Barbara Bach

Barbara Bach (* 27. August 1947 in Queens, New York; eigentlich Barbara Goldbach) ist eine US-amerikanische Schauspielerin.

Biografie

Die Tochter eines New Yorker Polizisten, der aus Österreich stammte, begann bereits im Alter von 16 Jahren als Fotomodell zu arbeiten und lernte während ihrer Tätigkeit als Model den italienischen Geschäftsmann Augusto Gregorini kennen. Sie folgte ihm nach Italien, wo sie heirateten und zwei Kinder zur Welt kamen: Francesca (* 1969) und Gian Andrea (* 1972). Das Paar ließ sich 1978 scheiden.

Eine ihrer ersten Rollen ist die der Nausikaa in dem Fernsehvierteiler Die Odyssee (mit Bekim Fehmiu als Odysseus und Irene Papas als Penelope) aus dem Jahre 1968.

In den 1970er Jahren war Barbara Bach eines der gefragtesten Models der Welt und begann in Italien ihre Filmkarriere. Die Kombination von Schauspielerfahrung und blendendem Aussehen brachte ihr die Rolle als Bond-Girl neben Roger Moore in dem James-Bond-Streifen Der Spion, der mich liebte im Jahr 1977 ein. In mehreren Filmen spielte sie zusammen mit Franco Nero. Popularität erreichte sie auch an der Seite von Mel Ferrer und Claudio Cassinelli in dem Film Der Fluss der Mörderkrokodile (Die heilige Bestie der Kumas).

1980 spielte sie an der Seite von Ex-Beatle-Schlagzeuger Ringo Starr in der Steinzeit-Komödie Caveman – Der aus der Höhle kam. Sie verliebten sich während der Dreharbeiten und heirateten am 27. April 1981.

Filmografie (Auswahl)

  • 1968: Die Odyssee (L'odissea) - Regie: Franco Rossi, Piero Schivazappa
  • 1971: Mio padre Monsignore - Regie: Antonio Racioppi
  • 1971: Der schwarze Leib der Tarantel (La tarantola dal ventre nero) - Regie: Paolo Cavara
  • 1971: Malastrana (La corta notte delle bambole di vetro) - Regie: Aldo Lado
  • 1973: Die Diamantenpuppe (L'ultima chance) - Regie: Maurizio Lucidi
  • 1974: Ein Bürger setzt sich zur Wehr (Il cittadino si ribella) - Regie: Enzo G. Castellari
  • 1975: Die Höllenfahrt (Il lupo dei mari) - Regie: Giuseppe Vari
  • 1977: Tote Killer morden nicht (The Mask of Alexander Cross) - Regie: Bernard McEveety
  • 1977: Der Supertyp (Ecco noi per esempio) - Regie: Sergio Corbucci
  • 1977: Der Spion, der mich liebte (The Spy Who Loved Me) - Regie: Lewis Gilbert
  • 1978: Der wilde Haufen von Navarone (Force 10 from Navarone) - Regie: Guy Hamilton
  • 1979: Insel der neuen Monster (L'isola degli uomini pesce) - Regie: Sergio Martino
  • 1979: Kampf um die 5. Galaxis (L'umanoide) - Regie: Aldo Lado
  • 1979: Die heilige Bestie der Kumas (Il fiume del grande caimano) - Regie: Sergio Martino
  • 1979: Jaguar lebt (Jaguar Lives!) - Regie: Ernest Pintoff
  • 1980: Die Kadeppen Akademie (Up the Academy) - Regie: Robert Downey Sr.
  • 1981: Caveman – Der aus der Höhle kam (Caveman) - Regie: Carl Gottlieb
  • 1981: The Unseen – Das unsichtbare Böse (The Unseen) - Regie: Danny Steinmann
  • 1984: Broad Street (Give My Regards to Broad Street) - Regie: Peter Webb

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Barbara Bach — Saltar a navegación, búsqueda Barbara Bach (Queens, Nueva York, 27 de agosto de 1947) es una modelo y actriz, conocida por haber sido chica Bond en la película de James Bond La espía que me amó. Está casada con el antiguo miembro de The Beatles… …   Wikipedia Español

  • Barbara Bach — est une actrice américaine, née le 27 août 1947 à New York (États Unis). Sommaire 1 Biographie 2 Filmographie 3 Voir aussi …   Wikipédia en Français

  • Barbara Bach — (Queens, Nueva York, 27 de agosto de 1947) es una modelo y actriz, conocida por haber sido chica Bond en la película de James Bond La espía que me amó. Está casada con el antiguo miembro de The Beatles Ringo Starr. Nacida como Barbara Goldbach es …   Enciclopedia Universal

  • Barbara Bach — Infobox actor name = Barbara Bach imagesize = caption = birthname = Barbara Goldbach birthdate = birth date and age|1947|8|27 location = New York City, New York, U.S. deathdate = deathplace = othername = yearsactive = 1968 1986 spouse = Augusto… …   Wikipedia

  • Maria Barbara Bach — (* 20. Oktober 1684 in Gehren; beerdigt 7. Juli 1720 in Köthen) war die Tochter von Johann Michael Bach, eine Cousine zweiten Grades und die erste Ehefrau von Johann Sebastian Bach. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Kinder …   Deutsch Wikipedia

  • Maria Barbara Bach — (20 October 1684, Gehren, Schwarzburg Sondershausen – 7 July 1720) was the first wife of composer Johann Sebastian Bach. She was also his second cousin, and the daughter of Johann Michael Bach. Personal life See also: Bach family Maria Barbara… …   Wikipedia

  • Maria Barbara Bach — Para otros usos de este término, véase Bach. Maria Barbara Bach Nacimiento …   Wikipedia Español

  • Maria Barbara Bach — (* Gehren, 20 octobre 1684 † Köthen, 7 juillet 1720) fut la première épouse de Johann Sebastian Bach dont elle était également cousine son grand père Heinrich (1615 1692) et celui de son époux, Christoph (1613 1661) étant frères. Alors qu ils… …   Wikipédia en Français

  • Bach (Familienname) — Bach ist ein deutscher Familienname. Er kann unter Umständen ein Herkunftsname sein. Besonders bekannt wurde die Familie Bach, ein mitteldeutsches Musikergeschlecht. Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P …   Deutsch Wikipedia

  • Bach (Homonymie) — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”