Ballistische Haube
Munition .22 Hornet mit ballistischer Haube
links mit roter Kappe

Eine ballistische Haube ist Teil eines Geschosses für Feuerwaffen.

Die ballistische Haube kommt immer dann zur Verwendung, wenn der in Flugrichtung vordere Teil des Geschosses („Spitze“) eine Form aufweist, die konstruktionsbedingt

  • aerodynamisch ungünstig ist
  • oder eine Form aufweist, die das Einführen in den Lauf der Waffe behindern kann (→ Ladehemmung)
  • Komponenten aufweist, die besonders geschützt werden müssen

Diese Fälle sind gegeben bei

Ballistische Hauben werden für Kleinmunition meist aus Kunststoff gefertigt. Bei Munition für Geschütze wird dünnwandiges Metall verwendet.

Wenn auch der Begriff „Haube“ eine „Hut-ähnliche“ Ausführung nahe legt, ist auch dann von einer ballistischen Haube zu sprechen, wenn ein besonders ausgeformter Körper in die Spitze des Geschosses eingesetzt wird.

Die ballistische Haube hat i. d. R. keinen Einfluss auf die Wirkung des Geschosses im Ziel. Bei Gewehrmunition mit Hohlspitze wird die ballistische Haube aber auch dazu genutzt, den Vorgang des „Aufpilzens“ (Querschnittvergrößerung) des Geschosses einzuleiten und zu verstärken.

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Paris-Kanone — Paris Geschütz Unter dem Namen Paris Geschütz wurde im Ersten Weltkrieg ein deutsches Fernkampf Geschütz der Firma Krupp vom Kaliber 21 cm bekannt. Es hatte eine außergewöhnliche Reichweite von etwa 130 Kilometern und beschoss im Jahr 1918 Paris …   Deutsch Wikipedia

  • Parisgeschütz — Paris Geschütz Unter dem Namen Paris Geschütz wurde im Ersten Weltkrieg ein deutsches Fernkampf Geschütz der Firma Krupp vom Kaliber 21 cm bekannt. Es hatte eine außergewöhnliche Reichweite von etwa 130 Kilometern und beschoss im Jahr 1918 Paris …   Deutsch Wikipedia

  • Pariskanone — Paris Geschütz Unter dem Namen Paris Geschütz wurde im Ersten Weltkrieg ein deutsches Fernkampf Geschütz der Firma Krupp vom Kaliber 21 cm bekannt. Es hatte eine außergewöhnliche Reichweite von etwa 130 Kilometern und beschoss im Jahr 1918 Paris …   Deutsch Wikipedia

  • APDSFS — Ein Wuchtgeschoss ist eine Munition‎, die allein die kinetische Energie (KE) seines Projektils nutzt, um die Zieloberfläche wie beispielsweise eine Panzerung zu durchdringen. Im Geschoss selbst wird deswegen auf Sprengstoff und Zünder verzichtet …   Deutsch Wikipedia

  • APFSDS — Ein Wuchtgeschoss ist eine Munition‎, die allein die kinetische Energie (KE) seines Projektils nutzt, um die Zieloberfläche wie beispielsweise eine Panzerung zu durchdringen. Im Geschoss selbst wird deswegen auf Sprengstoff und Zünder verzichtet …   Deutsch Wikipedia

  • Armour Piercing — Ein Wuchtgeschoss ist eine Munition‎, die allein die kinetische Energie (KE) seines Projektils nutzt, um die Zieloberfläche wie beispielsweise eine Panzerung zu durchdringen. Im Geschoss selbst wird deswegen auf Sprengstoff und Zünder verzichtet …   Deutsch Wikipedia

  • KE-Penetrator — Ein Wuchtgeschoss ist eine Munition‎, die allein die kinetische Energie (KE) seines Projektils nutzt, um die Zieloberfläche wie beispielsweise eine Panzerung zu durchdringen. Im Geschoss selbst wird deswegen auf Sprengstoff und Zünder verzichtet …   Deutsch Wikipedia

  • Panzergranate — Ein Wuchtgeschoss ist eine Munition‎, die allein die kinetische Energie (KE) seines Projektils nutzt, um die Zieloberfläche wie beispielsweise eine Panzerung zu durchdringen. Im Geschoss selbst wird deswegen auf Sprengstoff und Zünder verzichtet …   Deutsch Wikipedia

  • Pfeilgeschoss — Ein Wuchtgeschoss ist eine Munition‎, die allein die kinetische Energie (KE) seines Projektils nutzt, um die Zieloberfläche wie beispielsweise eine Panzerung zu durchdringen. Im Geschoss selbst wird deswegen auf Sprengstoff und Zünder verzichtet …   Deutsch Wikipedia

  • Hohlladung — aufgeschnitten. Die Hohlladung ist eine spezielle Anordnung von brisantem Sprengstoff um eine kegel oder halbkugelförmige Metalleinlage, die sich besonders zum Durchschlagen von Panzerungen eignet. Der eingesetzte Sprengstoff beruht zumeist auf… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”