Ballonbeobachterabzeichen
Darstellung des Ballonbeobachterabzeichens in der 57er Version

Das Ballonbeobachterabzeichen war ein Leistungsabzeichen der Deutschen Wehrmacht im Zweiten Weltkrieg für die an der Front bewährten Beobachter in Fesselballons. Es konnte an Offiziere, Unteroffiziere und Mannschaften verliehen werden.

Es besteht aus einem hochovalen Eichenlaubkranz und zeigt mittig einen schräg nach oben zeigenden zeppelinartigen Fesselballon mit Balkenkreuz, sowie das im oberen Bereich angebrachte Hoheitszeichen der Wehrmacht.

Mit der Verordnung über die Einführung des Ballonbeobachterabzeichens vom 15. Juli 1944 wurden u.a. die Verleihungsbestimmungen definiert:

  • Stufe 1 (Bronze) – für 20 Punkte
  • Stufe 2 (Silber) – für 45 Punkte
  • Stufe 3 (Gold) – für 75 Punkte

Diese Punkte wurden nach bestimmten Bedingungen vergeben, so zum Beispiel für „einwandfreie Aufklärung taktisch wichtiger Ziele,

a) die für die Führung von besonderer Bedeutung sind (Aufmärsche, Ansammlungen, Transportbewegungen aller Art) je Ziel 1 Punkt,

b) deren Bekämpfung durch schwere Waffen (Artillerie oder Luftwaffe) erfolgte, je Ziel 1 Punkt.“

Sonstiges

Laut Gesetz über Titel, Orden und Ehrenzeichen vom 26. Juli 1957 ist das Tragen der Auszeichnung in der Version des Dritten Reiches in der Bundesrepublik Deutschland nur ohne nationalsozialistische Embleme gestattet.

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liste der deutschen Orden, Ehrenzeichen und Abzeichen — Diese Liste enthält die offiziellen, von deutschen Ländern oder Staaten oder ihren Untergliederungen vergebenen Orden und Ehrenzeichen. Inhaltsverzeichnis 1 Orden und Ehrenzeichen 1.1 Deutsches Reich bis 1918 1.1.1 Auszeichnungen der ehemaligen… …   Deutsch Wikipedia

  • Abzeichen für Blockadebrecher — Vorderseite des Blockadebrecherabzeichens Rückseite des Blo …   Deutsch Wikipedia

  • Bandenkampfabzeichen — Alle Stufen des Bandenkampfabzeichens, ganz rechts die 57er Version Das Bandenkampfabzeichen war eine während des Zweiten Weltkriegs verliehene nationalsozialistische Tapferkeitsauszeichnung und wurde als Anerkennung für Bewährung im Kampf gegen… …   Deutsch Wikipedia

  • Beobachterabzeichen — Darstellung des Beobachterabzeichens …   Deutsch Wikipedia

  • Cholmschild — Der Cholmschild (Replik) Stiftungsdekret aus dem Reichsgeset …   Deutsch Wikipedia

  • Demjanskschild — Stiftungsdekret Demjanskschild …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsches Kreuz — in Silber, Gold und Gold mit Brillanten. Die zweite Zeile zeigt die entsprechenden 1957er Versionen, wobei die Brillantstufe sowohl bis 1945 als auch in der 57er Version nie gestiftet wurde. Das hier gezeigte Deutsche Kreuz in Gold mit Brillanten …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsches Schutzwall-Ehrenzeichen — Vorder und Rückseite des Schutzwall Ehrenzeichens Das Deutsche Schutzwall Ehrenzeichen, auch Westwall Medaille genannt, war eine Auszeichnung aus der Zeit des Nationalsozialismus und wurde am 2. August 1939 von Adolf Hitler gestiftet.… …   Deutsch Wikipedia

  • Ehrenblattspange — der Heeres (links 57er Version, rechts Stiftungsausführung) Ehrenblattspange der Luft …   Deutsch Wikipedia

  • Eisernes Kreuz — Ein Eisernes Kreuz aus dem Jahr 1813 Das Eiserne Kreuz (EK) war eine preußische Kriegsauszeichnung, die vom preußischen König Friedrich Wilhelm III. am 10. März 1813 für den Verlauf der Befreiungskriege in drei Klassen gestiftet… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”