Spaltbarkeit


Spaltbarkeit

Als Spaltbarkeit wird bei Mineralien und Kristallen die Tendenz bezeichnet, an bestimmten parallelen Ebenen im Kristallgitter zu brechen. Die Spaltbarkeit ist demnach eine besondere Art eines Bruchs. Vorrangig als technisch-handwerklicher Begriff findet das Wort bei Gesteinen Verwendung.

Eine Spaltbarkeitsebene der Minerale ist eine glatte Fläche, die das Licht gut reflektiert. Spaltbarkeiten können bei verschiedenen Mineralen unterschiedlich gut ausgebildet sein, unterscheiden sich in den resultierenden Spaltbarkeitsflächen/-ebenen und in der Güte ihrer Ausbildung. Sie dient damit nicht nur zur Klassifizierung von Mineralien, sondern lässt über die Winkel der Spaltbarkeitsebenen auch Rückschlüsse auf das Kristallgitter zu.

Arten der Spaltbarkeit

Bezeichnung Spalteigenschaft Beispiele
höchst vollkommen feinste Blättchen abspaltbar Glimmer, Gips
vollkommen beim Zerschlagen erhält man immer Spaltkörper Calcit, Fluorit, Galenit, Diamant (parallel zur Oktaederfläche)
gut auf Bruchstücken lassen sich sowohl Spalt- als
auch unebene Bruchflächen beobachten
Amphibolgruppe, Feldspate, Orthoklas, Pyroxengruppe
deutlich auf Bruchflächen sind untergeordnet
ebene Spaltablösungen vorhanden
Apatit, Kassiterit, Schwefel
undeutlich neben unregelmäßigen Bruchflächen sind
nur ausnahmsweise glatte Flächen zu finden
Korund, Magnetit
keine Spaltbarkeit siehe Bruch (Mineral) Diamant (senkrecht zur Oktaederfläche), Quarz

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Spaltbarkeit — oder Blätterbruch, die Eigenschaft der Kristalle in bestimmten Richtungen oder Flächen, ein Minimum der Kohärenz zu zeigen und parallel diesen Flächen sich loszulösen. Die Spaltfläche ist vollkommen eben und gewissen natürlichen Kristallflächen… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Spaltbarkeit — ↑Fissilität …   Das große Fremdwörterbuch

  • Spaltbarkeit — Spạlt|bar|keit 〈f.; ; unz.; Phys.〉 Eigenschaft von Kristallen bezüglich des Brechens an bestimmten, durch die Kristallstruktur gegebenen Stellen * * * Spạlt|bar|keit: 1) in der Mineralogie Bez. für die Kristalleigenschaft, bei Einwirkung von… …   Universal-Lexikon

  • Spaltbarkeit — skalumas statusas T sritis fizika atitikmenys: angl. cleavability vok. Spaltbarkeit, f rus. раскалываемость, f pranc. clivage, m; fendabilité, f …   Fizikos terminų žodynas

  • Spaltbarkeit — Spạlt|bar|keit, die; …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Spaltbarkeit der Krystalle — Spaltbarkeit der Krystalle. Die Krystalle zeigen nach verschiedenen Richtungen sehr verschiedene Grade der Cohäsion, u. in gewissen Richtungen erreicht dieselbe ein Minimum, so daß der Krystall nach dieser Richtung leichter als nach einer andern… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Spaltbarkeit der Kristalle — Spaltbarkeit der Kristalle, die Eigenschaft, in bestimmten Richtungen einen so geringen Grad der Kohärenz zu besitzen, daß durch die Einwirkung äußerer Kräfte (Stoß, Schlag) Trennungen nach Ebenen senkrecht zu diesen Richtungen der Minima der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Spaltbarkeit von Kristallen — kristalų skalumas statusas T sritis fizika atitikmenys: angl. cleavage of crystals vok. Spaltbarkeit von Kristallen, f rus. раскалываемость кристаллов, f pranc. clivage des cristaux, m …   Fizikos terminų žodynas

  • Mineralbildung — Handstück mit ineinander verwachsenen Pyritkristallen, 11 Zentimeter lang Minerale sind natürlich vorkommende Festkörper mit einer definierten chemischen Zusammensetzung und einer bestimmten physikalischen Kristallstruktur. Aus historischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Mineralien — Handstück mit ineinander verwachsenen Pyritkristallen, 11 Zentimeter lang Minerale sind natürlich vorkommende Festkörper mit einer definierten chemischen Zusammensetzung und einer bestimmten physikalischen Kristallstruktur. Aus historischen… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.