BEC-Tero Sasana
BEC-Tero
Logo des BEC-Tero Sasana
Voller Name BEC-Tero Sasana Football Club
Gegründet 1992
Vereinsfarben Rot - Weiß
Stadion Thephasadin-Stadion
(Thai:บีอีซี-เทโรศาสน)
Plätze 6.300
Präsident Vereinigte StaatenVereinigte Staaten MyanmarMyanmar Brian L. Marcar
Trainer ThailandThailand Tawan Sripan
Homepage www.becterosasana.in.th
Liga Thailand Premier League
TPL 2009 4. Platz
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts

BEC-Tero Sasana ist ein professioneller Fußballverein aus der thailändische Hauptstadt Bangkok, welcher 1992 gegründet wurde. Der größte Erfolg des Vereins war das Erreichen des Finals der AFC Champions League 2003. Zurzeit spielt der Verein in der höchsten thailändischen Spielklasse, der Thai Premier League. Seine Heimspiele trägt der Verein im Nong Jork Stadion aus. Der Klub trägt den Namen des Sponsors BEC-Tero, einem Unterhaltungsunternehmen aus Thailand.

Inhaltsverzeichnis

Vereinsgeschichte

Die Mannschaft nach dem Super Cup 2009

Der Verein wurde 1992 von Worawi Makudi in Bangkok, unter dem Namen Sasana Witthaya School FC gegründet. Unter dem Namen Singha Tero Sasana spielte der Verein 1996 seine erste Saison in der Premier League. Nachdem der Verein von der Firma Tero Entertainment gesponsert wurde benannte man sich zunächst in Tero Sasana um. Seit 1998 trägt man jetzt den Namen BEC-Tero Sasana, nachdem Tero Entertainment von der Firma BEC aufkauft worden ist. [1] Nach zwei Dritten Plätzen in den Saisons 1998 und 1999 gewann der Klub zwei Meisterschaften in Folge. Von 1999 bis 2003 nahm der Verein an er AFC Champions League teil. 2003 konnte dabei völlig überraschend das Finale erreicht werden. Der größte Erfolg des Vereins bis heute. Nach Hin -und Rückspiel war die Mannschaft dem Al Ain Club am Ende mit 1:2 unterlegen. Seit den beiden Meisterschaften versucht der Verein wieder an alte Erfolge anzuknüpfen. Seit Beginn der Saison 2008 wird der Verein von Christophe Larrouilh (geb. 1962) trainiert, einem Franzosen, der jahrelang für die Jugendakademie des FC Arsenal in Thailand zuständig war. [2] Totz neuem Trainer, blieb auch 2008, wie schon die beiden Jahre zuvor, nur der dritte Platz zum Saisonende. Der Verein hat eine starke Bindung zum FC Arsenal. So eröffnete man gemeinsam im Jahre 2006 einen Fanshop in Bangkok. 2009 nahm der Verein am Queen's Cup teil, und scheiterte im Finale am Halleluljah FC aus Südkorea. Der Verein brachte immer wieder Spieler für die Nationalmannschaft Thailands hervor. Einer der größten Stars im Thailändsichen Fußball, Teerathep Winothai spielte von 2006 bis 2008 bei BEC-Tero. Im Januar 2009 wechselte er zum belgischen Zweitligisten Lierse SK. Im Juni 2009, zu Ende der Hinrunde, wurde Tawan Sripan als neuer Trainer des Vereins bekannt gegeben. Tawan ist ein Trainerneuling und spielte bis 2008 selbst für BEC-Tero und er war einer der bekanntesten und erfolgreichsten Fußballer Thailands. Sein Vorgänger Christophe Larrouilh trat den Posten als Technischer Direktor an. [3] BEC-Tero liegt zum Ende der Hinrunde auf Platz fünf der Thai Premier League. Unter Tawan gelang dem Klub der Einzug in das Pokalfinale 2009. Dort traf man auf den FC Thai Port und unterlag am Ende nach Elfmeterschießen. Die Premier League Saison 2009 schloss man am Ende auf Platz 4 ab und untermauerte damit einmal mehr das man zu den TOP-5 der Liga gehört.

Partnerschaften

Unter der Federführung von BEC-Tero Sasana wurde im Januar 2010 eine strategische Partnerschaft mit 4 weiteren Vereinen unterzeichnet.[4] Dies sind der FC Chiang Mai, FC Ayutthaya, FC Hatyai und der FC Sisaket. Unter anderem wurde der Austausch von Spielern zwischen diesen Vereinen vereinbart.

