BMW M42

Der M42 ist ein von BMW entwickelter Ottomotor mit Vierventiltechnik. Dieser hatte vier Zylinder, zwei obenliegende Nockenwellen, einen Hubraum von 1795 cm³, eine Leistung von anfangs 100 kW (136 PS) bei 6000/min und lieferte ein Drehmoment von 172 Nm bei 4600/min. Die Verdichtung betrug 10,0 - der Motor musste daher mit Super 95 Oktan betrieben werden. Statt des in diesen Jahren gerne verwendeten Zahnriemens besaß er eine Steuerkette für den Ventiltrieb sowie eine "ruhende Zündverteilung" mit vier Zündmodulen; ein störanfälliger Zündverteiler war somit nicht mehr vorhanden.

Vor dem M42 wurden BMW-Motoren mit Vierventiltechnik bis auf wenige Ausnahmen (320is E30 und 745i E23 Südafrika) nur in Modellen der BMW-Motorsport-GmbH eingesetzt, wie beispielsweise in dem BMW M1, M635 CSI und M3 etc. Der M42 war somit der erste Vierventilmotor, den BMW nicht in ein hochpreisiges M-Modell, sondern in ein Großserienfahrzeug implantierte.

Er wurde ab Herbst 1989 als 318is in der facegelifteten BMW-E30-Karosserie präsentiert. Der Wagen wurde nur zweitürig angeboten - straffere Sitze, M-Technic Sportlenkrad, Shadowline, 14"-Radzierblenden, Front- und Heckspoiler, M-Technic Sportfahrwerk und Scheibenbremsen auch an der Hinterachse waren serienmäßig.

Später wurde er im E36 in der 318is Limousine, Coupe und der Compact-Variante 318ti verbaut und leistete dank modifiziertem Ansaugtrakt nun 103 kW (140 PS) bei 6000/min und hatte ein Drehmoment von 175 Nm bei 4500/min.

Der direkte Nachfolger des M42 ist der M44 (BMW M44-B19). Er hatte dieselbe Leistung, aber einen größeren Hubraum von 1895 cm³ und ein höheres Drehmoment von 180 Nm.

BMW M42B18 (Motorraum E36 140PS)

Daten

Motor-
bezeichnung
Hubraum Hub × Bohrung Leistung Drehmoment Bauzeit
M42B18 1,8 L (1796 cm³) 81 × 84 mm 100 kW (136 PS) bei 6000/min 172 Nm bei 4600/min 1989–1991
103 kW (140 PS) bei 6000/min 175 Nm bei 4500/min 1992–1996

Einsatz

M42B18 100 kW (136 PS)

M42B18 103 kW (140 PS)

Weblinks


Vorgänger Amt Nachfolger
BMW M40 BMW M42
1989–1996
BMW M44

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • BMW M42 — Infobox Automobile name=BMW M42 manufacturer=BMW production=1989 ndash;1996 class=DOHC Straight 4 predecessor=BMW M40 successor=BMW M44 related=BMW M12 engine=1.8 L (1796 cc/109 in³)The BMW M42 is a DOHC 16 valve I4 piston engine first built for… …   Wikipedia

  • M42 — or M 42 may refer to:In science: * Messier 42 (M42), a nebula also called the Orion Nebula * The 42nd known Mersenne primeIn transportation: * M 42 (Michigan highway), a state highway in Michigan * M42 motorway, a motorway in the United Kingdom * …   Wikipedia

  • BMW E30 — BMW E30 …   Википедия

  • BMW M40 — ist die interne Bezeichnung für die Zweiventil Vierzylinder Motorbaureihe 40 aus dem Hause BMW, die Ende der 1980 Jahre den erfolgreichen, aber weit über 20 Jahre alten BMW M10 abgelöst hat, bevor sie wiederum durch die relativ ähnliche BMW M43… …   Deutsch Wikipedia

  • BMW M44 — Infobox Automobile name=BMW M44 manufacturer=BMW production=1996 ndash; class=DOHC Straight 4 predecessor=BMW M42 successor=BMW N42 related=BMW M43 engine=The BMW M44 is a DOHC 16 valve I4 piston engine. It replaced BMW s previous multi valve… …   Wikipedia

  • BMW M44 — Der BMW M44 ist ein von BMW entwickelter Ottomotor mit Vierventiltechnik. Er basiert auf dem BMW M42 und hatte wie dieser vier Zylinder, zwei obenliegende Nockenwellen, aber einen größeren Hubraum von 1895 cm³ und ein höheres Drehmoment von 180… …   Deutsch Wikipedia

  • BMW M43 — Infobox Automobile name=BMW M43 manufacturer=BMW production=1991 ndash;2002 class=SOHC Straight 4 predecessor=BMW M40 successor=BMW N42 related=BMW M44 engine=1.6 L (1596 cc/97 in³) 1.8 L (1796 cc/109 in³) 1.9 L (1895 cc/115 in³) similar=Mercedes …   Wikipedia

  • BMW M40 — Infobox Automobile name=BMW M40 manufacturer=BMW production=1987 ndash;1995 class=SOHC Straight 4 predecessor=BMW M10 successor=BMW M43 related=BMW M42 engine=1.6 L (1596 cc/97 in³) 1.8 L (1796 cc/109 in³) similar=Mercedes Benz M102The BMW M40 is …   Wikipedia

  • M42 — Die Abkürzungen M42, M 42 bzw. M 42 bezeichnen: M 42 oder NGC 1976, ein astronomisches Objekt, siehe Orionnebel M42 (Objektivanschluss), hauptsächlich für Spiegelreflexkameras M42 (Stahlhelm), einen deutschen Stahlhelm aus der Zeit des Zweiten… …   Deutsch Wikipedia

  • BMW E30 — Infobox Automobile generation name=E30 production=1981–1994 layout=Front engine, rear wheel drive / all wheel drive engine=I4, 1.6 1.8 L (66 100 kW) I6, 2.0 2.5 L (92 126 kW) transmission=3 speed automatic 4 speed automatic 4 speed manual 5 speed …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”