Bambi (Auszeichnung)

Der Bambi ist ein jährlich in Deutschland verliehener Medien- und Fernsehpreis der Hubert Burda Media. Der Bambi ist laut Veranstalter für „Menschen mit Visionen und Kreativität, die das deutsche Publikum in (dem jeweiligen) Jahr besonders berührt und begeistert haben“,[1] bestimmt. Die Jury besteht regelmäßig aus Hubert Burda und allen Chefredakteuren des Burda-Konzerns. Der Bambi wird mittlerweile von Hubert Burda Media vergeben.

Franz Beckenbauer wurde 1990 mit dem Sport-Bambi-Preis für seine Intuition und Perfektion geehrt, mit der er als Teamchef die deutsche Nationalmannschaft zum WM-Titel geführt hatte.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der Bambi wurde 1948 ins Leben gerufen und ist somit der älteste deutsche Medienpreis; die ersten Preisträger waren die Schauspieler Jean Marais und Marika Rökk sowie der DEFA-Regisseur und -Mitbegründer Kurt Maetzig. Sein Film Ehe im Schatten (1947) wurde damals als bester deutscher Film ausgewählt. Zum 60-jährigen Jubiläum des »Bambi« 2008 wurde Maetzig ein Duplikat seines Porzellan-Bambis überreicht, da das Original zerbrochen war.

Nach Aussagen von Marika Rökks Tochter verdankt die Figur ihr den Namen Bambi, da sie, als ihre Mutter den Preis mit nach Hause brachte, sagte: Da hast du mir das Bambi mitgebracht; offenbar inspiriert von Felix Saltens Buch Bambi. Eine Lebensgeschichte aus dem Walde oder der gleichnamigen Verfilmung aus dem Jahre 1942 von Walt Disney.

Die Auszeichnung war zunächst noch ein Rehkitz aus weißem Porzellan, das in der Majolika-Manufaktur in Karlsruhe von der Bildhauerin Else Bach geschaffen wurde. Seit 1958 wird das Reh in vergoldeter Bronze von der Kunstgießerei Ernst Strassacker im schwäbischen Süßen hergestellt. Rekordpreisträger sind Heinz Rühmann (12), Peter Alexander, O. W. Fischer und Johannes Heesters (10), Sophia Loren (9) sowie Maria Schell (8).

Die Bambi-Verleihung wurde von 1948 bis 1964 in Karlsruhe durchgeführt. Danach wurden die Bambis z. B. in Berlin und Offenburg verliehen. Die Verleihungen 2003 und 2004 fanden im Theater im Hafen Hamburg (König der Löwen) statt. 2006 wurde der Bambi im Museum der Mercedes-Benz Welt in Stuttgart verliehen. Die Verleihung wurde gemeinsam von Entertainer Harald Schmidt und Model Eva Padberg moderiert. Die Veranstaltung „BAMBI 2007“ fand im Congress Center Düsseldorf (CCD) statt, die Verleihung im Jahr 2008 in Offenburg. Beide Veranstaltungen wurden von Harald Schmidt präsentiert. Die Verleihungen 2009 und 2010 wurden in der Metropolis-Halle in Babelsberg durchgeführt.[2] 2011 wurden die Bambis wie bereits 1991 in Wiesbaden verliehen.

Kritik

Die Hannoversche Allgemeine Zeitung plädierte im November 2011 dafür, die Bambi-Preisverleihung abzuschaffen, und begründete dies mit den Worten: "Immer gleiche Preisträger, unnötige 'Skandale', willkürliche Kategorien, gesunkene Relevanz." Ähnliches gelte auch für die Goldene Kamera und den Deutschen Fernsehpreis.[3]

