Bahnstrecke Neschwitz–Wetro
Neschwitz–Wetro[1][2]
Kursbuchstrecke: -
Streckennummer: 6668
Streckenlänge: 3,5 km
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Streckenklasse: A
Legende
   
von Bautzen
   
0,00 Neschwitz (Sachs) 152 m
   
nach Hoyerswerda
   
1,60 (Ende Strecke 6668)
   
2,58 Wetro 180 m
   
Anschl VEB Feuerfestwerke Wetro
   
Anschl VEB Feuerfestwerke Wetro
   
3,50

Die Bahnstrecke Neschwitz–Wetro war eine nur dem Güterverkehr dienende Nebenbahn in Sachsen. Sie verlief in der Oberlausitz von Neschwitz nach Wetro.

Geschichte

Nach dem Zweiten Weltkrieg war in Puschwitz die Braunkohlenförderung durch den VEB Braunkohlenwerk Puschwitz wieder aufgenommen worden. Zum Versand der Produkte baute die Deutsche Reichsbahn eine kurze Industriebahn vom Bahnhof Neschwitz der Bahnstrecke Bautzen–Hoyerswerda, die 1947 in Betrieb genommen wurde.[3] Nach der Stilllegung des Braunkohlenwerkes im Jahr 1960 war dann der VEB Feuerfestwerke Wetro einziger Nutzer. Der Betrieb besaß auf seinem Betriebsgelände einen eigenen Werksbahnhof, der von der Deutschen Reichsbahn als Bahnhof Wetro geführt wurde.

Nach der politischen Wende im Osten Deutschlands 1989/1990 wurde die Produkte der Feuerfestwerke zunehmend über die Straße abgefahren. Im Jahr 2001 wurde die Strecke zusammen mit der Bahnstrecke Bautzen–Hoyerswerda stillgelegt und kurz darauf abgebaut.

Literatur

  • Hans von Polenz: Eisenbahnen im Bautzener Land; Ostsächsische Eisenbahnfreunde e.V., Löbau 2006; ISBN 3-00-018243-8

Einzelnachweise

  1. Streckendaten auf www.sachsenschiene.de (abgerufen am 11. Januar 2011)
  2. STREDA – Gesamtstreckenverzeichnis der DBAG; Stand: 1. Februar 2003
  3. Westliche Oberlausitz zwischen Kamenz und Königswartha, Reihe Werte der deutschen Heimat Band 51; Akademie-Verlag Berlin 1990, ISBN 3-05-000708-7; S. 154ff.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bahnstrecke Bautzen–Hoyerswerda — Abzw Stiebitz–Hoyerswerda Kursbuchstrecke (DB): 234 (1999) Streckennummer: 5081; sä. BH Streckenlänge: 36,81 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Maximale Neigung: 12 ‰ Mi …   Deutsch Wikipedia

  • Feuerfestwerke Wetro — (2008) Die Feuerfestwerke Wetro sind ein Betrieb zur Herstellung Feuerfester Werkstoffe in der sächsischen Oberlausitz bei Wetro. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Braunkohlenwerk Puschwitz — Devastierte Tagesanlagen des Braunkohlenwerks (2009) Abbau von Braunkohle …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Eisenbahnstrecken in Sachsen — Diese Liste führt alle im heutigen Freistaat Sachsen gelegenen Eisenbahnstrecken auf. Gliederung der Tabellen Angesichts der komplexen Entstehungsgeschichte der Bahnstrecken im heutigen Freistaat Sachsen sind die in den verschiedenen Epochen… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”