Balderich

Balderich oder Balderic ist der Name mehrerer Personen:

  • Balderich von Thüringen, einer der drei letzten Könige der Thüringer († 516)
  • Balderich von Montfaucon, Sohn von König Sigbert I. von Austrasien, Gründer und erster Abt des Klosters Montfaucon-d'Argonne in der Champagne († um 640)
  • Balderich von Mönchengladbach, legendärer Gründer von Mönchengladbach (um 800)
  • Balderich von Friaul, 828 nach dem Bulgareneinfall in Pannonien abgesetzter fränkischer Markgraf von Friaul
  • Balderich I. von Lüttich, 956–959 Bischof von Lüttich († 29. Juli 959)
  • Balderich von Utrecht, Bischof von Utrecht († 977)
  • Balderich (Speyer) (auch: Baldrich, Baltherus, Balther von Säckingen), 970–986 Bischof von Speyer († 986)
  • Balderich II. von Looz, 1008–1018 Bischof von Lüttich († 30. Juli 1018)
  • Balderich von Drenthe, Graf im Düffelgau, ab 1003/06 Graf von Drenthe († 5. Juni 1021)
  • Balderich von Bourgueil (Baldericus Burguliensis), Dichter, Abt von Bourgueil, Bischof von Dol (1046–1130)
  • Balderich von Salzburg, 1125–1147 Abt des Benediktiner-Stifts St. Peter in Salzburg († 1147)
  • Balderich Scholasticus, Scholaster, ab 1147 Vorsteher der Trierer Domschule (* vor 1107, † um 1163)
  • Der Riese Balderich, Sagenfigur in einer Erzählung von Ernst Moritz Arndt
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Balderich — (Walderich), 1) einer der 3 Söhne des Basinus, Thüringerkönig; wurde 527 n.Chr. erschlagen, s. Thüringen. 2) B., Markgraf von Friaul, regierte 819–827. 3) B., 820–826 Graf von Österreich, s.d. (Gesch.). 4) B., 1016–21 Graf zu Kleve …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Balderich — Balderich, s. Baudrier …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Balderich — Bạlderich,   Vorsteher der Domschule in Trier, * Florennes vor 1107, ✝ um 1163; verfasste nach dem Tod des Erzbischofs Albero von Montreuil (1152) dessen Biographie, die auch für die Wahl Lothars III. aufschlussreich ist …   Universal-Lexikon

  • Balderich von Drenthe — (* um 965; † 5. Juni 1021 auf Burg Heimbach in Heimbach (Eifel)) war Graf im Düffelgau (pagus Dublinsis, Tubalgouw) und ab 1003/06 Graf von Drenthe. Er erwarb sich den Ruf eines der größten Unruhestifters seiner Zeit am Niederrhein.… …   Deutsch Wikipedia

  • Balderich von Dol — Balderich von Bourgueil (lat. auch Baldericus Burgulianus oder Baldericus Burguliensis, fr. Baudri de Bourgueil, seltener Balderich von Dol ; * 1046; † 7. Januar 1130 in Préaux) war ein französischer Abt, Bischof, Schriftsteller und Dichter im 11 …   Deutsch Wikipedia

  • Balderich von Bourgueil — (lat. auch Baldericus Burgulianus oder Baldericus Burguliensis, fr. Baudri de Bourgueil, seltener Balderich von Dol ; * 1046; † 7. Januar 1130 in Préaux) war ein französischer Abt, Bischof, Schriftsteller und Dichter im 11. und 12. Jahrhundert.… …   Deutsch Wikipedia

  • Balderich von Friaul — war ein fränkischer Edler, der von 819 bis 828 Markgraf von Friaul war. Er wird in manchen Quellen auch als dux Foroiuliensis (friaulischer Herzog) bezeichnet, wobei sich diese Bezeichnung zu karolingischer Zeit lediglich auf den zeitweiligen… …   Deutsch Wikipedia

  • Balderich von Utrecht — Balderich (* um 897 in Oldenzaal; † 27. Dezember 975 [1]) war Bischof von Utrecht aus dem Grafengeschlecht im Hennegau, Sohn des Grafen Richfried, Vetter des Herzogs Giselbert von Lothringen und des Grafen Reginar II. in Hennegau. Der in der… …   Deutsch Wikipedia

  • Balderich (Speyer) — Balderich, auch Balther, Baltherus oder Balther von Säckingen (* vor 970; † 15. April 986 oder 15. April 987) war ein Mönch von Säckingen und von 970 bis zu seinem Tod Bischof von Speyer. Er besuchte die Klosterschule in St. Gallen und stellte so …   Deutsch Wikipedia

  • Balderich von Bourgueil —   [ bur gœj], mittellateinischer Autor, * Meung sur Loire 1045 oder 1046, ✝ Préaux 1130. Seit 1080 oder 1089 Abt von Saint Pierre de Bourgueil (Département Indre et Loire), hinterließ er eine Sammlung von 256 formvollendeten Gedichten, u. a.… …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”