B176
Dieser Artikel beschreibt die deutsche Bundesstraße 176. Für die gleichnamige Straße in Österreich, siehe Kössener Bundesstraße.
Bundesstraße 176
Basisdaten
Gesamtlänge: ca. 200 km
Bundesländer: Thüringen
Sachsen-Anhalt
Sachsen
Karte
Verlauf der Bundesstraße 176
Verlauf der Bundesstraße 176

Die Bundesstraße 176 (Abkürzung: B 176) ist eine deutsche Bundesstraße in Thüringen, Sachsen-Anhalt und im Freistaat Sachsen

Verlauf

Ihr Verlauf führt an Großstädten wie Erfurt, Leipzig oder Chemnitz vorbei, die Trassierung entspricht in weiten Abschnitten nicht einer übergeordneten Straße. Im Bereich des Mitteldeutschen Reviers zwischen Hohenmölsen und Pegau ist sie durch einen Tagebau unterbrochen.

Die Bundesstraße beginnt in Merxleben (B 84), Ortsteil von Bad Langensalza, und führt durch das Thüringer Becken in Richtung Sömmerda. Bei Straußfurt kreuzt sie die B 4. Sömmerda wird durch eine nordseitige Ortsumfahrung entlastet; seit 2004 besteht dort Anschluss an die A 71. Die B 176 führt über Kölleda über die Landesgrenze Thüringen/Sachsen-Anhalt nach Bad Bibra (B 250). Zwischen Laucha und Freyburg verläuft die B 176 im malerischen Unstruttal, welches als nördlichstes Weinanbaugebiet Deutschlands gilt.

Bei Freyburg (Unstrut) wird der Fluss überquert und die B 176 verläuft weiter nach Nordosten. Bei Leiha trifft sie auf das mitteldeutsche Braunkohlerevier. Hier schwenkt sie im spitzen Winkel nach Süden und erreicht Weißenfels an der Saale. Die innerstädtische Saalebrücke wurde 1997 durch eine vierspurige Ortsumgehung mit Großbrücke im Zuge der B 91 entlastet, dem bis Borau auch der Verlauf der B 176 entspricht. Östlich der A 9 dient die Bundesstraße als nördliche Erschließungsstraße für Hohenmölsen, welches im Osten von Tagebauen umgeben ist. Auf einer Länge von 10 km ist der ehemalige Verlauf der Bundesstraße durch den Tagebau Profen seit den 1950er Jahren unterbrochen.

Nahe dem sächsischen Pegau beginnt die Bundesstraße 176 erneut als Abzweig der B 2 nach Borna (B 93, B 95). Hier ist ein Anschluss an die Autobahn-Neubaustrecke Leipzig–Chemnitz A 72 geplant. Im weiteren Verlauf erreicht die Bundesstraße 176 die Städte Bad Lausick und Colditz (B 107), überquert die Zwickauer Mulde und endet bei Hartha (Landkreis Mittelsachsen) (B 175).


Siehe auch: Liste der Bundesstraßen in Deutschland


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Langenau (Hartha, Sachsen) — Langenau ist eine Siedlung im Mittelsächsischen Hügelland, die sich von der Bundesstraße B176 lang ins Tal des Auenbachs erstreckt. In alter Zeit wurde es daher Langenowe und Langenaue geschrieben. Geschichte Über die Gründung des Ortes ist… …   Deutsch Wikipedia

  • Groitzsch — Infobox German Location Art = Stadt image photo = Wappen = Wappen Groitzsch.png lat deg = 51 |lat min = 9 |lat sec = 20 lon deg = 12 |lon min = 16 |lon sec = 50 Lageplan = Bundesland = Sachsen Regierungsbezirk = Leipzig Landkreis = Leipzig Höhe …   Wikipedia

  • Adam Ty Dean Smith — is an automobile designer. He has worked with Ford Motors Australia and HSV (Holden Special Vehicles). He became Wheels Magazine s Young Designer of the Year in October 2005 with his winning entry, the Hybrid SUV Ford Punk (WADA: Wheels… …   Wikipedia

  • Bachra — Stadt Rastenberg Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Kössener Straße — 176 Basisdaten Name: Kössener Straße Gesamtlänge: 21,5 km Bundesland: Tirol …   Deutsch Wikipedia

  • Landkreis Merseburg-Querfurt — Wappen Karte Basisdaten …   Deutsch Wikipedia

  • Nordtirol — 47.26666666666711.4 Koordinaten: 47° 16′ 0″ N, 11° 24′ 0″ O …   Deutsch Wikipedia

  • Briga Novarese — Administration Pays  Italie Région …   Wikipédia en Français

  • St. Johann in Tirol — Blason de St. Johann in Tirol …   Wikipédia en Français

  • St. johann in tirol — St. Johann in Tirol …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”