Bahnstrecke Flensburg–Husum
Husum–Flensburg
Kursbuchstrecke: 113g (1959)
Streckennummer (DB): 1208
Streckenlänge: 45,5 km
Legende
Strecke – geradeaus
von Heide
Bahnhof, Station
0,0 Husum
   
nach Jübek
   
5,3 Schwesing Nord
   
10,0 Immenstedt (Schlesw)
   
13,8 Viöl
   
16,7 Haselund
   
19,9 Löwenstedt
   
nach Bredstedt
   
24,8 Joldelund
   
29,0 Sillerup
   
31,8 Großenwiehe
   
37,0 Wanderup
   
40,2 Haurup
   
von Neumünster
Abzweig – in Gegenrichtung: nach rechts
von Niebüll
Bahnhof, Station
45,5 Flensburg Weiche
Strecke – geradeaus
nach Flensburg Hbf

Die Bahnstrecke Flensburg–Husum über Löwenstedt ist eine ehemalige Eisenbahnverbindung im Norden Schleswig-Holsteins. Sie verband den Ostseehafen Flensburg mit dem Nordseehafen Husum.

Die Strecke wurde erst am 2. November 1926 durch die Deutsche Reichsbahn eröffnet. Von Löwenstedt zweigte seit 1928 eine Bahnstrecke nach Bredstedt ab. Der Personenverkehr und der größte Teil des Güterverkehrs wurden bereits am 31. Mai 1959 stillgelegt. Die Gleise wurden nach der Gesamtstilllegung in den 1970er Jahren demontiert. Die Gleise der Strecke verliefen von Husum kommend östl. der B200, kurz vor Immenstedt wurde die B200 gequert und dann verlief die Trasse westl. der Bundesstrasse.

Ca. 1km nördlich des Haltepunkts Schwesing-Nord ("Engelsburg")entstand während des Zweiten Weltkriegs ein Außenlager des KZ Neuengamme.

In der Relation Husum–Viöl–Flensburg verkehren heute (Stand: 2010) Schnellbusse der Autokraft. Eine Bahnfahrt von Husum nach Flensburg erfordert heute ein Umsteigen in Jübek beziehungsweise Schleswig.

Literatur

  • Hans Bock: Die Marschbahn von Altona nach Westerland. Boyens, Heide 1989, ISBN 3-8042-0458-9

Weblinks

 Commons: Bahnstrecke Flensburg-Husum – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bahnstrecke Flensburg–Husum–Tönning — Die Bahnstrecke Flensburg–Husum–Tönning war die erste Eisenbahnstrecke im Herzogtum Schleswig. Flensburg–Husum–Tönning mit Stichbahn nach Rendsburg (Ausschnitt aus Eisenbahnkarte von Deutschland von 1861) Organisation und Bau Die Bahnstrecke… …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Jübek–Husum — Husum–Kiel Husum–Jübek–Kiel Kursbuchstrecke (DB): 134 Streckennummer: 1011 Jübek Husum 1022 Kiel Osterrönfeld …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Rendsburg–Husum — Husum–Kiel Husum–Jübek–Kiel Kursbuchstrecke (DB): 134 Streckennummer: 1011 Jübek Husum 1022 Kiel Osterrönfeld …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Flensburg-Weiche–Husum — Husum–Flensburg Kursbuchstrecke (DB): ex 113g Streckennummer: 1208 Streckenlänge: 45,5 km Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Flensburg-Neumünster — Neumünster–Flensburg Neumünster–Flensburg und Äste nach Kiel und Husum Kursbuchstrecke (DB): 131, 134 Streckennummer: 1040 …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Flensburg–Neumünster — Neumünster–Flensburg Neumünster–Flensburg und Äste nach Kiel und Husum Kursbuchstrecke (DB): 131, 134 Streckennummer: 1040 …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Flensburg-Weiche–Niebüll — Niebüll–Flensburg Kursbuchstrecke (DB): 134, ex 112p Streckennummer: 1001 Spurweite: 1435 mm ( …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Flensburg–Niebüll — Niebüll–Flensburg Kursbuchstrecke (DB): 134, ex 112p Streckennummer: 1001 Spurweite: 1435 mm ( …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Flensburg–Tönning — Die Bahnstrecke Flensburg–Husum–Tönning war die erste Eisenbahnstrecke im Herzogtum Schleswig. Flensburg–Husum–Tönning mit Stichbahn nach Rendsburg (Ausschnitt aus Eisenbahnkarte von Deutschland von 1861) Organisation und Bau Die Bahnstrecke… …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Flensburg-Weiche–Lindholm — Flensburg Weiche–Lindholm Kursbuchstrecke (DB): 134 (1981) Streckennummer (DB): 1001 Streckenlänge: 36,2 k …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”