BBBank
BBBank eG
BBBank logo.svg
Staat Deutschland
Sitz Herrenstr. 2-10
76133 Karlsruhe
Rechtsform eingetragene Genossenschaft
Bankleitzahl 660 908 00[1]
BIC GENO DE61 BBB[1]
Gründung 12. November 1921
Verband Baden-Württembergischer Genossenschaftsverband
Website www.bbbank.de
Geschäftsdaten 2010
Bilanzsumme 7,2 Mrd. Euro
Mitarbeiter 1.567
Geschäftsstellen 105
Mitglieder 367.996
Leitung

Unternehmensleitung

  • Dr. Wolfgang Müller, Vorsitzender des Vorstands
  • Andreas Haag, Mitglied des Vorstands
  • Gabriele Kellermann, Mitglied des Vorstands
  • Michael Baumann, Mitglied des Vorstandes
Liste der Genossenschaftsbanken in Deutschland
Hauptsitz in Karlsruhe

Die BBBank eG ist eine Genossenschaftsbank mit Sitz in Karlsruhe und konzentriert sich ausschließlich auf das Privatkundengeschäft. Die BBBank gehört zu den 100 größten Banken in Deutschland und ist die sechstgrößte deutsche Genossenschaftsbank. Mit einer Bilanzsumme von 7,2 Milliarden Euro sowie mit rund 370.000 Kunden ist sie zudem eine der großen Mitgliederbanken Europas.

Aus ihrer Geschichte heraus – die BBBank wurde 1921 als Selbsthilfeeinrichtung mit dem Namen Badische Beamtenbank, woraus sich der heutige Name BBBank ableitet, von und für Beamte gegründet –, spricht sie heute als einzige überregionale Genossenschaftsbank in Deutschland neben allen privaten Kunden die Beamten und Angehörigen des öffentlichen Dienstes als besondere Zielgruppe an. In dieser Personengruppe hat das Bankhaus seine Wurzeln. In der heutigen BBBank sind die Badische Beamtenbank, die Hessische Beamtenbank, die Südwestdeutsche Beamtenbank, die Beamtenbank zu Köln, die Bayerische Beamtenbank und die Schleswig-Holsteinische Beamtenbank aufgegangen.

Die BBBank ist mit 105 Filialen in zehn Bundesländern vertreten und betreut Kunden und Mitglieder über drei Zugangswege: Der Service-Bank, mit einem Serviceangebot durch Mitarbeiter in allen Filialen plus einem Selbstbedienungsangebot in den Filialen und SB-Stellen, der Beratungs-Bank, mit Beratung in Filialen und durch den mobilen Vertrieb auch außerhalb der gewohnten Öffnungszeiten und der Direkt-Bank (Beratungsteam für Kunden außerhalb des Filialnetzes), mit elektronischem Bankgeschäft und Broking. Speziell für Kunden des öffentlichen Sektors gibt es Kundenberater für den Öffentlichen Dienst und Spezialisten in den Filialen. Das Filialnetz wird kontinuierlich erweitert.

Sie ist Doppelmitglied des CashPools und des Bankcard-Servicenetzes.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

  • 1921 Firmengründung der Badischen Beamtenbank eG auf Initiative von Gotthold Mayer
  • 1922 Aufnahme des Geschäftsbetriebes am 1. Januar
  • 1999 Fusionierung mit der Bayerischen Beamtenbank und Umfirmierung in BBBank eG
  • 2005 Übernahme der SHB-Bank Schleswig-Holsteinische Beamtenbank eG mit Sitz in Kiel

Kennzahlen

Die BBBank eG firmiert als Genossenschaft und hat 367.996 Kunden (2010), die zugleich Mitglieder sind. Das Geschäftsjahr 2010 schloss mit einer Bilanzsumme von 7,2 Mrd. Euro.

Feuer- und Einbruchschadenkasse VVaG

Die Absicherung des privaten Hausrats gegen Feuer-, Einbruchsdiebstahl, Raub- und Vandalismusschäden wurde bereits in den Gründungstagen der Bank für so wichtig erachtet, dass dazu eine eigene Versicherung gegründet wurde, die Feuer- und Einbruchschadenkasse VVaG, für Kunden und Mitglieder der BBBank.