Vereinserfolge

National

Meister 2001, 2001/02 [5]
Vizemeister 2002/03, 2003/04
Gewinner 2000
Finalist 2009
Finalist 2009

Kontinental

Finalist 2002/03

Trainerchronik

Name Nat Zeitraum Erfolge
Peter Stubbe DeutschlandDeutschland 1996/97
Pongphan Wongsuwan ThailandThailand 1997
Vorawan Chitavanich ThailandThailand 1998
Jason Withe EnglandEngland 1999-2000 Thailand Premier League 2000
Thai FA Cup 2000
Pichai Pituwong ThailandThailand 2001/02 Meister TPL 2001/02
Attaphol Puspakom ThailandThailand 2002/03-2003/04 Finale AFC Champions League 2003
Vizemeister TPL 2002/03
Vizemeister TPL 2003/04
Sasom Pobprasert ThailandThailand 2004/05
David Booth EnglandEngland 2006
Regis Laguesse FrankreichFrankreich 2007
Christophe Larrouilh FrankreichFrankreich 2008-June 2009 Finalist Queen's Cup 2009
Tawan Sripan ThailandThailand June 2009- Thai FA Cup 2009

Kader der Saison 2010

Stand: März 2010

Torhüter
  • ThailandThailand Worawut Kaewpook
  • ThailandThailand Pisan Dorkmaikaew
  • ThailandThailand Intharat Apinyakool
Abwehr
  • ThailandThailand Noppol Pitafai
  • ThailandThailand Thritthi Nonsrichai
  • ThailandThailand Prat Samakrat
  • ThailandThailand Narat Munin-noppamart
  • ThailandThailand Tassana Cheamsa-art
  • MadagaskarMadagaskar Guy Hubert
  • BrasilienBrasilien Douglas
Mittelfeld
  • ThailandThailand Chalakorn Sa-nguandee
  • ThailandThailand Kittipol Paphunga
  • ThailandThailand Paisarn Sang-aroon
  • ThailandThailand Natarid Thammarodsopon
  • ThailandThailand Hatthaporn Suwan
  • ThailandThailand Kittipoom Paphunga
  • ThailandThailand Kittitat Prajantasri
  • ThailandThailand Pichit Jaiboon
  • BrasilienBrasilien Mario Caetano Neto
Sturm
  • ThailandThailand Wuttichai Tathong
  • ThailandThailand Prompong Kansumrong
  • ThailandThailand Chakrit Buathong
  • ThailandThailand Narej Karpkraikaew
  • ThailandThailand Anon Sangsanoi
  • ThailandThailand Panai Kongpraphan
  • ThailandThailand Anon Budpa
  • ThailandThailand Tuanglarb Kohthong
  • ThailandThailand Ekkachai Nuikao
  • ChileChile Cristian Carrasco

Ehemalige bekannte Spieler

 

Erläuterungen / Einzelnachweise

  1. becterosasana.in.th: Geschichte des Vereins auf der Vereinswebseite (en)
  2. becterosasana.in.th: Biographie von Christophe Larrouilh
  3. the-afc.com: Bericht über die Verpflichtung
  4. becterosasana.in.th: News auf der offiziellen Vereinseite
  5. rsssf.com: Übersicht über die Meister

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • BEC Tero Sasana — BEC Tero Voller Name BEC Tero Sasana Football Club Gegründet 1992 Vereinsfarben Rot Weiß …   Deutsch Wikipedia

  • BEC Tero Sasana — Football Club BEC Tero Sasana …   Wikipédia en Français

  • BEC Tero Sasana Nong Chok Stadium — ( th. สนามฟุตบอลบีอีซี เทโร ศาสน หนองจอก) is a stadium in Bangkok, Thailand. It situate on Nong Chok, the biggest and the least populated district of Bangkok. It is currently used mostly for the home stadium of BEC Tero Sasana FC. The stadium… …   Wikipedia

  • BEC Tero Sasana FC — Football club infobox clubname = BEC Tero Sasana FC สโมสรฟุตบอลบีอีซี เทโรศาสน fullname = BEC Tero Sasana Football Club nickname = Fire Dragon, Jao Boon Tum founded = 1992 ground = BEC Tero Sasana Nong Chok Stadium Bangkok, Thailand capacity =… …   Wikipedia

  • BEC Tero Sasana Football Club — Infobox club sportif BEC Tero Sasana …   Wikipédia en Français

  • FC BEC Tero Sasana — BEC Tero Voller Name BEC Tero Sasana Football Club Gegründet 1992 Vereinsfarben Rot Weiß …   Deutsch Wikipedia

  • Thailand Premier League 2008 Fixtures & Results — Fixtures and Results of the Thailand Premier League 2008 season ResultsRound 1footballbox date = February 17 team1 = Krung Thai Bank score = 0 0 team2 = BEC Tero Sasana goals1 = goals2 = stadium = Attendance: footballbox date = February 17 team1 …   Wikipedia

  • Johnnie Walker Thailand Soccer League — Thai Premier League Abkürzung TPL Verband Football Association of Thailand Gegründet …   Deutsch Wikipedia

  • Thai League — Thai Premier League Abkürzung TPL Verband Football Association of Thailand Gegründet …   Deutsch Wikipedia

  • Thai Premier League — Vorlage:InfoboxFußballwettbwerb/Wartung/Logoformat Abkürzung TPL Verband Football Association of Thailand Erstaustragung 1996 Mannsc …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”