Toronto International Film Festival


Toronto International Film Festival
Logo des Toronto International Film Festival
Das neu eröffnete TIFF Gebäude Bell Lightbox (2010)
Megan Fox auf TIFF 2011
Emile Hirsch auf TIFF 2011
Jill Hennessy auf TIFF 2010

Das Toronto International Film Festival (TIFF) ist ein zehntägiges Filmfestival ohne Wettbewerb, das seit 1976 in Toronto stattfindet. Der Sitz bzw. der Veranstaltungsort befindet sich in dem neu gebauten Gebäude Festival Tower auch bekannt unter dem Namen Bell Lightbox auf der 299 Adelaide Street West, Toronto Kanada.

Als Veranstalter tritt die TIFF Group auf, die in Kanada neben der Abwicklung des internationalen Filmfestivals weitere Aktivitäten im Filmbereich setzt. Seit 1984 gibt es eine eigene Programmschiene für kanadische Filme, die 2004 aufgeteilt wurde in Canada First! mit kanadischen Erstfilmen in Spielfilmlänge und Shorts Cuts Canada mit kanadischen Kurzfilmen.

Das Toronto International Film Festival ist neben dem World Film Festival und dem AFI Fest in Los Angeles das einzige Filmfestival in Nordamerika, das beim internationalen Filmproduzentenverband FIAPF akkreditiert ist.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Das Auftakt des Filmfestival in Toronto begann im Jahre 1976. Damals war die offizielle Bezeichnung der Veranstaltung „Festivals of the Festivals“. Bei der ersten Veranstaltung wurden die weltweit besten Filme in Toronto vorgeführt. In diesem ersten Jahr sahen 35.000 Enthusiasten 127 Filme aus 30 Ländern. 1995 wurde die Veranstaltung offiziell von „Festivals of the Festivals“ zu Toronto International Film Festival (tiff.) unbenannt. In den folgenden Jahren entwickelte sich das Filmfestival zu einer Veranstaltung, in der Filme Regisseure, Drehbuchautoren, als auch Schauspieler zu großer Bekanntheit gelangten. Regisseure darunter wie z.B. Paul Haggis, Michael Moore, David Cronenberg, Don McKellar, James Cameron. 2001 wurde das Programm Canada’s TopTen gestartet. 2003 erfolgten die Planungen für einen Neubau eines Gebäudes für die Veranstaltung. Im Jahr 2005 feierte das Festival seinen 30. Geburtstag. 2007 wurde mit dem Bau des neuen Gebäudes auch bekannt unter dem Namen „Lightbox“ begonnen. Im Jahr 2010 wurde das Gebäude fertiggestellt.

Durch die weiter stetig wachsende Beliebtheit dieser Veranstaltung stieg auch die Zahl der präsentierten Filme im Jahr 2009 auf 336 aus 64 Ländern. Auch die Zuschauerzahl stieg weiter an auf 500.000.

Bekannte Persönlichkeiten (Auswahl)

Viele bekannte Persönlichkeiten nehmen an den Festivitäten teil.

Berichterstattungen

TIFF ist ein sehr anerkanntes, beliebtes und eine sehr wichtige Veranstaltung, neben den Internationale Filmfestspiele von Cannes für die Filmbranche. Die Veranstaltung gilt als ein wichtiges Ereignis für die Medien bzw. des Journalismus. Das Festival gilt als Karriestartbrett für zukünftige OSCAR-Anwärter, somit treffen sich alljährlich Fernsehstars und Produzenten sowie Medienjournalisten aus aller Welt im September in Toronto um an der Veranstaltungen teilzunehmen. In den Printmedien werden täglich Coverberichte veröffentlicht u.a. in den LA Times, Philadelphia Inquirer, Miami Herald, New York Times, Toronto Star, Times of India, The Globe & Mail und Toronto Sun. Wöchentliche Berichterstattungen auf den Cover veröffentlichen Der Spiegel[1] und Time.

US-Amerikanische, kanadische und internationale Fernsehsender berichten immer Live vor Ort während des Festivals. Dazu zählen u.a. die Sendungen wie: Access Hollywood, Entertainment Tonight (ET), Red Carpet Diary, eTalk, Entertainment Tonight Canada, Reuters, The Canadian Press, Canapress und UPI.

Weitere Medien die Ebenfalls von dem Festival berichten sind: Variety, The Hollywood Reporter und Screen International,die täglich neu erscheinen.

Veranstaltungen

Das 32. Toronto International Film Festival fand vom 6. bis zum 15. September 2007 statt. 349 Filme aus 55 Ländern wurden gezeigt. Der Film Fugitive Pieces von Jeremy Podeswa mit Stephen Dillane und Rade Šerbedžija eröffnete das Festival. Paolo Barzmans Drama Emotional Arithmetic mit Christopher Plummer, Susan Sarandon, Gabriel Byrne und Roy Dupuis bildete den Abschluss.