Die Versicherung basiert auf dem Solidaritätsprinzip. Aus der Summe aller Mitglieder-Eintrittsgelder werden die entstandenen Schäden so lange beglichen, bis die Gelder aufgebraucht sind. Dann erst wird von den Versicherten eine geringe Umlage erhoben, die in der Regel alle vier Jahre anfällt. Damit haben die Mitglieder eine beitragsfreie Zeit von vier Jahren bei vollem Versicherungsschutz.

Die Versicherung verfügt derzeit über eine Gesamtversicherungssumme von EUR 8 Milliarden und hat über 100.000 Mitglieder.

Die Feuer- und Einbruchschadenkasse beachtet den Verhaltenskodex für den Vertrieb von Versicherungen vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. und handelt seit ihrer Gründung entsprechend der hier festgeschriebenen Kriterien.

Quellen

  1. a b Stammdaten des Kreditinstitutes bei der Deutschen Bundesbank
49.010678.400321

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • BB Bank — BBBank eG Rechtsform eingetragene Genossenschaft Bankleitzahl 660 908 00 / GENODE61BBB …   Deutsch Wikipedia

  • Badische Beamtenbank — BBBank eG Rechtsform eingetragene Genossenschaft Bankleitzahl 660 908 00 / GENODE61BBB …   Deutsch Wikipedia

  • BankCard ServiceNetz — Logo des Bankcard Servicenetzes Das Bankcard Servicenetz ist der Zusammenschluss der meisten deutschen Genossenschaftsbanken, der seinen Kunden ermöglicht, bei allen Geldautomaten der Mitgliedsbanken in der Regel kostenlos Bargeld abzuheben. Der… …   Deutsch Wikipedia

  • 3-Säulen-System — Das deutsche Bankwesen zählt zu den größten der Welt. Internationale Großbanken aus Deutschland sind unter anderem die Deutsche Bank und die Commerzbank. Die Dresdner Bank gehörte bis zu ihrer Übernahme durch die Commerzbank im Jahr 2008 dazu.… …   Deutsch Wikipedia

  • Cashpool — Logo CashPool ist ein Zusammenschluss mehrerer deutscher Banken, der seinen Kunden ermöglicht, bei allen Geldautomaten der Mitgliedsbanken kostenlos Bargeld abzuheben. Der Verbund wurde im Juli 2000 auf Initiative der SEB, der Citibank und der… …   Deutsch Wikipedia

  • Drei-Säulen-Modell (Finanzsektor) — Das deutsche Bankwesen zählt zu den größten der Welt. Internationale Großbanken aus Deutschland sind unter anderem die Deutsche Bank und die Commerzbank. Die Dresdner Bank gehörte bis zu ihrer Übernahme durch die Commerzbank im Jahr 2008 dazu.… …   Deutsch Wikipedia

  • Kreditinstitute in Deutschland — Das deutsche Bankwesen zählt zu den größten der Welt. Internationale Großbanken aus Deutschland sind unter anderem die Deutsche Bank und die Commerzbank. Die Dresdner Bank gehörte bis zu ihrer Übernahme durch die Commerzbank im Jahr 2008 dazu.… …   Deutsch Wikipedia

  • CashPool — Infobox Interbank Network name = CashPool area = Germany foundation = 2000 members = 29 atm = >2,500CashPool is an interbank network in Germany, which connects the ATMs of 29 smaller German banks.The network was founded in 2000 by these banks and …   Wikipedia

  • Andreas Helmling — (* 9. Juni 1959 in Heidelberg) ist ein konkreter und abstrakter Bildhauer und Designer. Leben Helmling ging in Mannheim zur Schule. 1979 bis 1988 studierte er Kunsterziehung – Abschluss …   Deutsch Wikipedia

  • BBB — Die Abkürzung BBB steht für: Bad Blue Boys, ein Fanclub des kroatischen Fußballvereins NK Dinamo Zagreb Bagger , Bugsier und Bergungsreederei Rostock Basler Bebbi Basel, eine Schweizer Fasnachtsclique Bayerischer Bauernbund Bayerischer… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”