Bandhemmung

Die Bandhemmung dient der Führung von biologischen Gelenken. Man beschreibt die Bänder des Bewegungsapparates durch den Ort ihres Ursprungs und Ansatzes. Aus diesen beiden Angaben lässt sich zumeist leicht auf die Funktion schließen.

Beispiel: Das Innenband des Kniegelenkes verbindet den inneren Knorren (Condylus medialis) des Oberschenkelknochens mit dem inneren Knorren des Schienbeinkopfes. Dadurch wird ein Aufklappen des Kniegelenks in der Frontalebene gehemmt, eine Beugung und Streckung in der Sagittalebene (Arbeitsebene) jedoch ermöglicht.

Gewaltsame Aufhebung der Bandhemmung, beispielsweise durch einen Unfall, führt zur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Knochenhemmung — Die Knochenhemmung dient der Führung von biologischen Gelenken. Die zu einem Gelenk gehörenden Teile würden ohne Führung nahezu jede Bewegung zulassen, z. B. auch das weite Entfernen oder Verschieben der Gelenkteile. Dieser Möglichkeit wirkt u. a …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”