Bahnversicherungsanstalt

Die Bahnversicherungsanstalt war ein Träger der gesetzlichen Rentenversicherung in Deutschland in der Rechtsform einer Körperschaft des öffentlichen Rechts.

Die Ursprünge der Bahnversicherungsanstalt (BahnVA) - mit Sitz in Frankfurt am Main - liegen in den Versorgungskassen für die Werkstätten- und Betriebsarbeiter der Eisenbahn.

Seit 1891 existierte die Pensionskasse für die Arbeiter der Preußischen Staatseisenbahnverwaltung, die in zwei Abteilungen aufgeteilt war:

  • Abt. A: für die gesetzliche Alters- und Invaliditätsversicherung
  • Abt. B: für zusätzliche Rentenleistungen (an Hinterbliebene, Sterbegeld usw.)

Am 1. Januar 1935 wurde mit der Reichsbahnversicherungsanstalt ein einheitlicher Rentenversicherungsträger für alle Reichsbahn-Arbeiter geschaffen, der nach dem Zweiten Weltkrieg als Bundesbahn-Versicherungsanstalt firmierte. Mit der Errichtung der Deutschen Bahn AG zum 1. Januar 1994 wurde die bundesunmittelbare Körperschaft des öffentlichen Rechts in Bahnversicherungsanstalt umbenannt.

Die BahnVA war Träger der gesetzlichen Rentenversicherung und der Zusatzversorgung für die Arbeiter und Angestellten der Deutschen Bahn AG und deren ausgegliederter Unternehmen sowie dem Bundeseisenbahnvermögen. Außerdem war sie für die Beschäftigten der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes sowie der Länder Bremen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein zuständig.

Im Rahmen der Organisationsreform in der gesetzlichen Rentenversicherung, die zum 1. Oktober 2005 in Kraft trat, gingen die Rentenversicherungsträger BahnVA und Seekasse in der Bundesknappschaft unter dem Namen Deutschen Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See auf.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bahnversicherungsanstalt — Sonderanstalt für die Durchführung der Rentenversicherung der Arbeiter und Angestellten der Deutschen Bahn AG; Sitz in Frankfurt a.M. (§§ 125 Nr. 1, 135 SGB VI) …   Lexikon der Economics

  • Bundesbahn-Versicherungsanstalt — ⇡ Bahnversicherungsanstalt …   Lexikon der Economics

  • Auskunfts- und Beratungsstellen — Die Aufgaben der gesetzlichen Rentenversicherung in Deutschland (allgemeine Rentenversicherung und knappschaftliche Rentenversicherung) werden von Regionalträgern und Bundesträgern wahrgenommen, die seit dem 1. Oktober 2005 unter dem gemeinsamen… …   Deutsch Wikipedia

  • Knappschaft-Bahn-See — Deutsche Rentenversicherung Knappschaft Bahn See Unternehmensform Körpersc …   Deutsch Wikipedia

  • DRV Bund — Die Deutsche Rentenversicherung Bund ist ein bundesweit tätiger Träger der allgemeinen, gesetzlichen Rentenversicherung in der Bundesrepublik Deutschland neben 17 weiteren, überwiegend regionalen Trägern unter dem Dach der Deutschen… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Rentenversicherung — Sozialversicherung Gesetzliche Rentenversicherung Gründung 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See — Sozialversicherung Gesetzliche Krankenversicherung, Gesetzliche Rentenversicherung …   Deutsch Wikipedia

  • Reichsversicherungsanstalt für Angestellte — Die Deutsche Rentenversicherung Bund ist ein bundesweit tätiger Träger der allgemeinen, gesetzlichen Rentenversicherung in der Bundesrepublik Deutschland neben 17 weiteren, überwiegend regionalen Trägern unter dem Dach der Deutschen… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Rentenversicherung Westfalen — Sozialversicherung Gesetzliche Rentenversicherung Zuständigkeit …   Deutsch Wikipedia

  • Seekasse — Die Seekasse wurde am 1. Januar 1907 gegründet. Sie ist ein Teil der See Sozialversicherung, zu der außerdem die See Berufsgenossenschaft, die See Krankenkasse (bis 31. Dezember 2007), die Seemannskasse und die See Pflegekasse (bis 31. Dezember… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”