Die Verleihung des Bambi-Integrationspreises an den Rapper Bushido im November 2011 wurde von verschiedenen Seiten stark kritisiert. Beispielsweise äußerte der hessische SPD-Vorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel, dass Bushido für Frauen- und Schwulenfeindlichkeit stünde und man kaum von einer Integrationsleistung sprechen könne, wenn sich jemand auf dem Rücken anderer profiliere.[4] Volkssänger Heino gab wenige Tage nach der umstrittenen Bambi-Verleihung seine Auszeichnung, die ihm 1990 verliehen wurde, mit folgender Begründung zurück: „Ich bin zutiefst empört, dass man einem gewalttätigen Kriminellen wie Bushido den Bambi verleiht. Mit diesem Mann möchte ich nicht auf eine Stufe gestellt werden.“[5]

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Bambi.de
  2. Verteidigungsminister im Abendkleid. In: Berliner Zeitung. 27. November 2009
  3. http://www.haz.de/Nachrichten/Medien/Fernsehen/Schafft-den-Bambi-endlich-ab
  4. http://www.hr-online.de/website/rubriken/nachrichten/indexhessen34938.jsp?rubrik=36082&key=standard_document_43103880
  5. http://www.morgenpost.de/vermischtes/stars-und-promis/article1824552/Heino-gibt-Bambi-aus-Aerger-ueber-Bushido-zurueck.html

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bambi-Syndrom — Bambi Effekt oder Bambi Faktor bezeichnet die Ablehnung des Tötens und des Verzehrs von Tieren, die in weiten Teilen der Öffentlichkeit als süß angesehen werden. Der Begriff taucht vor allem in der Jägersprache und in der PR Industrie auf. Der… …   Deutsch Wikipedia

  • Bambi — (von italienisch: bambino = „kleines Kind“) bezeichnet: Bambi. Eine Lebensgeschichte aus dem Walde, ein Buch von Felix Salten, dessen Protagonist auch eine tragende Rolle in der Fortsetzung Bambis Kinder des selben Autors spielt. Bambi (Film) und …   Deutsch Wikipedia

  • BAMBI — in Gold (alte Version) Der Bambi ist ein jährlich in Deutschland verliehener Medien und Fernsehpreis. Inhaltsverzeichnis 1 Veranstalter und Jury 2 Geschichte …   Deutsch Wikipedia

  • Bambi-Filmpreis — BAMBI in Gold (alte Version) Der Bambi ist ein jährlich in Deutschland verliehener Medien und Fernsehpreis. Inhaltsverzeichnis 1 Veranstalter und Jury 2 Geschichte …   Deutsch Wikipedia

  • Auszeichnung (Ehrung) — Unter einer Auszeichnung wird eine Ehrung verstanden, die eine Person, Gruppe oder Organisation für herausragende Leistungen in einem bestimmten Bereich erhält. Viele Auszeichnungen bewerten die Bereiche Kunst, Kultur, Wissenschaft, Wirtschaft… …   Deutsch Wikipedia

  • Fußballkaiser — Franz Beckenbauer Spielerinformationen Voller Name Franz Anton Beckenbauer Geburtstag 11. September 1945 Geburtsort München …   Deutsch Wikipedia

  • Britney Jean Spears — Britney Spears (2009) Britney Jean Spears (* 2. Dezember 1981 in McComb, Mississippi[1]) ist eine US amerikanische Popsängerin, Schauspielerin und Designerin. Sie ist die erste weibliche Künstlerin, die es m …   Deutsch Wikipedia

  • Otto Gerhard Waalkes — Otto Waalkes (2006) Otto Gerhard Waalkes (* 22. Juli 1948 in Emden/Ostfriesland) ist ein deutscher Komiker, Comiczeichner, Sänger und Schauspieler. Er wohnt in Hamburg Blankenese …   Deutsch Wikipedia

  • Waalkes — Otto Waalkes (2006) Otto Gerhard Waalkes (* 22. Juli 1948 in Emden/Ostfriesland) ist ein deutscher Komiker, Comiczeichner, Sänger und Schauspieler. Er wohnt in Hamburg Blankenese …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Filme — Diese Liste enthält bedeutende deutsche Filme, die international oder national erfolgreich waren oder an wichtigen Filmpreisverleihungen teilnahmen. Die Besucherzahlen sind nationale, nicht weltweite Angaben. Als „deutsche Filme“ werden hier… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”