hüftkopffraktur — Klassifikation nach ICD 10 S72 Fraktur des Femurs S72.08 Schenkelhalsfraktur: Sonstige Teile Inkl.: Femurkopf o.n.A. Fraktur der Hüfte o.n.A …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”