Badische II (alt)
II
IIb alt (ab 1868)
Anzahl: 4
Hersteller: Stephenson
Baujahr(e): 1843 - 1844
Ausmusterung: 1865 - 1872
Achsformel: 1A1 n2
2A n2 (nach Umbau 1854)
Spurweite: 1.600 mm
1.435 mm (nach Umbau 1854)
Länge über Puffer: 12.220 mm
12.230 mm (nach Umbau 1854)
Höhe: 4.270 mm
Gesamtradstand: 3.327 mm
3.354 mm (nach Umbau 1854)
Leermasse: 16,6 t
20,0 t (nach Umbau 1854)
Dienstmasse: 18,7 t
22,2 t (nach Umbau 1854)
Reibungsmasse: 10,5 t
12,5 t (nach Umbau 1854)
Radsatzfahrmasse: 10,5 t
Höchstgeschwindigkeit: 44 km/h
Kuppelraddurchmesser: 1.730 mm
Laufraddurchmesser: 1.070 mm
Steuerungsart: Stephenson
Zylinderdurchmesser: 356 mm
Kolbenhub: 508 mm
Kessel: Longboiler
Kesselüberdruck: 5,33 bar
Anzahl der Heizrohre: 150
Heizrohrlänge: 3.648 mm
Rostfläche: 0,85 m²
Strahlungsheizfläche: 5,14 m²
Rohrheizfläche: 62,75 m²
Verdampfungsheizfläche: 67,89 m²
Tender: Stephenson 3 T 3,78
Wasservorrat: 3,78 m³
Lokbremse: Schraubenbremse am Tender

Die vier Fahrzeuge der Gattung II[1], ab 1868 IIb alt der Großherzoglich Badischen Staatseisenbahn waren Breitspur-Dampflokomotiven für 1600 mm Spurweite.

Es handelte sich dabei um die ersten badischen Lokomotiven der Longboiler-Bauart. Die Fahrzeuge hatten einen über die hintere Laufachse hinausragenden quadratischen Stehkessel und einen schmiedeeisernen Innenrahmen. Die verwendete Stephenson-Steuerung ermöglichte die Veränderung der Zylinderfüllung. Die unter dem Langkessel liegende Speisepumpe wurde mit einer Exzenterwelle angetrieben. Der innen liegende Gabelrahmen aus Eisen war ursprünglich für Regelspur konzipiert. Die Räder standen deshalb auf den Seiten entsprechend nach außen.

Die Maschinen hatten eine sehr schlechte Lastverteilung (15 % vorn, 60 % Mitte, 25 % hinten), so dass die Lokomotiven zum Nicken neigten.

Bei der Umspurung auf Normalspur 1854 wurden die Maschinen auf die Achsfolge 2A umgebaut. Der Antrieb erfolgte über eine Blindwelle. Dabei wurde auch ein kleiner Wetterschutz für die Kesselarmaturen angebaut.

Die Fahrzeuge hatten einen Schlepptender der Bauarten 3 T 5,13 - 3 T 5,40.

Fußnoten

  1. Zur Unterscheidung der nach dem Schema von 1868 bezeichneten Lokomotiven auch als II (alt) bezeichnet.

Literatur

  • Hermann Lohr, Georg Thielmann: Lokomotiv-Archiv Baden. transpress, Berlin 1988, ISBN 3344002104

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Badische IX (alt) — IX IIa alt (ab 1868) ADLER und FALKE COMET bis BASEL RHEINFELDEN bis PFALZ BADENIA bis OFFENBURG Anzahl 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Badische IV (alt) — IV IIb alt (ab 1868) Anzahl: 5 Hersteller: Stephenson Baujahr(e): 1845 Ausmusterung: 1867 1872 Achsformel: 1A1 n2 Spurweite: 1.600 mm 1.435 mm (nach Umbau) Länge über Puffer …   Deutsch Wikipedia

  • Badische II b alt — Unter der Gattung II b alt ordnete 1868 die Großherzogliche Badische Staatsbahn bei der Einführung neuer Gattungsbezeichnungen ältere 1A1 n2 Dampflokomotiven ein. Gattung II Gattung III c Gattung IV Diese Seit …   Deutsch Wikipedia

  • Badische II a alt — Unter der Gattung IIa alt ordnete 1868 die Großherzogliche Badische Staatsbahn bei der Einführung neuer Gattungsbezeichnungen ältere 2A n2 Dampflokomotiven ein. Gattung Ic Gattung IX Diese Seite ist eine Begriffsklärung …   Deutsch Wikipedia

  • Badische I c (alt) — I c (Baden) IIa alt (ab 1868) Nummerierung: 1, 2, 4 Anzahl: 3 Hersteller: Hauptwerkstätte Karlsruhe Baujahr(e): 1856 Ausmusterung: 1877 1884 Bauart: 2A n2 Spurweite: 1435 mm ( …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Neckarelz-Osterburken — Mosbach Neckarelz–Osterburken Kursbuchstrecke (DB): 665.1 2 (bis 2003: 708) Streckennummer: 4120 Streckenlänge: 30,9 km …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Osterburken-Neckarelz — Mosbach Neckarelz–Osterburken Kursbuchstrecke (DB): 665.1 2 (bis 2003: 708) Streckennummer: 4120 Streckenlänge: 30,9 km …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Osterburken–Neckarelz — Mosbach Neckarelz–Osterburken Kursbuchstrecke (DB): 665.1 2 (bis 2003: 708) Streckennummer: 4120 Streckenlänge: 30,9 km …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Kompositionen von Wolfgang Rihm — Das kompositorische Werk von Wolfgang Rihm umfasst Instrumental und Vokalmusik sowie Bühnenstücke. Die Grenzen zwischen den Gattungen (z. B. Orchester  / Kammermusik) sind fließend. Etliche Stücke werden im Untertitel als provisorische… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der badischen Lokomotiven und Triebwagen — Diese Liste enthält eine Übersicht über die Lokomotiven der Großherzoglichen Badischen Staatsbahn. Die Staatsbahn besaß zwischen 1840 und 1920 insgesamt 1681 Lokomotiven. Der höchste Bestand war um 1920 mit 915 Lokomotiven zu verzeichnen. 620… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”