Badia Fiorentina
Gesamtansicht von Dom aus, links der Turm des Bargello

Die Badia Fiorentina (ital. „Florentinische Abtei“) ist eine mittelalterliche Abteikirche im Stadtzentrum von Florenz, die in ihrer heutigen Form im Wesentlichen aus dem späten 13. und frühen 14. Jahrhundert stammt.

Nach den Schilderungen der Vita Nova will Dante Alighieri in der Badia die Beatrice Portinari zum ersten Mal gesehen haben.

Inhaltsverzeichnis

Baugeschichte

Sie wurde als Kloster des Benediktinerordens 978 gegründet. Seit 1071 gehörte ein Hospital zur Anlage. Der Bau wurde zwischen 1284 und 1310 unter der Aufsicht von Arnolfo di Cambio in den Formen der Gotik erneuert und erhielt zwischen 1310 und 1330 seinen charakteristischen Turm. Der Chiostro degli Aranci (Kreuzgang der Orangenbäume) wurde von 1432 bis 1438 durch Bernardo Rossellino hinzugefügt. Er ist mit einem Freskenzyklus von Giovanni di Consalvo versehen. Das Hauptportal wurde von Benedetto da Rovezzano gestaltet. Im 17. Jahrhundert wurde die Kirche teilweise im Barockstil umgebaut.

Ausstattung

Zur Innenausstattung gehören Fresken von Giovanni Domenico Ferretti im Chorraum. Gemälde bekannter Maler sind Apparizione della Madonna a San Bernardo („Erscheinung der Jungfrau von St. Bernhard“) von Filippino Lippi und Assunta e due Santi („Die himmelfahrende Jungfrau und zwei Heilige“) von Giorgio Vasari. Die Kirche beherbergt neben weiteren Kunstwerken auch zwei Grabmonumente für Bernardo Giugni und den Markgrafen Hugo von Tuszien von Mino da Fiesole.

Bilder

Weblinks

43.77043333333311.257716666667

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Badia Fiorentina — Saltar a navegación, búsqueda Entrada a la Badia Fiorentina La Badìa Fiorentina es una abadía e iglesia de la Fraternidad de Jerusalén situada en la Via del Proconsolo en el centro de Florencia, Italia. Es famosa por haber sido la iglesia… …   Wikipedia Español

  • Badia Fiorentina — Vue générale Présentation Culte Catholicisme Début de la construction Xe siècle …   Wikipédia en Français

  • Badia Fiorentina — (Флоренция,Италия) Категория отеля: Адрес: Via Dante Alighieri 12, 50122 Флоренция, Италия …   Каталог отелей

  • Badia Fiorentina — in the church.HistoryThe abbey was founded as a Benedictine institution in 978 by Willa, Margravine of Tuscany, in commemoration of her late husband Uberto, and was one of the chief buildings of medieval Florence. A hospital was founded in the… …   Wikipedia

  • Badia — ist der Name von: Badia Calavena (Provinz Verona, Italien), früherer Hauptort der s.g. Dreizehn Gemeinden Badia del Vallès, eine Stadt in Katalonien (Spanien) Badia Tedalda, eine Gemeinde in der Provinz Arezzo in der Region Toskana, Italien… …   Deutsch Wikipedia

  • Chiostro degli Aranci — Vue du jardin depuis la galerie supérieure. Le Chiostro degli Aranci (littéralement le Cloître des orangers) est le cloître de la Badia Fiorentina de Florence. Sommaire …   Wikipédia en Français

  • Giovanni Domenico Ferretti — Auto portrait …   Wikipédia en Français

  • Florence — Firenze and Florentine redirect here. For other uses, see Florentin, Florentine (disambiguation), Florence (disambiguation) or Firenze (disambiguation). Florence Firenze   Comune   …   Wikipedia

  • Mino Da Fiesole — Alphonse Ier de Naples Mino di Giovanni Mini da Poppio, dit Mino da Fiesole, né à Fiesole vers 1429 et mort à Florence en 1484) est un sculpteur florentin. Biographie …   Wikipédia en Français

  • Mino da Fiesole — Alphonse Ier de Naples Mino di Giovanni Mini da Poppio, dit Mino da Fiesole, né à Fiesole vers 1429 et mort à Florence en 1484) est un sculpteur florentin. Biographie À Florence, il est d abord l élève de Desi …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”