Die 33. Auflage des Festivals begann am 4. September 2008 mit dem Weltkriegsepos Passchendaele von Paul Gross und endete am 13. September mit Charles Martin Smiths Abenteuer-Komödie Stone of Destiny. Insgesamt wurden 312 Filme aus 64 Ländern gezeigt, darunter 249 Spielfilme.[2]

Der Eröffnungsfilm des 34. Toronto International Film Festival war John Amiels „Creation“ über das Leben von Charles Darwin, den Abschluss bildete die Gala-Premiere von „The Young Victoria“.[3]

Das 35. Toronto International Film Festival vom 9. bis 19. September 2010 wurde von dem Michael McGowans „Score: A Hockey Musical“ eröffnet.[4] Im Verlauf des Festivals waren unter anderem die neuen Filme von Woody Allen, Robert Redford und Mike Leigh zu sehen.[5]

Das 36. Toronto International Film Festival vom 8. bis 18. September 2011 wurde mit dem Dokumentarfilm „From the Sky Down“ von Davis Guggenheim über die Band U2 eröffnet.[6] Für das „City-to-City“-Programm wurde Buenos Aires ausgewählt.[7] Es wurde auch die deutsche Filmtrilogie „Dreileben“ gezeigt.[8]

Literatur

  • Brian D. Johnson: Brave films, wild nights. 25 years of festival fever. Random House Canada, Toronto 2000, ISBN 0-679-31035-5

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Toronto International Film Festival – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. http://www.spiegel.de/kultur/kino/0,1518,785486,00.html - Spiegel Bericht über das 35. Toronto International Film Festival 2011 (vom 10. September 2011)
  2. Etan Vlessing, Hollywood Reporter: „Toronto's dance card complete Sept. 4-13 festival includes 249 features“ (vom 19. August 2008)
  3. http://www.tiff.net/press/pressreleases/2009/the-2009-festival-announces-closing-night-+gala
  4. http://www.tiff.net/thefestival/press/pressreleases/2010/festival-drops-the-puck-on-11-days-of-film-with-opening-night-selection-score-a-hockey-musical
  5. http://filmpreise.wordpress.com/2010/07/28/toronto-film-festival-2010/
  6. U2 documentary to open Toronto Film Festival, BBC News vom 27. Juli 2011
  7. Toronto International Film Festival Selects Buenos Aires As 2011 City To City Selection vom 8. Februar 2011
  8. TIFF: Dreileben

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Toronto International Film Festival — Festival international du film de Toronto Le Festival international du film de Toronto (en anglais Toronto International Film Festival, ou TIFF) est un festival de cinéma annuel qui se tient à Toronto, au Canada. Le festival commence le mardi… …   Wikipédia en Français

  • Toronto International film festival — Festival international du film de Toronto Le Festival international du film de Toronto (en anglais Toronto International Film Festival, ou TIFF) est un festival de cinéma annuel qui se tient à Toronto, au Canada. Le festival commence le mardi… …   Wikipédia en Français

  • Toronto International Film Festival — Coordinates: 43°38′48″N 79°23′25″W / 43.64667°N 79.39028°W / 43.64667; 79.39028 TIFF redirects here …   Wikipedia

  • Toronto International Film Festival — Международный кинофестиваль в Торонто (англ. The Toronto International Film Festival (TIFF)) ежегодный кинофестиваль, проводящийся в Торонто (Канада) с 1976 года. В настоящее время фестиваль обычно начинается вечером в сентябрьский четверг после… …   Википедия

  • Toronto International Film Festival 2007 — Das 32. Toronto International Film Festival fand vom 6. bis zum 15. September 2007 statt. Es ist ein zehntägiges Filmfestival ohne Wettbewerb. 349 Filme aus 55 Ländern wurden gezeigt, viele davon erstmals in Nordamerika oder sogar weltweit. In 71 …   Deutsch Wikipedia

  • 2007 Toronto International Film Festival — Infobox Film Festival name = Toronto International Film Festival caption = Official poster opening = Fugitive Pieces closing = Emotional Arithmetic host = Toronto International Film Festival Group date = September 6, 2007 – September 15, 2007… …   Wikipedia

  • 2009 Toronto International Film Festival — Official 2009 poster Location Toronto, Ontario, Canada Hosted by …   Wikipedia

  • 2010 Toronto International Film Festival — The TIFF Bell Lightbox had its formal opening on September 12, 2010, during the festival. This shot was taken the day before the opening. Location Toronto …   Wikipedia

  • 2008 Toronto International Film Festival — The 2008 Toronto International Film Festival, (TIFF) will be held in Toronto, Canada. This 33rd annual festival will run from September 4 to September 13, 2008. The film festival has announced that the opening night gala will be the WWI romantic… …   Wikipedia

  • 2006 Toronto International Film Festival — The 2006 Toronto International Film Festival ran from September 7 to September 16, 2006. Opening the festival was Zacharias Kunuk and Norman Cohn s The Journals of Knud Rasmussen , a film that explores the history of the Inuit people through the… …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.