BLR (Unternehmen)
Dienstleistungsgesellschaft für Bayerische Lokal-Radioprogramme
BLR Logo
Rechtsform GmbH & Co. KG
Gründung 1991
Sitz München
Leitung Sebastian Steinmayr
Mitarbeiter 60
Branche Radioprogrammagentur
Website www.blr.de

Die Dienstleistungsgesellschaft für Bayerische Lokal-Radioprogramme mbH & Co. KG (BLR) in München beliefert die bayerischen Lokalradios seit 1991 mit bayerischen und überregionalen Programminhalten. Das Angebot der BLR umfasst unter anderem:

  • Mantelprogramm (Musikformat: oldie-based Adult Contemporary)
  • Nachrichten aus Bayern, Deutschland und der Welt in verschiedenen Formaten
  • Aktuelle Berichte zu Politik, Wirtschaft, Sport, Kirche, Buntes etc.
  • Rubriken (Horoskop, Kalenderblatt, Kino-Tipp etc.)
  • Wetter

Finanziert wird die BLR von den Lokalsendern, die einen Teil ihrer nationalen Werbeerlöse an die BLR abtreten und sich durch die Programmzulieferung der BLR auf ihre lokalen Aufgaben konzentrieren. Die BLR wird von drei Gesellschaftern getragen, die selbst an zahlreichen Lokalradios beteiligt sind:

  • die bayerischen Tageszeitungsverleger (mbt Mediengesellschaft der Bayerischen Tageszeitungen für Kabelkommunikation mbH & Co. – Radio 2000 KG) mit 36 Prozent
  • der Nürnberger Medienunternehmer Oschmann (RSG – Radio System & Service Handels- und Beratungsgesellschaft mbH) mit 32 Prozent
  • ein Konsortium aus bayerischen Medienunternehmen unter Führung der Burda Broadcasting Media (Studio Gong München GmbH & Co. Studiobetriebs KG) mit 32 Prozent

Die Gesellschafter betreiben in gleicher Formation auch das BLR-Schwesterunternehmen RadioDienst Audio Syndication + Network GmbH & Co. KG, das als Audio-Agentur für Radiosender und Unternehmen in Deutschland und im Ausland arbeitet.

Vereinzelt wird die Konzentration in der bayerischen Medienlandschaft im allgemeinen und speziell in der lokalen Hörfunklandschaft mit Lokalsendern und BLR kritisiert. So werde ein Großteil der Medienunternehmen in Bayern von wenigen Unternehmen kontrolliert, heißt es.

Die BLR ist Mitglied im MedienCampus Bayern, dem Dachverband für die Medienaus- und -weiterbildung in Bayern.

Literatur

  • Sepp Dürr (MdL): Medieneinfalt in Bayern - Staatsregierung und BLM fördern Konzentration. Germering, 2004.
  • Verband Bayerischer Lokalrundfunk: Stellungnahme zum "Bericht zur Fortentwicklung des bayerischen Lokalradiokonzepts" der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) vom September 2003 (PDF)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Blr — steht für: Weißrussland (von Belarus; gemäß ISO 3166 und als olympisches Länderkürzel) BLR (Unternehmen), Zulieferer der bayerischen Lokal Radioprogramme The Bodleian Library Record, eine englischsprachige Fachzeitschrift der Flughafen von… …   Deutsch Wikipedia

  • BLR — steht für: Weißrussland (von Belarus; gemäß ISO 3166 und als olympisches Länderkürzel) BLR (Unternehmen), Zulieferer der bayerischen Lokal Radioprogramme The Bodleian Library Record, eine englischsprachige Fachzeitschrift Bengaluru International… …   Deutsch Wikipedia

  • Aktiensyndikat — Ein Syndikat ist eine Gruppierung von Personen oder Unternehmen. Inhaltsverzeichnis 1 Namensherkunft 2 Unternehmenskartelle mit gemeinsamer Vertriebsorganisation 3 Kriminelle Vereinigungen 4 Bankenkonsortium 5 Aktiensyn …   Deutsch Wikipedia

  • Bayernwelle Süd Ost — Senderlogo Allgemeine Informationen Empfang: analog (terrestrisch), Kabel Sendegebiet …   Deutsch Wikipedia

  • Syndizierung — Ein Syndikat ist eine Gruppierung von Personen oder Unternehmen. Inhaltsverzeichnis 1 Namensherkunft 2 Unternehmenskartelle mit gemeinsamer Vertriebsorganisation 3 Kriminelle Vereinigungen 4 Bankenkonsortium 5 Aktiensyn …   Deutsch Wikipedia

  • Digital Classix — Be4 Classic Rock (auch als Digital Classix bekannt) ist ein Lokalradio aus München, das als zweites Programm von Radio 2Day ausgestrahlt wird. Programm Das Programm von Be4 Classic Rock ist täglich von 12 bis 21 Uhr auf Sendung. In Zeit von 21… …   Deutsch Wikipedia

  • Rundfunkmedien — Der Hörfunk, umgangssprachlich (und in der Schweiz üblich) Radio, war das erste elektronische Massenmedium, anfangs gleichbedeutend mit Rundfunk, dann in Abgrenzung zum Fernsehen von Technikern auch als Tonrundfunk bezeichnet. In Deutschland… …   Deutsch Wikipedia

  • Rundfunkstation — Der Hörfunk, umgangssprachlich (und in der Schweiz üblich) Radio, war das erste elektronische Massenmedium, anfangs gleichbedeutend mit Rundfunk, dann in Abgrenzung zum Fernsehen von Technikern auch als Tonrundfunk bezeichnet. In Deutschland… …   Deutsch Wikipedia

  • Lokalsender — Ein Lokalradio ist ein Hörfunksender, der eine Sendelizenz für einen Ort regional begrenzt erhalten hat. Die Sendeleistung ist dementsprechend relativ niedrig. In Deutschland werden die Lizenzen von den jeweiligen Landesmedienanstalten der… …   Deutsch Wikipedia

  • Belorusland — Рэспубліка Беларусь (weißrussisch) Республика Беларусь (russisch) Respublika Belarus Republik Weißrussland …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”